Wilmas Wunder
Cubanische Elbschnauzen in Hamburg Blankenese – Havaneser aus bester Zucht
 
474753

Welpentagebuch: 2. Woche

Welpentagebuch: 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche 5. Woche 6. Woche 7. Woche 8. Woche 9. Woche 10. Woche 11. Woche

"Deinem Weggefährten verbinde Dich von Herzen,
teile mit ihm Freude und Schmerzen.
Nimmer mögen wir ihn tadeln,
im Geiste sollen wir ihn adeln."

(Verfasser unbekannt)

Vegetative Phase, die für das Wachstum und die Gewichtszunahme zuständig ist: Mit der Zeit erhöht sich die Reizschwelle für Schlüsselreize, sodass mehr Reize nötig sind, um die jeweilige Reaktion auszulösen.

7.3.32019, 8.Tag: Guten Morgen liebe 2.Woche.
Die Nacht war sehr unruhig. Elise wollte mehrmals in den Garten. Sie frisst und trinkt durch das Säugen Unmengen. Entsprechend ist natürlich auch ihre Verdauung. Außerdem hatte sich auch wieder der ein oder andere in der Wurfbox verirrt und schrie nach schneller Rettung.
Alle entwickeln sich prächtig. Wir mußten den Eingang der Wurfbox um 1 Holzbalken erhöhen. Sie sind sehr mobil und haben schon versucht, blind wie sie sind, über die Hürde zu kommen. Schnell der Mama hinterher.
Es gibt aber noch eine andere Methode, sich aus der Wurfbox zu stehlen: Man bleibt einfach an Mama Elises Zitze festgesaugt. Und schwebt dann mit ihr durch die Lüfte. Hinüber in die andere, die neue Welt, die man eigentlich noch gar nicht erleben möchte und kann. Mal gucken, ob diesmal ein kleiner "Tarzan" dabei ist...

Waagschalenappell: Nino 425g, Jella 345g, Hannes 430g, Holli 400g, Hans 345g, Hugo 325g, Helmut 385g

Nino
Nino
Hugo
Hugo -frei-
Hans
Hans
Holli
Holli
Hannes
Hannes -frei-
Holli
Holli
Hans
Hans
Hugo
Hugo -frei-
Jella
Jella
Helmut
Helmut -frei-
Jella
Jella
Helmut
Helmut -frei-
Nino
Nino
Helmut
Helmut -frei-

8.3.2019, 9.Tag: Elise geht es sehr gut. Sie erholt sich von Tag zu Tag von ihren Strapazen der Trächtigkeit und Geburt. Sie fängt auch schon wieder aktiv an, am Familienalltag fröhlich teilzunehmen. Jeder, der morgens aufwacht wird von ihr freudig begrüßt und sie holt sich ihre Streicheleinheiten auf dem jeweiligen Bett ab. Außer uns Menschen läßt sie nach wie vor niemand an die Wurfbox.

Elise, H-Wurf
Nino
Hannes
Hannes
Jella
Jella
Nino
Nino
Helmut
Helmut
Hans
Hans
Hugo
Hugo
Holli
Holli

9.3.2019, 10.Tag: Unsere Kleinen ruhen noch tief in sich. Keiner macht Anstalten, die Augen öffnen zu wollen. Und doch kann man in den Gesichtern eine Veränderung entdecken. Kaum zu erkennen und doch... Sie bereiten sich auf ihren großen Tag vor, ganz neu die Welt zu entdecken. Wir sind sehr gespannt, wer als erstes die Augen öffnet.
Elises Milchbar ist gigantich gut. Sie hat wohl Sahne in den Zitzen. Unsere Kleinen sind proppere Dickelchen. Elise ist die Fülle in Person. Allerdings birgt auch genau dies Gefahren für sie mit sich: Einmal nicht richtig gelegen, einmal nicht richtig aufgepasst. Eine Zitze wurde vergessen. Nicht leergetrunken. Und dann? Schon staut sich die Milch. Wir müssen rund um die Uhr ihr Gesäuge kontrollieren und gegebenenfalls ihre Kinder um Mithilfe einladen. Wir legen sie von allen Seiten an, um eine Zitze von der Milchstauhärte zu befreien. Die Kleinen tun es von Herzen gerne und für Elise ist es die Rettung. Mastitis tut sehr weh. Und kann auch sehr gefährlich sein...

Waagschalenappell, (Ihr werdet es kaum glauben): Nino 530g, Jella 405g, Hannes 490g, Holli 450g, Hans 440g, Hugo 420g, Herbert 470g.

10.3.2019, 11.Tag: 3.30Uhr, nach einem kurzen Pipigang wurde die Nacht zum Tag. Elise bellte und knurrte wie verrückt. Gefahr in Verzug?
Und tatsächlich gab es einen Einbruch. Allerdings in die Wurfbox. Adele hatte schnell ihre Chance genutzt. Tochter und Mama Elise war hinaus in den Garten. Mama Sabine war mitgegangen und auch nicht da zum Aufpassen. "Hach, das Leben kann herrlich sein." Freie Bahn für die freche Havaneserdame, die auch immer gerne Mami sein möchte. Immerhin hat sie ja auch Milch zu bieten... Adele war blitzschnell zu den Kleinen gehuscht. Rein ins Glück, sich hingelegt und ihre eigene gefüllte Milchbar eröffnet. Nur dann wollte sie Elise leider nicht wieder hineinlassen. Dererlei Schätze werden hier nicht geteilt. Nur streng verteidigt. "Weggegangen, Platzvergangen" hieß ihr Motto. Und Elise war sauer, stand aber hilflos vor der Wurfbox. Ich mußte Adele herauspflücken, damit die Geschichte zum Happyend führt....

H-Wurf
H-wurf
Elise, H-Wurf
Elise und ihr Glück
Hans
Hans
H-Wurf
H-Wurf
Hugo
Hugo
Helmut
Helmut
Holli
Holli
Nino, Helmut
Helmut & Nino
Nino
Nino
Jella
Jella

11.3.2019, 12.Tag: Diese Nacht war ruhig und leise. Elise mußte nur 2x in den Garten zum Pipigang. Adele nahm ich vorsichtshalber immer mit, um kleinere Mißverständnisse zu vermeiden.
Von den Kleinen war in der Nacht nur zufriedenes Stöhnen und Schmatzen zu vernehmen. Einfach wundervoll!!!

Waagschalenappell: Nino 605g, Jella 460g, Hannes 585g, Holli 480g, Hans 480g, Hugo 460g, Helmut 540g.

Hugo
Hugo
Hans
Hans
Helmut
Helmut
Nino
Nino
Jella
Jella
Holli
Holli
Hannes
Hannes

12.3.2019, 13.Tag: Mit leisen Schritten geht die 2.Woche schon wieder dem Ende zu. Kleine werden groß. Die Nächte sind ruhig und leise. Ohhhh, endlich schlafen. Elise bewacht und versorgt ihren Schatz. Alle sind satt, vollgefressen und glücklich. Nur die öfteren Pipigänge nachts in den Garten stören noch meine nächtliche Ruhe. Aber Elise frisst und trinkt noch extrem viel. Es sieht so aus, als möchte sie mit Speck auf den Rippen aus der Säugephase gehen.
Alle Äuglein sind noch zu. Aber der große Moment kommt...

19.00Uhr: Der Erste hat ein Auge leicht geöffnet. Ein Rüde. Das rechte, das besonders forsche... Ganz schön schnell. Na, was meint Ihr, wer es ist?
Sehen können sie damit noch nichts. Wir dürfen sie auch nicht mit dem Blitz des Fotoapperates stören. Das würde eher zerstören.
Der schnelle, forsche ist der Hannes. Ein zurückhaltender kleiner Kerl. Immer wieder spannend, wer als Erstes die neue Welt erleben möchte. Es sind meist andere, als man es gedacht hätte.

Elises Zitzen müssen wir sehr genau stetig kontrollieren. Immer wieder gibt es kleine Milchstaus, die sicher sehr schmerzhaft sind. Sie entwickelt nach jeder Geburt einen richtigen Euter. Produktion und Fürsorge auf Hochtouren. Aber es ist sehr gefährlich für sie selbst.
Vorhin war sie wieder mit uns einen kleinen Gang gegenüber in den Park mitgekommen. Und dann zeigte sie sich sooo glücklich, wieder dabei zu sein. Sie sagte auch, sobald sie wieder zurück zu ihren Kindern wollte. Und es ist ein großes Geschenk, dies erleben zu dürfen. Unser schöner Familienalltag ist bald wieder da...

13.3.2019, 14.Tag: Waagschalenappell: Nino 680g, Jella 535g, Hannes 640g, Holli 570g, Hans 575g, Hugo 550g, Helmut 625g.
Hans schaut mit großen Augen in die Welt. Und der Rest unserer kleinen Truppe ruht noch ruhig und zufrieden in sich...
Die 2.Woche sagt Euch heute "tschüß und bis gleich in der 3.Woche".

Welpentagebuch: 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche 5. Woche 6. Woche 7. Woche 8. Woche 9. Woche 10. Woche 11. Woche