Wilmas Wunder
Cubanische Elbschnauzen in Hamburg Blankenese – Havaneser aus bester Zucht
 
423387

Welpentagebuch: 4. Woche

Welpentagebuch: 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche 5. Woche 6. Woche 7. Woche 8. Woche 9. Woche 10. Woche 11. Woche

"Vom Himmel komme ich, mein Engel leitet mich, dass jeder Schritt auf dieser Erde, kraftvoll und mutig werde,
dass mein Sein mit Glückes Kraft, voller Liebe Gutes schafft."

Jetzt beginnt die Prägungsphase.: Der Vorgang der Prägung beschreibt den Lernvorgang des Welpen, innerhalb der 4. bis zur 8. Woche. Endlich kann der Welpe seine Augen, Nase und Ohren ganz zum Einsatz bringen, denn sie sind nun voll entwickelt. Er sieht aber nur mit eingeschränktem Farbspektrum. Die Eindrücke, die ein Welpe in dieser Phase von seiner Umgebung gewinnt, dienen als Grundlage für seine weitere Persönlichkeitsentwicklung.

31.7.2018, 22.Tag: Hallo 4.Woche, woher kommst Du so schnell?
Die Nächte sind leise und gefüllt von Wohlbefinden, von ruhigem Saugen und Schmatzen. Adeles Michbar hat noch reichlich und genug für 7 hungrige Mäuler zu bieten. Diese Woche werde ich sicherlich Adele entlasten und zufüttern. Irgendwann ist der Moment da, indem der Hunger überwiegt. Mal sehen, wann das passiert.
Ansonsten herrscht jetzt reges Treiben in der Wurfbox. Sind sie wach, laufen sie umher. Quackeln, bellen, freuen sich über ihre neu entwickelte Reife. Sie wollen etwas erleben. Ebenso schnell fallen sie aber plötzlich um und machen ein gesegnetes Schläfchen. Um erneut aufzuwachen und nach Mama zu rufen. Und die eilt immer sofort heran.

Adele, G-Wurf
Adele im Glück
Smylla, Gertrud
Gertrud wird wahrscheinlich Smilla heißen
Georg
Georg
Gerda
Gerda
Golo
Golo
Gregor
Gregor
Tilda
Tilda
Gundel
Gundel

Adele war übrigens heute bei unserer Tierheilpraktikerin zur Bioresonanz. Jetzt nach 3 Wochen Stillzeit zeigt sich doch, wie anstrengend alles ist und war. Sie hat ordentlich Fell verloren und ich wollte gerne ihren Allgemeinzustand testen und sehen, wie ich sie bestmöglich unterstützen kann. Alles ist gut bei ihr und ich werde ihr weiter Reicos wunderbare Kräuter ins Futter geben.

19.00Uhr: Unsere Welpen werden jetzt von uns "wachgeküsst". Wir holen sie einzeln heraus, streicheln sie, spielen mit ihnen. Und sie reagieren mit Zugewandtheit, Offenheit, Nähe und Neugierde.

22.00Uhr: Gerade konnte ich Spannendes beobachten. Die Welpen können noch nicht gut sehen. Sie reagieren mit den Ohren und vor allem mit der Nase:
Ich habe mich an die Wurfbox gesetzt und zu den Kleinen gesprochen. Golo hob sofort den Kopf und kam zu mir angewackelt. Tilda und auch Gundel hoben auch aus dem Schlaf die Köpfe und folgten dem Geräusch. Dann betrat Adele die Wurfbox. Sogleich standen bis auf 2 Schläfer alle auf. Golo hob den Kopf und roch. Trotzdem recht orientierungslos liefen alle los, auf der Suche nach der Mami. Aber mit absoluter Sicherheit, dass sie dort irgendwo ist.

1.8.2018, 23.Tag: Heute war es dann soweit: Der große Hunger kam zu Besuch. Vor allem Golo wollte sich nicht beruhigen, trotz wiederholtem Naschi bei Mama Adele. Also wurde die Hundewurst geöffnet und damit ganz neue Momente des Erlebens geschaffen. Nicht jeder hat gleich begriffen, was man damit macht. Aber probiert haben sie es alle. Golo als erster allen voran. Und ein paar haben sich dann richtig den Bauch vollgeschlagen. Die Hundewurst ist für den Start perfekt, weil sie nur Rindfleisch, Fleischbrühe und Algen beinhaltet. Sie wird sofort sehr gut vertragen, was allgemein zur Glückseligkeit führt. Wer Interesse an einer Beratung hat, darf sich gerne melden. Das würde mich sehr freuen!
Schön ist es, damit Mami Adele etwas entlasten zu können. Sie darf nun wieder mehr zu sich kommen und wenn das Futter richtig angenommen wird, auch am Familienalltag teilnehmen. Das ist ein großer wichtiger Moment bei jedem Wurf. Weil jetzt Stabilität und Normalität einsetzten darf!

G-Wurf
"Huch, was riecht hier so neu und lecker?!
G-Wurf
Schmausen der besonderen Art.

21.00Uhr: Wir haben die Wurfbox geöffnet. Ein Paradies für Fortgeschritte. Freies Pinkeln und freie Häufchen mit viiiel mehr Platz. Und jede Menge Abenteuer, schon so, dass man den Heimweg nicht mehr findet. Adele ist auch schon ganz irritiert. Sie kommen gar nicht wieder rein zum Trinken. Heute Nacht gehen sie aber lieber wieder zurück in ihre gewohnten 98x98cm Wurfbox, um sie nicht ins Unglück zu stürzen. Zu viel Freiheit kann sonst auch wehtun und den Schlaf kosten.

2.8.2018, 24.Tag: Waagschalenappell: Gregor 680g, Gundel 535g, Golo 695g, Georg 660g, Gertrud 635g, Tilda 735g, Gerda 655g
Sie werden zusehens mobiler und laufen aus der Wurfbox heraus. Mit großem Abenteuerglitzern in den Augen. Golo hat auch sofort Adeles Näpfe gefunden. Er scheint nie satt zu werden...

G-Wurf
Milchbar
G-Wurf
Feinstes im Napf
Golo
Golo Nimmersatt (alles seins...)

Bei Adele sehe ich jetzt schon erste Erziehungsmaßnahmen. Sie entscheidet, wann sie die Kleinen an die Zitzen läßt. Früher ist sie immer sofort hineingerannt, sobald ein Welpe auch nur ansatzweise weinte. Jetzt bleibt sie cool. Heute Nacht machte Golo Geschrei. (Ich kann mich immer noch nicht lösen und schlafe nach wie vor beim Wurf auf dem Sofa.) Hatte er Hunger? Aber Fräulein Adele blieb hart. Keine Chance auf ein Leckerchen.

20.30Uhr: Heute hat Adelchen ihren 1. richtigen Ausflug ohne ihr Welpengefolge gemacht. Vom Puppenmuseeum ist sie runtergelaufen zum Elbstrand, ein kurzes Ruhepäuschen auf dem Campingplatz gemacht, in der Elbe gebadet und wieder hochmarschiert. Sie ist wirklich die Hälfte von sich selbst und hat ziemlich kämpfen müssen. Die letzte Zeit hat sie körperlich doch ziemlich geschlaucht. Abgenommen hat sie trotzdem wenig. Reico hilft ihr soo sehr. Das macht uns glücklich. Und sie war sooo glücklich, endlich wieder dabei zu sein!!! Danach ist sie schnurstracks in die Wurfbox gehüpft. Sie braucht jetzt auch mal kleine Auszeiten. Und auch ihr normales Familienleben. Wir haben sie im Alltag sooo vermissst!!!

21.00Uhr: Jetzt gibt es noch das Nachtschmankerl, die Hundewurst zum Abend, damit keiner mehr weinen muss vor Hunger. Ich hoffe, das fruchtet!!!

3.8.2018, 25.Tag: Die Nacht war, wie bestellt, absolut ruhig und schläfrig. Kein Weinen, kein Hunger, sondern Zufriedenheit auf allen Seiten. Wir werden sie jetzt morgens und abends füttern.

Gundel
Gundel im Glück
G-Wurf
Sabine im Glück
Gundel
Gundel im Glück

Vorschau: Impfen und Chipen der Welpen findet am Dienstag, 4.9.2018, 17.00Uhr statt.

22.00Uhr: Wir starten mit dem Boxtraining und auch die Welpentoilette steht bereit vor dem Ausgang der Wurfbox. Tatsächlich bewegen sie sich eher raus zum Pinkeln. Und dann direkt auf das Flies dort. Wir machen es jedes Jahr anders und fangen immer früher damit an. Zum Reinigen des Geheges kommen alle gemeinsam in eine Box. Im Moment haben sie noch kein Bewußtsein vom Eingesperrtsein. Das wollen wir uns zunutze machen. Gewöhnung ist alles und Ihr habt es nachher sooo viel leichter! Mal schauen, ob die Idee auch fruchtet. Wir geben unser Bestes und lernen mit den Welpen und auch mit Euch!!!

Golo
Boxtraining (Golo im Knast)
Tilda
Tilda im Glück
Tilda
Tilda süß entspannt
Georg
Georg
G-Wurf
Toilettenparty (Stellt Ihr Euch wahrscheinlich anders vor, oder?)

4.8.2018, 26.Tag: Die Hitze macht allen zu schaffen. Hauptsächlich wird geschlafen. Bei diesem Wurf hören wir erstmalig neue Geräusche: Wenn die Kleinen sich räkeln, oder sich im Schlaf umdrehen, dann stöhnen sie leise genüsslich...

Gerda
Gerda
Gundel
Gundel
Gregor
Gregor
Golo
Golo
G-Wurf
Hitzefrei
Tilda
Tilda
Gertrud
Gertrud
Georg
Georg

13.00Uhr: Sie fangen jetzt an miteinander zu spielen. Die ersten hundetypischen Kommunikationssignale werden gezeigt: Schwanz wedeln, Spiel auffordern, blinzeln, sich gegenseitig beim Spiel in den Kopf beissen, gähnen, die Ohren stellen,... Auf Geräusche wird sofort reagiert und geschaut, wo sie herkommen. Sie sind wach und bereit, sich und die Welt um sich herum kennenzulernen.

5.8.2018, 27.Tag: Wir üben fleißig den Aufenthalt in der Box. Jeden Morgen zum Säubern des Geheges machen unsere Kleinen ein gesegnetes Schläfchen darin. So auch heute. Und heute Morgen war zum 1.Mal eine kleine Beschwerde zu vernehmen. Es war Gregor, der hierauf keine Lust verspürte. Aber auch er gab sich irgendwann geschlagen und schlief friedlich ein. Sie schlafen gerne darin. Und möchten gar nicht mehr hinaus.
9.30Uhr: Gerade konnte ich sehen, dass einige zum Pinkeln die geöffnete Box kurz verlassen haben, um dann wieder gemütlich in die Gemeinschaft zum Schlafen zurückzukehren. Ebenso halten es inzwischen einige mit der Wurfbox.

Golo
Golo Eckenschläfer
G-Wurf
Gemütliches Schlummern in der Box

6.8.2018, 28.Tag: Kann es wahr sein? Die 4.Woche geht dem Ende zu...
Kleine werden groß: Nachts sperren wir die Welpen noch in die Wurfbox, um ein weinendes Herumirren Einzelner zu vermeiden. Aber wem es nicht schnell genug geht, daß aufgestanden und geöffnet wird, trotz Gemecker und Geschrei, der bricht eben einfach aus. Auch mit 28 Tagen kann man schon hohe Hindernisse überwinden. Vor allem, wenn es blöde Gefängnismauern sind. Golo allen voran, hat die Hürde mal eben gemeistert. Damit ist jetzt der Ausgang des Geheges auch nicht mehr so sicher. Ganz schön frühreif, der Kleine...

22.00Uhr: Mit dem Ende der 4.Woche sprießt auch der 1.Eckzahn aus Tildas Kiefer.
Frieda hat heute das 1.Mal mit Gundel gespielt. Sie war so rührend und vorsichtig und Gundel so unglaublich selbstbewußt. Das wird eine tolle Zeit werden!!! Im Moment ist Freddy bei uns zu Besuch, der seinen neuen Freund Georg richtig kennenlernen wird. Wir werden die beiden zusammenführen und den Einzug von Georg dadurch erleichtern. Gundel zieht übrigens zu Ida & Livvy. Tja, die Tendenz geht zum Zweit- oder Dritthund. Havaneser machen süchtig. Aber das ist wenigstens mal eine Sucht, die uns gesund erhält!!!

Gundel
Gundel
Frieda, Gundel
Erstes Spiel
Gundel
Gundel

Welpentagebuch: 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche 5. Woche 6. Woche 7. Woche 8. Woche 9. Woche 10. Woche 11. Woche