Wilmas Wunder
Cubanische Elbschnauzen in Hamburg Blankenese – Havaneser aus bester Zucht
 
467220

Welpentagebuch: 3. Woche

Welpentagebuch: 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche 5. Woche 6. Woche 7. Woche 8. Woche 9. Woche 10. Woche

"Ich ging in das irdische Leben, haben mir Sterne den Mantel gegeben,
der mich beschütze und in mir das Bild, himmlischer Lichter auf Erden enthüllt."

Übergangsphase: Langsam machen sich die Wunder auf den Weg, sich von innen nach außen zu öffnen::

12.11.2017, 15.Tag: Guten Morgen liebe 3.Woche, guten Morgen liebe Freunde des kleinen Geschreis.
Heute morgen habe ich wirklich das Lustigste überhaupt gesehen:
Wir sind hier Sonntag morgens immer ziemlich langsam und faul. Meine Kinder und ich und auch unsere Tiere. Das steckt anscheinend an. Ihr habt das sicher auch schon gemerkt, weil sich lange nichts tut, bis die neue Woche aktualisiert wird, oder?
Aber heute morgen hat Elise wirklich den Vogel abgeschossen: Das kleine Gequickel und Gequackel war mal wieder aktiv. Oh Mann, gääähn, am Sonntagmorgen. Können die auch mal ausschlafen?
Sie also langsam ran die Wurfkiste mit einem Blick. "Oh, die Kinder müßte ich mal saubermachen. Aber trinken lassen? Neeee, kein Bock!!!"
Vorderfüße also rein in die Kiste, den Hintern lieber draußen geparkt. So ist man auf der sicheren Seite, daß man schnell wieder entkommt. Dachte sis sich wohl.
Wenn die Kleinen die Mama nur erahnen geht der Radau erst richtig los. Ich würde es gerne das kleine Freudengeschei nennen.
Die Kleinen aber auch nicht doof, nebst genanntem Freudengeschrei, haben sich sogleich die schwebenden Zitzen gegriffen und sich festgesaugt. Und so stand sie da bestimmt eine Minute mit mehreren fliegenden baumelnden Kindern an der Milchleiste. Was die erst mal haben, geben sie freiwillig nicht wieder her!!! Im Prinzip könnten sie sich so, wie Tarzan, über die Wurfboxschwelle hangeln... Aber so weit sind wir glücklicherweise noch nicht! Und Ihr erzählt es Ihnen bitte auch nicht!
Letztendlich hat sich Elise dann doch breitschlagen lassen, alle zu bedienen. Und schwupp, war gesegnete Ruhe im Karton!!!

Freddy
Freddy
Clärchen, Fine, Freddy
Fine, Clärchen & Freddy
Frieda
Frieda
Fine
Fine
Lucky
Lucky
Welpen
Wunder
Feline
Feline

Ihre Augen haben nach wie vor alle geschlossen. Sie wackeln jetzt aber trotzdem schon lustig mit erhobenen Köpfen durch die Wurfbox. Manchmal komplett in der falschen Richtung, aber das stört hier keinen großen Geist. Sie reagieren auf das Blitzlicht der Kamera. Deshalb ist es schwierig, schöne Bilder von den Gesichtern zu machen. Sie drehen sich dann lieber schnell weg.

21.00Uhr: Das erste Auge ist offen. Und was meint Ihr wohl von wem? Es ist das rechte Auge unserer Kleinsten. Also Feline Flöckchen ist unser Star.

21.30Uhr: Ihr linkes Auge ist offen und auch Freddy will nicht mehr warten. Er hat sein linkes Auge geöffnet.

13.11.2017, 16.Tag: Frieda hat mich heute mit ihrem linken Auge angeblickt. Alle anderen ruhen noch tief in sich selbst.

Frieda, Helene
Frieda & Helene
Fine
Fine
Fine
Fine

Schaut Euch bitte unsere Schönheiten mit offenen Augen an:

Freddy
Freddy
Feline
Feline
Lucky
Lucky
Frieda
Frieda

Wir sind gespannt, wie lange sich Fine & Clärchen noch Zeit lassen wollen...

Waagschalenappell: Fine 660g, Lucky 650g, Frieda 640g, Clärchen 585g, Feline 480g, Freddy 745g

22.00Uhr: Clärchens Augen sind beide auf. Auch sie schaut munter in die Welt. Die Erstgeborene wird also in dieser Entwicklung die letzte sein. Wir warten und sind gespannt auf unsere liebe Fine...

Portraitfotos machen wir jetzt erst mal nur tagsüber. Die Augen sind noch nicht klar und können sich nicht einstellen. Der Blitz wäre zu gefährlich.

14.11.2017, 17.Tag: Unsere Fee Fine sagt, sie hat alle Zeit der Welt. Sie ruht weiterhin absolut entspannt in sich selbst. Wieso den Blick nach außen wenden, wenn es in sich noch so viel zu entdecken gibt?

12.30Uhr: Fräulein Fine möchte es den anderen gleich tun. Mit einem kleinen Spalt ihres linken Auges schaut sie nun doch aus sich heraus.

Fine
Fine, auf der kuscheligen Wärmflasche und dann auch noch ganz oben, liegt es sich ziemlich gemütlich
Elise, Welpen
Wunder

20.00Uhr: Alle Augen sind offen und trotzdem meistens schlafend zu...

Clärchen
Clärchen
Feline
Feline
Fine
Fine
Fine
Fine

15.11.2017, 18.Tag: Wie Elise entscheidet, wann sie den Kleinen nachgibt und wann nicht, bleibt mir verborgen. Sie hört genau die unterschiedlichen Bedürfnisse heraus. Ich höre Geschrei und habe den Impuls zu reagieren. Ich bleibe ein unbedeutender Handlanger. (Shuttleservice) Meine inneren Impulse sind nicht mehr naturgemäß. Elise ist intuitiv und richtig. Manchmal höre ich die Kleinen nachts weinen. Sie wirft einen Blick hinein in die Wurfkiste. Ich denke, "geh doch und beruhige das kleine Geschrei, damit wir (ich) weiterschlafen können." Aber sie wendet sich ab und tatsächlich die Kleinen beruhigen sich schnell. Wonach sie urteilt? Sicher komplett anders als ich Mensch.
Sie war schon bei Adeles letztem Wurf die beste Erziehung. Sie ist der Dominanz der vielen gleichzeitig um sie tobenden kleinen Wunder niemals gewichen, hat Grenzen gesetzt, standgehalten und dann sämtliche Knochen geklaut und alleine verspeist.
Und so zeigt sie sich auch hier: Liebevoll und gütig, dominant und klar. Da kann ich mir vieles abschauen. Und lernen. Der Hund kennt keine Bosheit, kein Nachtragen, keine Falschheit. Er ist authentisch und stetig wieder offen und neu. Für Elise ist in jedem Moment jedes ihrer Kinder ein vollständiger Hund, den es zu erziehen gilt. Ohne Niedlichkeitsanspruch. Immer mit dem richtigen Ziel im Blick. Ich hoffe, daß wir unserer Frieda mit diesem Inneren begegnen können.

21.30Uhr: Der Tag war lang, aber viel zu kurz, um neben der Wurfbox zu sitzen. Ach, könnte ich den ganzen Tag hier sein und einfach nur diese Vollkommenheit betrachten.
Jetzt beginnen kleine vorsichtige Besuche. Ein kleiner Blick in die Wurfbox wird gewagt. Mit respektvollem Abstand. Ende nächster Woche startet unser 1.Wundertreffen...
Wir sind alle geschafft und machen Feierabend. Eindeutig sind wir hier noch im Wochenbett. Alle sind offen und zart. Diese Zeit ist unwiderbringlich sensibel und schön. Dieses Wunder des Lebens fühlen wir mit jedem Atemzug. Elise hat großes geleistet und braucht großen Respekt. Wir sind so dankbar. Schön, daß wir das mit Euch teilen dürfen.
Schlaft schön!!! Anbei our chilling wonder: (Ihr müßt das Foto unbedingt anklicken!!!)

Frieda, Freddy
The chilling wonder

16.11.2017, 19.Tag: Heute haben wir wieder eine Kotprobe von Mutter und Kindern beim Tierarzt abgegeben. Und können uns gratulieren. Alle sind parasitenfrei!!!

Clärchen
Clärchen
Feline
Feline
Lucky
Lucky
Fine
Fine
Frieda
Frieda
Freddy
Freddy

Waagschalenappell unserer properen Braten: Fine 790g, Lucky 790g, Frieda 750g, Clärchen 725g, Feline 590g, Freddy 840g

23.00Uhr: Also, die Kleinen können jetzt auch hören. Sie reagieren auf Geräusche von Küsschen, klatschen, schnipsen. Die Ohren bewegen sich, vor, zurück, vor, zurück. Interessiert sind die Herrschaften. Was los? Habe ich etwas verpasst?

17.11.2017, 20.Tag: Elise macht uns das größte Geschenk: Wir dürfen sie herausholen und kuscheln, in den Ausschnitt legen und wärmen. Wir werden sie jetzt mit ganzem Herzen auf uns Menschen prägen und am Alltag teilhaben lassen. Kleine Knutschkugeln, die größtes Vertrauen zum Menschen haben werden. Offen und entspannt. Wir sind sooo verliebt in unsere Schätze. Der ein oder andere hat schon direkt Kontakt zu uns gesucht, um zu kuscheln oder zu spielen.
Sie sind so offen und neugierig. Bereit zu entdecken und zu fühlen. Die große weite Welt wartet. Wir tun mit vollem Herzen unser Bestes, um ihnen den optimalen Start zu schenken!

Frieda
Tiefenentspannung
Cäthe, Frieda, Helene
Frieda hat ihren Platz auf dem Sofa gefunden. Die Katzen wissen nicht so wirklich, was das ist. Aber haben größten Respekt vor uns.
Clärchen
2 Hände voll Clärchen Glück

20.00Uhr: Das 1.Welpenhäuschen ist angekommen. Ein stabiles Einfamilienhaus für eine Familie mit mehreren Kindern, mit 2 Fenstern und einer Tür. Elise ist gleich durch eines der Fenster eingestiegen. Wahrscheinlich der Versuch einer echten Hausbesetzung. Sehr zum großen Spass aller Anwesenden. Daß sie da überhaupt durchgepasst hat... Leider wurde ihr Friede aber schnell gestört, weil Lucky auf ihren Fersen den Eingang durch die Tür fand.

Lucky
Lucky
Elise, Feline
Elise liegt im Haus und Feline sucht sie
Welpen
Hundehaufen

Wir werden das Gehege morgen tagsüber zum Teil öffnen. Unsere Wunder werden mobil und neugierig auf eine große Portion tolles Leben.

18.11.2017, 21.Tag: Viele Welpenhäuschen sind in Arbeit. Auch Josephine hat sich dazu entschlossen. Wir können demnächst hier vermieten...
Wir haben das Gehege jetzt teilweise geöffnet. Der Raum wird gerne angenommen. Unsere Wunder sind deutlich aktiver unterwegs als gestern. Aber sie gehen auch gerne in der Weite verloren und weinen. Vor allem, wenn sie mutig, entschlossen und neugierig Handtuch und Fließe verlassen. Um dann auf ungewohntem PVC die erste unbeholfene Rutschpartie zu versuchen. Auch die neue Wundervilla mit Hausnummer 37 läd zur Verzweiflung ein, wenn man sich dort plötzlich im ungewohnten Dunkel wiederfindet. Einsam und allein. Wo war nur die Tür? Und wo ist meine wärmende Familie nur geblieben? Zun Glück gibt es immer einen Shuttleservice, der rettend zur Seite steht. Und große Probleme wieder in Kuscheleinheiten verwandelt. Ach, das Leben kann so schön sein. Und plötzlich fällt man wieder in Tiefschlaf, um danach mit neuen Kräften zu neuen Abenteuern aufzubrechen.

Freddy
Freddy
Clärchen
Clärchen
Lucky
Lucky
Fine
Fine
Feline
Feline
Frieda
Frieda

Huhuhu, die 3.Woche schließt schon wieder. Kleine werden groß. Ich weiß, Ihr seid glücklich damit, aber wir sehen dem auch immer mit einem lachenden und weinenden Auge entgegen... Aber jetzt freuen wir uns lieber auf den Start der morgigen 4.Woche.

Welpentagebuch: 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche 5. Woche 6. Woche 7. Woche 8. Woche 9. Woche 10. Woche