Wilmas Wunder
Cubanische Elbschnauzen in Hamburg Blankenese – Havaneser aus bester Zucht
 
433360

Welpentagebuch: 6. Woche

Welpentagebuch: 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche 5. Woche 6. Woche 7. Woche 8. Woche 9. Woche 10. Woche 11. Woche

"Vom Himmel komme ich, mein Engel leitet mich, dass jeder Schritt auf dieser Erde, kraftvoll und mutig werde,
dass mein Sein mit Glückes Kraft, voller Liebe Gutes schafft."

14.8.2018, 36.Tag: Guten Morgen Ihr Lieben, es grüßen die 7 Havaneserzwerge aus Blankenese den Rest der Welt mit einem lauten Boxkonzert. Kann man sich auch irgendwann mal beruhigen? Heute morgen haben wir sie in 2 Boxen aufgeteilt. Zum Ende der Zeit bei uns, hoffen wir, dass alle einzeln in ihren eigenen Boxen sein können. Und auch Positives damit verknüpfen. In seiner eigenen Freiheit beschnitten zu werden, findet hier keiner lustig. Es tröstet der Gedanke, dass ihnen darin ja nichts passiert. Diesmal ist es Georg, der sich als Letzter nicht beruhigen möchte. Und dass, obwohl er in seiner eigenen Box sitzt. (Das weiß er natürlich noch nicht!) Nach 2 Minuten Geschrei ist Ruhe und wir können endlich lüften.
Die Wurfbox halten die Welpen inzwischen übringens sauber. Sie gehen alle zum Schlafen rein und zum Pinkeln raus.

20.00Uhr: Wir waren zum 1.Mal im Garten. Ein großes Erlebnis für kleine Schätze. Sie waren alle sehr vorsichtig. Erst mal nur riechen und dann langsam rauspurzeln. Nur Gregor lief pfeifend und lustig voran. Er kennt keinen Schmerz. Er ist ein Held. Völlig unbedarft. Alles ist toll!!! Golo wollte erst viel Nähe auf dem Schoß und Georg suchte immer wieder den Schutz der Box. Irgendwann waren aber alle mutig und freuten sich über ihre neu gewonnene Freiheit. Was kostet die ganze Welt? Bis schließlich der Teich lockte. Erst machte Gundel einen schnellen Köpfer und kaum war sie rausgefischt, sprang Tilda hinterher. Vielleicht sollten wir mit dem Seepferdchen für Welpen werben? Und Ihr glaubt es nicht, dann wollten alle folgen. Diese verrückte Mannschaft konnte aber ein Glück schnell von Anderem überzeugt werden. Sie haben uns ganz schön beschäftigt. 7 Zwerge mit tollsten Ideen zu bändigen ist gar nicht so leicht. Jetzt schlafen alle und ich schätze mal, so schnell wird keiner mehr wach...!!!

G-Wurf, Golo
G-Wurf
Gregor
Gregor
Georg
Georg
Jule
Jule
Smylla
Smylla
Gundel, Tilda
...nach dem Teich...
G-Wurf, Golo
Gartengespräche

15.8.2018, 37.Tag: Großes Geschrei des Morgens bei Blatzheims. Es kommt aus der Box und die Verursacherin des Spektakels ist Fräulein Gundel. Sie wollte sich auf keinen Fall und niemals beruhigen. Sehr konsequent und durchhaltestark die Kleine. Aber irgendwann war auch in dieser Box Ruhe. Gesegnete Ruhe.
Vielen Dank für die vielen Angebote, mit den Kleinen Besuche im Garten zu machen. Wir nehmen sehr gerne an. Heute werden wir unsere Nachbarn besuchen, am Freitag fahren wir zu Lucky und Charly und bald auch zu Trudi.
Der Balkon wurde heute welpensicher gemacht. Im Moment traut sich aber noch kein Held den 1.Schritt über die Türschwelle. Unseren kleinen Teich werden wir heute auch sichern. Damit nur noch unter bewußter Anleitung Schwimmunterricht passiert. Natürlich nur mit Schwimmflügeln.

Golo
Golo
Smylla
Smylla
Gundel
Gundel
Gundel
Gundel
Gregor
Gregor
Smylla, Tilda
beim Spiel
Georg, Tilda
beim Spiel
Jule
Jule

16.8.2018, 38.Tag: Heute wurde die Balkonsaison eröffnet. Alle folgten mir bis zur Schwelle des Balkons. Und plötzlich fiel Golo versehentlich darüber. Und dann wollten alle hinterher. Wildes Toben und Erobern des neuen Lebensraumes. Juhuu, die Welt ist bunt und groß. Plötzlich einsetzende Müdigkeit erschwerte dann aber die Heimreise. Wie kommt man über dererlei hohe Hindernisse? Und dann weinten einige. In der Wurfbox schläft es sich um einiges komfortabler...

Smylla, Cäthe
...Begegnungen...
Smylla
Smylla
Tilda
Tilda
Cäthe, Frieda
...Suchspiel...
Smylla
Smylla
Adele
Mami

Über mangelende Abenteuer kann hier keiner meckern. Gestern durften die Kleinen einen Schnauzerrüden im eigenen Garten kennenlernen. Heute haben Clärchen und Frieda sie besucht. Und morgen lernen sie Charlie und Lucky kennen. Sie sind schon sehr mutig. Völlig unbedarft und frei gehen sie jeder Begegnung entgegen. Wieso auch anders? Sie kennen nur schöne Kontakte und haben beste Erfahrungen gemacht.

17.8.2018, 39.Tag: Leises Schnarchen und Schlummern zur Morgenstunde. Heute sind alle müde in den Boxen eingeschlafen. So können wir in Ruhe alles saubermachen. Herrlich!!!

G-Wurf
Schlummernder G-Wurf
G-Wurf
Schlummernder G-Wurf

21.00Uhr: Der erste Ausbrecher wurde gefasst. Ich sage es ja. Sie sind frühreif!!! Nichtsahnend saßen Josephine und ich auf dem Sofa. Rumlümmeln war das Motto. Immer mal wieder einen kleinen Schatz auf dem Schoß und viele Küsschen gebend und nehmend. Nein, wie lustig kann das Leben sein...
Noch lustiger war es, als wir das Zimmer verließen und dann einen Kleinen im Flur rumflippen sahen. Immer mal hoch und runter rennend. So ganz locker und frei. Wir haben beide Stilaugen bekommen. Hätte er "Juhu" rufen können, hätte er es sicher gemacht! Tja, wie war der kleine Held entkommen? Oder ist es eine Heldin? Und wieso haben wir es nicht mal ansatzweise gemerkt? Na, was glaubt Ihr? Wer war es wohl? Der 1.Frechdachs, der es geschafft hat über die Hürde der Gehegetür zu fallen? Die Auflösung gibt es morgen. Das Blankeneser Wettbüro ist geöffnet. Ihr könnt ja mal diskutieren...

Smylla
Smylla
Gundel
Gundel
Georg
Georg
Gregor
Gregor
Golo
Golo
Jule
Jule oder vielleicht doch Georg???
Tilda
Tilda

18.8.2018, 40.Tag: Ich gebe Euch einen ziemlich gutgelaunten Tipp: Der Name fängt mit einem "G" an... :)
20.00Uhr: Also gut, ich löse auf: der geheimnisvolle Ausbrecher ist ein Kerl. Einer von der großen Sorte. Er ist völlig wild und unvernünftig. Wenn wir ihn ließen, würde er uns lustig auf Schritt und Tritt verfolgen. Fröhlich hoppelnd vor die Füsse, neben die Füsse und unter die Füsse. Er rennt und tobt gerne und liebt seine komplette Familie, inclusive der großen Hunde, die ihn ständig einnorden müssen. ("Geh weg!!!") Ein kleiner großer Superheld: es ist Georg!!!

19.8.2018, 41.Tag: Zum guten Morgen gab es rohe Hühnerbeine. Ein besonderes Schmankerl, dem keiner Widerstehen kann. Ein Bewußtsein dafür, daß man auf dererlei Besonderes auch besonders aufpassen muss, besteht allerdings noch nicht. Adele hat sie schnell alle in die Wurfbox gelockt und dann eiligst bestohlen. Aber auch das wurde nicht besonders bemerkt. Danach mußte ich aber feststellen, daß auch Frieda unter der gleichen Unbedarftheit leidet. Auch deren Beinchen verspeiste Adele hinterher mit größtem Vergnügen...

G-Wurf
Hühnerbeine

Übringens ist es für uns sooo schön zu erleben, wie nah wir mit den Kleinen schon zusammengewachsen sind. Sobald wir das Gehege betreten, kommen alle angerannt. Sie versuchen gleichzeit auf den Schoß zu klettern. (Georg schafft es immer.) Sie lieben jede Streicheleinheit, jede Form von Nähe, jeden Kuss. Sie sind soo hingebungsvoll. Sie werden es sicher niemals vergessen, wie wir sie anfassen und liebkosen. Und wir werden niemals vergessen, welches Glück jeder einzelne uns schenkt!

Golo
Golo
Gregor
Gregor möchte sein Herz verschenken... An wen?
Tilda
Tilda
Jule
Jule
Jule
Jule
Smylla, Lucky
...Begegnungen... (Smylla & Lucky)
Gundel
Gundel
Jule
Jule
Jule
Jule

20.8.2018, 42.Tag: Waagschalenappell: Gregor 1035g, Gundel 895g, Golo 1255g, Georg 1060g, Smylla 1140g, Tilda 1080g, Jule 985g.
Heute ist schon wieder der letzte Tag der 6.Woche. Kleine werden groß. Und das Ende der Zeit bei uns rückt unablässig näher. Vieles ist in Vorbereitung: Die Papiere für den Ahnenpass wurden ausgefüllt, die USB-Sticks bearbeitet, das Gesundheitszeugnis vorbereitet, Leinen und Halsbänder wurden bestellt. Decken und Starterpakete transferiert. Bürsten und Kämme wurden bestellt, die Welpenmappen bestückt. Dieses Jahr haben wir für Euch auch tolle Schleppleinen. Und noch vieles mehr... Es riecht hier schon ein bißchen nach Auszug...

Unser kleiner Gregor sucht aber immer noch seine Familie. Auch er möchte sein Herz verschenken. Wo seid Ihr?

Gregor
Gregor
Gregor
Gregor
Gregor
Gregor
21.00Uhr: Adelchen war heute in Sachen Wellness und Körperpflege unterwegs. Genau genommen bei Lena Rasmußen vom Hamburger Hundefriseur. Adeles Fell läßt nun doch zu wünschen übrig. Leider!!! Bei 7 Welpen nutzen auch bestes Futter und Nahrungsergänzungsmittel nicht mehr. Da mußte die Schere, bzw. die Schermaschine ran. Jetzt ist sie kurz, aber glücklich. Erst mal ist in Sachen Fellpflege wohl Ruhe bei ihr. Also, solltet Ihr Unterstützung in Sachen Fell- und Zahnpflege benötigen, möchte ich Euch Lena ans Herz legen!!!

Frieda
Friseur gefällig? Lena ist offen für jedes Schlamm-massel!!!

Welpentagebuch: 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche 5. Woche 6. Woche 7. Woche 8. Woche 9. Woche 10. Woche 11. Woche