Wilmas Wunder
Cubanische Elbschnauzen in Hamburg Blankenese – Havaneser aus bester Zucht
 
378158

Wilmas Wunder – Trächtigkeit C-Wurf

UNSER SCHWANGERSCHAFTSTAGEBUCH C-Wurf - bitteschön, nehmt Teil am wundervollen Wunder des Lebens:

Bevor ich mit mein Trächtigkeittagbuch starte, möchte ich gerne noch etwas sagen:
Viele Menschen lesen diese Zeilen, um Unterstützung für Ihre Zucht zu erhalten. Ich freue mich wirklich, dass ich Euch unterstützen kann.
Inzwischen höre ich aber immer wieder, daß einige Menschen dadurch meinem Weg folgen und Reico bestellen. Bitte tut dies. Ich empfehle es wirklich aus tiefster Überzeugung. Und die Erfahrung bestätigt mich täglich. Bringt bitte Gesundheit in Eure Tiere und Euer System.
Aber meldet Euch dafür bei MIR. Wollt Ihr Fremde unterstützen, oder mich?
Ich leiste hier diese Arbeit, alles zu teilen und zu verschenken. Wir sind alle selbständige Vertriebspartner bei Reico. Ruft MICH an, kommt zu mir und lasst Euch beraten oder kommt in mein Team. Für einen lebendigen Kontakt, ein gesundes Hundeleben oder Katzenleben lang.

4.1.2014, 1.Tag: Unsere Wilma wurde heute von dem Deckrüden Artos of Nordic Nature erfolreich gedeckt. Mit hoffentlich kleinen bunten Folgen...
Beide haben es schnell, natürlich und großartig vollbracht.
Ich möchte hier nochmal betonen, daß Artos wirklich ein toller, charmanter Deckrüde ist mit einer außergewöhnlich schönen Farbe und Fellanlage.
Interesse die Damen an so einem wundervollen Date? Das Glück ist ganz nah in Hamburg-Niendorf:

artos-of-nordic-nature

Körperlich passiert bei Wilma im Moment hoffentlich Folgendes:
Artos Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut zu den Eileitern. Dort bleiben seine Spermien bis zu 24 Stunden befruchtungsfähig.

Wir werden Wilma und Artos nochmal am Montag, 6.1.2014 zum 2.Liebesakt zusammenbringen, um die Chance der Befruchtung zu erhöhen.
Rechnerisch dürften unsere kleinen Wunder am 7.März 2014 das Licht der Welt bei uns erblicken. Abgabe der Welpen dann Mitte Mai 2014.

5.1.2014, 2.Tag: Wilma ist bester Dinge. Ist irgendetwas passiert...??? Ein Hund lebt eben vollkommen im Hier und Jetzt...
Obwohl! Gestern hat sie mich abends auf dem Bett die ganze Zeit fokussiert. Das war schon anders. (Einbildung?) Sie hat mich sehr irritiert. Was will sie mir denn jetzt erzählen...? (Manchmal ist es doch ganz gut, daß man nicht weiß, was der Hund "denkt"!)

Am 2.-3.Tag erreichen die Spermien die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.

Da auch Artos auf seiner Internetseite "Aktuelles" eingerichtet hat, möchte Wilma, die bei ihm gerade "geschnüffelt" hat, ihn gerne beruhigen. Die Kommunikation der beiden Hunde passiert jetzt über die gegenseitigen Internetseiten:
Havaneserchatroom: "Liebster Artos, alles ist gut. Ich komme morgen und mache Dich glücklich..."
(Jetzt wird Wilma bestimmt eine der größten Fans und zuverlässigste Leserin von Artos Seite...)

6.1.2014, 3.Tag: Auch heute ein voller Erfolg. Wilma wurde wieder von Artos gedeckt.
Was soll ich sagen? Sie kommen ins Guiness Buch für den schnellsten Deckakt!!!
Es begann wieder mit dem typischen Havaneservorsspiel: Beide tanzten miteinander ca. 10 Minuten den Turteltauben-Liebestanz. Dann folgte ca. 1 Minute das Aufreiten. Und danach ein ca. 4 minütiges gemütliches Hängen.
Das Nachspiel dauerte deutlich länger: Es wurde auch diesmal wieder ausgelassen getobt und schließlich kam was kommen musste: das Ausräumen aller Kuscheltiere, inclusive Umdeckorierung und Neugestaltung des Wohnzimmers.
Havaneserchatroom: Wilma: "Liebster Artos, Du bist mein Held. Wann sehen wir uns wieder? Und wo sind eigentlich meine neuen Kuscheltiere geblieben...???"

Körperlich sind Artos Spermien in Wilma auf Wanderschaft. Einzelne erreichen jetzt hoffentlich schon die Eileiter und werden dort befruchtet.

Wilma, Artos of Nordic Nature
Wilma und Artos. Bessere Fotos gibt es nicht. Sie haben sich zu schnell bewegt!

21.05 Uhr Havaneserchatroom Wilma: "Mein lieber Artos, Du bist so voller Liebe, wow, das tut gut. Weißt Du was, ich komme jetzt einfach jeden Tag zu Besuch. Sag schon mal Deinen Leuten Bescheid. Und so ganz heimlich, nebenbei; vielleicht hilft mir meine Chefin, so ein klitzekleines Kuscheltier fehlt Dir doch sicher nicht, oder ?!!!"

7.1. - ca. 9.1.2014, 4.-6.Tag: Die Eizellen werden in den Eileitern befruchtet und wandern in den Gebärmutterhals.
Wilma geht es gut. Sie ist fröhlich wie immer!

8.1.2013, 5.Tag: Wilma geht es ausgesprochen gut. Es sind keine Veränderungen zu merken. Das Wunder des Lebens entwickelt sich in ihr still, heimlich und leise....

9.1.2013, 6.Tag: Wildes Treiben bei Blatzheims. Adele liebt Wilma, Wilma liebt Adele. Sie reiten stetig aufeinander auf. Von vorne, von hinten, seitlich, oben und unten. Jede, die bei 3 nicht auf dem Baum ist, wird bedient! (Hormoneller Ausnahmezustand)
Wilma UND Adele Havaneserchatroom: "Artos, wo bist Du nur??? Wir leiden! Lass uns nicht allein. (Du darfst deine Kuscheltiere auch alle behalten.)"

10.1.2014, 7.Tag: Die Zeit rennt schon wieder. Wilma blutet noch. Sie scheint auch immer noch "stehen" zu wollen. Ich bin ein bißchen verunsichert. Hoffentlich haben wir die richtigen Decktage erwischt....

11.1.2014, Start der 2.Woche, 8.Tag: Ab heute und in den nächsten Tagen entwickeln sich die Eizellen zu Blastocyten. Blastocyten sind noch nicht voll entwickelte embryonale Zellen.

12.1.2014, 9.Tag: Heute gibt es ein Foto von der süßen, hoffentlich tragenden, Mama Wilma, allerdings kurz vor der Morgentoilette:

Wilma
Wilma, ganz ungeschminkt!

Es macht inzwischen den Eindruck, als ob der hormonelle Ausnahmezustand von Wilma und Adele sich wieder beruhigt. Sie kommen nicht mehr hechelnd aus irgendwelchen Zimmern gestürzt, in denen sie sich heimlich vergnügt haben. Hoffentlich wird Adele nicht unerträglich scheinträchtig.

Hundechatroom: Post von Micky: "Ein Gruß von Herzen von Micky. Ich bin eine Yorkihündin und bin jetzt auch wieder schwanger. Ich lese auf Deiner Seite Wilma. Da habe ich heute gelesen, daß Wilma unsicher ist ob sie schwanger ist, weil sie immer noch stehen will. Nun ja, das hatte ich auch. Mein Mann mit Namen Lucky hat mich am 11. Tag das erste Mal beglückt. Spass gemacht hat es mir jedoch noch ein ganze Woche immer wieder, Sex mit ihm zu haben. Doch ist eines sicher und ich merke es genau, es hat am ersten Tag gefunkt. Mein Frauchen sieht das auch so. Deswegen, weil ich wie bei der ersten Schwangerschaft genau nach drei Wochen meinen Appetitt verlor, weil mir auf einmal so übel im Bauch war. Auch jetzt lässt mein Appetitt noch zu wünschen übrig. Bzw. ich habe schon Hunger, doch was ich da vorgesetzt bekomme, entspricht nicht meinen Schwangerschaftswünschen. Ich fresse dennoch für meine Babys, damit sie groß werden. Eine Frage an Dich Wilma: Was macht Dein Frauchen, damit Du das Futter frisst, das sie Dir gibt? Ich habe gelesen, daß Du auch in der letzten Schwangerschaft so mäkelig mit dem Essen warst. Und sage Deinem Frauchen doch endlich, daß es wieder Wunder gibt, damit sie sich beruhigen kann. In Liebe von Micky, die weiter bei Dir sein wird." (Micky ist 32 Tage trächtig.)
"Liebe Micky, Wilma bekommt alles, wonach ihr Herz begehrt. Jede Menge frisches Fleisch, Gemüse, Joghurt, Quark, Nüsse, Trockenfutter und auch Bio-Dosenfutter, sollte es gewünscht sein. Was hier normalerweise nie verfüttert wird. Aber wenn sie schwanger ist, ist eben alles anders. Hauptsache, es schmeckt!!!"
Mickey hat Mitte Februar 6 wunderschöne Welpen zur Welt gebracht.

13.1.2014, 10.Tag: Unsere Wilma sieht zunehmend aus wie ein verschlafener Zottelbär. Das liegt allerdings nicht an der fehlenden Haarpflege. Wohl eher tun die Hormone ihr übriges dazu.
Wilma frisst schlecht. Ob ihr wohl schon übel ist?
Havaneserchatroom, Wilma: "Lieber Artos, wenn sich hier alles noch ein bißchen beruhigt hat, würde ich Dich sooo gerne wiedersehen. Was hälst Du von einem nächsten Date zum Laufen, Spielen, Toben und um vielleicht auch die Hormone ein bißchen zu kitzeln???? Immerhin sind wir doch jetzt bald eine Familie."

14.1.2014, 11.Tag: Alles ist wie immer. Von unseren eigenen Wünschen, Träumen und Hoffnungen zeigt sich bei Wilma nichts. Da ist nur so ein klitzekleines Gefühl....!!! Wilma blutet nicht mehr.
Heute gibt es "Schummelessen". Unsere Hunde lieben Lunderland Futter. Das ist sehr hochwertiges Futter, allerdings heute aus der Dose zum Untermischen. Damit geht meistens alles, vor allem in kleine mäkelige Wilmas rein. Von Lunderland gibt es übrigens auch wunderbare Zutaten zum Barfen.
Futter: lunderland.de

15.1.- ca. 17.1.2014, 12.-14.Tag: In diesem Zeitrahmen sollten die Embryos auf ihrem Weg die Gebärmutter erreichen, um es sich dort schließlich einzunisten. 12.Tag: Also man kann sich ja viel einbilden. Vor allem, wenn man ständig guckt...!!! Ich habe allerdings den Eindruck, daß Wilma sich im Moment noch mehr bei mir aufhält als sonst. Sie will sogar manchmal auf meinem Schoß liegen, was sonst nie ihr Platz (und unter ihrer Würde) ist.
21.30 Uhr: Jetzt haben wir schon wieder das Gefühl, daß alles wie immer ist. Das Decken haben wir uns nur eingebildet. Es ist zum irre werden...! Wilma sagt: "Hey Leute, was ist los mit Euch? Was habt Ihr eigentlich für ein Problem???"
Übrigens waren Wilma und Adele heute wieder aktiv in Sachen gemeinsames Liebesleben unterwegs. Es kam die Frage bei uns auf, wo diese komischen Geräusche herkommen? Na, die beiden Damen waren mal wieder im Liebeswahn, allerdings in der Küche unter dem Tisch, mitten während unseres Essens. Geht ja wohl gar nicht. Das ist doch nicht mehr jugendfrei, oder?

16.1.2014, 13.Tag: Alles wie immer: Wilma ist fröhlich, Wilma lächelt, Wilma zeigt uns einen Vogel...
VORSCHAU: Der heiß ersehnte Ultraschalltermin, der hoffentlich Klarheit bringt, ist am Dienstag, 4.2.2014, um 16.15 Uhr. Bitte drückt alle die Daumen!!!
Havaneserchatroom, Wilma: "Lieber Artos, ich habe gerade mal wieder auf Deiner Seite geschnüffelt. Und siehe da, Post für mich. Herrlich!!! Ich hoffe, Deine Fragen sind jetzt beantwortet. Sobald Adele nicht mehr so gut riecht, würde ich Dich gerne wiedersehen. Nicht, daß Du Dich noch in sie verliebst...! Du gehörst doch jetzt zu mir, incl. Deiner Kuscheltiere, oder?"

17.1.2014, 14.Tag: Heute geht die 2.Woche zu Ende. An Schwangerschaftssymptomen ist nichts zu merken. In den nächsten Tagen sollte es aber deutlicher werden.
12.00 Uhr: Wilma hat keinerlei Lust auf Kontakt zu fremden Hunden, vor allem, wenn sie ihr zu nah kommen. Sie knurrt, sie fletscht die Zähne, sie schnappt und springt jedem an den Hals. Furien-Zwergen-Alarm im Wald! Tja, Wilma macht einen ausgesprochen selbstbewußten Eindruck.

18.1.2014, 15.Tag, Start der 3.Woche: Es bleibt unendlich spannend. Wilma zeigt sich unverändert.
Wilmas Leibspeise frische, rohe Hühnerhälse steigern hier den Appetit.
Ab der 3.Woche kann die Hündin unter Übelkeit leiden. Durch die Nidation (Einnisten der befruchteten Eizellen in der Gebärmutter) produzieren die Welpen Stoffwechselprodukte, die bei der Hündin zu Unverträglichkeitsreaktionen führen können.

19.1.2014, 16.Tag: Also Wilma macht es diesmal sehr spannend. Oder wir sind zu ungeduldig. Irgendwann muss doch mal ein eindeutiges Zeichen kommen, oder?
Sie ist fröhlich, souverän und gelassen, wie immer. O.k., Hauptsache, es geht ihr gut!!!

20.1.2014, 17.Tag: Tja, es gibt nichts Neues zu erzählen...! Deshalb heute morgen zur Abwechslung einen Spruch aus dem Seelenkalender für diese Woche:
"Es ist in diesem Winterdunkel die Offenbarung eigner Kraft.
Der Seele starker Trieb, in Finsternis sie zu lenken.
Und ahnend vorzufühlen durch Herzenswärme Sinnesoffenbarung."
Kommt alle gut in die Woche. Und drückt bitte weiterhin die Daumen...!!!
21.00 Uhr: Gerade hat Wilma gespukt. Allerdings nicht wie erwartet gelbe Magensäure. Leider nur ihr Abendessen. Und danach hat sie es sich wieder genüsslich einverleibt! Tja, mal sehen!!!
Übrigens, wußtet Ihr, daß eine Hündin im Laufe ihres Lebens ca. 700 000 Eier bereitstellt?
Und ein Rüde in jedem Ejakulat ca. 100 000 Spermien losschickt?

21.1.2014, 18.Tag: Wilma wirkt heute auf mich zurückgezogenener als sonst.

22.1.2014, 19.Tag: Ab heute setzen sich die Keimbläschen in der Gebärmutterwand fest. (Nidation) Sie verwandeln sich jetzt zu embryonalen Bläschen. Sie haben eine Größe von ca. 1cm. Im aktuellen Stadium wird das zentrale Nervensystem gebildet. In den folgenden 2 Wochen wird der Embryo seine Form stark verändern. Es sind die wahrscheinlich entscheidensten Wochen für die Entwicklung zu einem gesunden Welpen.
Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, kannst Du mir mal bitte verraten, was die hier eigentlich für ein Problem haben? Den ganzen Tag werde ich beguckt, von oben und unten, von hinten, von vorn, bekomme den Bauch geküßt und die Nase gepudert. Haben die etwas verloren? Vielleicht suchen die ja Dich???"

23.1.2014, 20.Tag: Wann möchte Wilma eigentlich ihr kleines Geheimnis lüften? Keine Symptome erkennbar bei Mama Wilma - außer vielleicht bei uns!!!

24.1.2014, 21.Tag: Alles wie immer im Hause Blatzheim. Wilma geht es gut. Ab dem 21.Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichem, daß der Deckakt geklappt hat.
Bei Wilma habe ich das nur in der 1.Trächtigkeit gefunden. Sie säubert sich sehr gründlich. Also es bleibt unendlich spannend.... Und es geht weiter mit Bauchküssen und Nasepudern.

25.1.2014, Start der 4.Woche, 22.Tag: Ab heute sind die winzig kleinen Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Wilma ist bester Dinge und geht freudig durch den Tag, wie immer. Es ist, als wäre nie etwas gewesen. Da bleibt uns wohl nur, zu hoffen und zu bangen, bis zum Ultraschalltermin am 4.2.2014....
Havaneserchatroom Wilma: "Hallo Artos, ich war mal wieder gucken, ob Du mir geschrieben hast. Und bin fündig geworden. Juhu, Pooooooost!!! Ja, lass uns am Strand laufen. Am liebsten gleich, sofort, jetzt. Ich rufe Dich an."
20.00 Uhr: Wilma und Artos haben ein Date am Sonntag, 2.2.2014. Ansonsten kann ich davon berichten, daß Wilma heute beim langen Spaziergang zum ersten Mal Fäkalien gefressen hat. Was, nach dem 1.Ekel für uns bedeutet, daß sie Bedarf an bestimmten Stoffen hat, die sie anscheinend über die normale Nahrung nicht gedeckt sieht. (Man muss ja positiv denken...!)
Und insgesamt erscheint sie jetzt doch anders als sonst. Sie ist sehr sehr schmusig und zieht ihre Beine beim Liegen an, um den Bauch nicht auf dem Boden legen zu müssen. Und sie hat ordentlich abgespeckt. Auch ohne Diät. Leider besitzen wir nicht die Waage unserer Tierärztin. Aber wenn man es schon sieht...?!!! Wir werden es herausfinden!
Das sind doch wunderbare Zeichen, oder? (Man glaubt ja immer das, was man glauben möchte.) Wir schreiben 2014 aus dem schönen Blankenese mit Wilma von Wilmas Wunder und hoffentlich klitzekleinen Wundern unter ihrem Herzen.
Hier ist noch das Foto unseres Besuches Mr. Weasley: Ein älterer Herr in den besten Jahren, Westhighland-Chihuahua-Misch, der sich ein Wunder-Geschwisterchen wünscht. Als Geliebte fand er Wilma aber eigentlich noch attraktiver!!!

2014-01-25_1926330003.JPG
Mr. Weasley (Er liest nicht nur Harry Potter!!)

26.1.2014, 23.Tag: Unsere kleinen Wunder entwickeln sich ab jetzt rasant. Augen, Organe und Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Wilmas Schlafbedürfnis ist plötzlich auch viel größer. Und sie frisst nicht. Für uns Menschen ist die erste Hürde geschafft. Die Hürde der Unsicherheit. Wilma muss jetzt große Leistungen erbringen!

27.1.2014, 24.Tag: Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, danke für Deine Post! Und zu Mr. Weasley: Es ist nicht so, wie es aussieht. Ehrlich! Glaub mir, Du bist die Liebe meines Lebens. Wollen wir mal Handynummern tauschen?"

28.1.2014, 25.Tag: Wilma ist fröhlich. Sie frisst nicht und wird immer dünner. Morgen werde ich sie beim Tierarzt wiegen. Ihr Bauchumfang ist aktuell, gemessen am Rippenbogen, 43cm. Ich werde ihn jetzt regelmäßig messen.

29.1.2014, 26.Tag: Die Zeit rast. Schwanger, nicht schwanger, schwanger, nicht schwanger,...?!!! Noch 6 Tage bis zum Ultraschalltermin. Wilma frisst nur noch Hühnerhälse. Alles andere wird stehengelassen. Die allerdings führen irgendwann zu wunderbarer Verstopfung... Vielleicht sollten wir es mal mit sauren Gurken versuchen? Unglaublich, aber es ist schon so weit:
Zwischen dem 26.-30.Tag wachsen die Embryonen auf die Größe einer Walnuss. Sie sind jetzt gleichmäßig im Uterus verteilt. (Es ist noch nichts zu sehen.)
11.30 Uhr: Wunder gibt es immer wieder: Wilma hat ihr Grundgewicht von 8,1 Kilo exakt gehalten. Sie sieht aber ganz anders aus...?!!!

30.1.2014, 27.Tag: Noch 5 Tage bis zum Ultraschall. Bauchumfang: 45cm. Schau an, da ist doch etwas gewachsen. Ansonsten muss ich sagen, man sieht und merkt nichts.

31.1.2014, 28.Tag: Zum Ende der 4. Woche frisst Wilma gar nichts mehr. Der Bauch wird dicker, das Gewicht bleibt. (Da geht es ihr wohl so, wie vielen geplagten Frauen überall auf der Welt...!!!)
23.00 Uhr, Post von Mr. Weasleys Besitzerin: "45cm - jetzt weiss ich endlich Bescheid. Mr. Weasley ist schwanger; es ist nämlich genauso wie bei Wilma. Dass die Ärzte das nicht entdeckt haben. Er ist nämlich schon über 2 Jahre so!!!!"

1.2.2014, 29.Tag, Start der 5.Woche: Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln Wilma geht es gut. Sie ist fröhlich, aber sie frisst nach wie vor nicht.
Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, morgen ist endlich unser heiss ersehntes Date. Ich kann es kaum erwarten. Evt zeige ich mich Dir frisch gestylt in meinem neuen Shetlandpullover, den mir meine bekloppte Chefin gestrickt hat. Die denkt nämlich, mir wird wegen der Kahlrasur zum Ultraschall zu kalt am Bauch. Hahaha, auch die glaubt, ich bin ein Mensch...! Also wunder Dich nicht, wenn ich in Wolle erscheine. Und ich bringe auch Mr. Weasley mit, um endlich Klarheit in unsere Liebesgeschichte zu bringen. Bis gleich!"

2.2.2014, 30.Tag: Ein wunderschöner Tag geht zu Ende. Herrlicher Sonnenschein und ein wilder Elbstrand mit Eisschollen haben unser großes Vergnügen gesteigert. Wilma hatte ihr Date mit Artos und auch Mr. Weasley durfte nicht fehlen. Und als wir dann noch Carlos (A-Wurf) getroffen haben, war die Freude gross!!! Wilma geht es gut. Trotzdem war ihr anzumerken, daß sie Schwangerschaftssymptome plagen. Vielleicht war ihr übel?!!!

Carlos
Unsere Überraschung: Carlos
Wilma
Wilma
Artos of Nordic Nature
Artos
2014-02-02_1337100008.JPG
Mr. Weasley
Wilma, Emilie, Adele, Artos of Nordic Nature
Eisschollenfoto: Artos, Adele, Wilma, Emilie
Wilma, Emilie, Adele
Wieder zu Hause angekommen

3.2.2014, 31.Tag: Für Wilma öffnet heute Josephines Friseurstübchen seine Pforten. Die Fransen am Bauch müssen ab, damit der Ultraschall auch schallen kann...
Pst,pst, könnte es ein, ich sag es ganz leise und vorsichtig, daß man schon kleine Fruchthüllen erfühlen kann, beim zarten vorsichtigen Streichen über Wilmas Bauch???

19.00 Uhr: Vielen vielen Dank an all diese lieben Menschen, die uns Mails mit guten Wünschen für den morgigen Ultraschalltermin gesendet haben. Unsere Aufregung steigt stündlich. Auch, weil wir wissen, wie sehr Wilma den Besuch beim Arzt hasst. Wilma Schlotterbein muss morgen auf dem Untersuchungstisch eine ganze Weile in Ruhe und Geduld auf dem Rücken liegen...

4.2.2014, 32.Tag: Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, heute muss ich wohl mein kleines Geheimnis lüften: Unser Rendevous blieb nicht ohne Folgen. Du wirst Vater!!!
Weißt Du, was die mit mir gemacht haben? Die dachten wohl, ich weiß nicht Bescheid...!!! Mit Käse bestechen beim Arzt. Aber doch nicht mit mir. Ich habe nichts angerührt. Und dann mußte ich auf dem doofen Tisch auf meinem Rücken liegen und bekam auch noch ein kleines Stückchen Bauch rasiert. Weißt Du wie ich jetzt aussehe? Die spinnen wohl! Glücklicherweise bin ich aber inzwischen im Besitz von besagtem Pullover...!
Ich habe dabei kein bißchen mit der Wimper gezuckt. Von wegen Schlottern. Die haben vielleicht geguckt. Was glauben sie eigentlich, wer ich bin???
Ach ja, bevor ich es vergesse, nur so in Sachen Unterhalt und so. Gewöhn Dich schon mal an den Gedanken. Es werden mindestens 5 Babys...!!!"

Wilma
2 Fruchthüllen sind zu sehen
Wilma
1 Fruchthülle ist zu sehen

5.2.2014, 33.Tag: Über die Hälfte der Trächtigkeit ist schon geschafft. Es gibt einige Menschen, die sich richtig freuen dürfen. Seit Wochen und Monaten warten sie. Erst war es nur eine Idee. Und jetzt ist das Glück schon so nah! Viel Spass beim Fiebern auf den Geburtstag und danach. Ich freue mich auf eine tolle, spannende und gemeinsame Zeit mit Euch!
Wilma frisst wieder, allerdings nur Welpendosenfutter.
Die Fotos sind übrigens durch Anklicken vergrößerbar. Ein Filmchen vom Ultraschall folgt noch. Im Moment fehlt nur die passende Technik zum Hochladen.

Für mich sehr berührende Post von Berti und Bonsai für uns alle:
"Liebe Sabine, liebe Mama Wilma!!! Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns über viele neue Geschwister. Wir sind bestimmt ganz tolle große Brüder. Von uns kann man viele spannende Sachen lernen. Darum fiebern wir Euch schon entgegen. Hoffentlich lernen wir uns bald kennen. Noch seid Ihr zwar winzig, aber schon gaaaanz bald seid ihr groß. Wir wünschen Euch allen eine schöne spannende Zeit und sind neugierig auf unsere Schwestern und Brüder und deren zukünftigen Besitzer. Ihr habt so viel Glück bei Wilma und Sabine, der besten Mama und Züchterin, auf die Welt zu kommen. Alles Liebe von den Herzbubis Berti und Bonsai"

Berti-Brezel, Benjamin-Bonsai
Die Liebe ist überall und immer da!

21.00 Uhr: Bauchumfang aktuell: 48cm, Gewicht: 7,7 Kilo. Wir sind sehr gespannt auf Eure Namesvorschläge......Lasst sie uns gerne wissen!

6.2.2014, 34.Tag: Wilmas Bauch wächst jetzt deutlich. Ihre Zitzen sind auch viel größer. Heute gibt es wieder Putenhälse. Hoffentlich frisst sie. Das Thema Futter ist ziemlich mühsam im Moment.
21.00 Uhr: Ein kleiner Gruß zur späten Nacht, für alle, die von Wilmas Wunder träumen möchten: Um 20.00 Uhr kam Wilmas kleiner Heisshunger nach Putenhälsen und Kartoffeln. Ein Glück, sie frisst!!! Schlaft schön!

Wilma
Preisfrage: Ein Schwangerbauch; wo ist vorne, wo ist hinten???

7.2.2014, 35.Tag, Ende der 5.Woche: Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Die Föten sehen jetzt aus wie Hunde; Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Es ist toll zu sehen, wie schnell sich äußerlich plötzlich alles entwickelt. Wilma explodiert figürlich! Vor ein paar Tagen war noch nichts zu bemerken und jetzt wächst der Bauch schon sehr....

Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, ich sag es Dir lieber gleich. Bevor Du überrascht bist, wenn wir uns wiedersehen:
Ich mutiere plötzlich zum Tönnchen. Ich hoffe, Du stehst mehr auf meine inneren Werte???"
16.30 Uhr: Und tatsächlich, es läßt sich in Wilmas Bauch ein Herztonkonzert per Stetoskop feststellen. Wir sind begeistert!!!

8.2.2014, 36.Tag, Start 6.Woche: Wilma geht es gut. Sie ist außergewöhnlich schmusig.
Ich halte gerade von Mr. Weasley ein Buch in den Händen, dass ich Euch allen ans Herz legen möchte. (Er liest tatsächlich nicht nur Harry Potter)
"Cesar Millans Welpenschule" von Cesar Millan, Goldmann Verlag, ISBN 978-3-442-22021-2
Mr. Weasley läßt übrigens Wilma grüßen. Er findet Wilma total sinnlich und freut sich, daß sie sich ihm figürlich anpasst!

9.2.2014, 37.Tag: Ein schöner Tag mit einem noch schöneren Spaziergang an der Elbe liegt hinter uns. Wilma schnarcht gemütlich in ihrem Körbchen. So wahnsinnig gerne geht sie schon jetzt weite Strecken nicht mehr. So ein "Schwangerbauch" möchte lieber auf dem Bett liegen und gestreichelt werden...

Wilma, Adele, Bruno, Mr. Weasley, Oscar
Familientreffen; altes und zukünftiges...
Wilma
Wilma

10.2.2014, 38.Tag: Bauchumfang aktuell 49cm. Das Wunderwachstum schreitet voran...
Heute haben wir Fussboden und PVC im Welpenzimmer verlegt. In meinem Schlafzimmer habe ich das kleine Welpenhäuschen aufgebaut, für die ersten 2 Wochen, bis die Mäuse zu mobil neben mir werden. Wilma und Adele liegen schon begeistert drinnen. Die Aufregung steigt.
Wilma frisst übrigens immer noch nicht vernünftig. Das irritiert ziemlich!

11.2.2014, 39.Tag: Wilma frisst. Rohe Knorpelknochen sind heiss begehrt.
Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, was sagt man dazu??? Jetzt willst Du auch noch bemuttert werden, oder was? Da les ich bei Dir "stutzig"; Du bist ja putzig. Ehrlich, ich bin gerade ziemlich beschäftigt. Bin in Produktion. Ich muss sehr sehr viel schlafen. Valentin hat gesagt, ich sehe aus wie ein Walross. Das muss ich innerlich erst mal verkraften. Und jetzt kommst auch noch Du...?!!! Ein paar rote Rosen wären mal schön. Oder vielleicht doch lieber etwas zu essen. Aber was könnte das sein??? Saure Gurken? Mit Cola? Ich überlege es mir. DEINE ziemlich schwangere FRAU Wilma."

12.2.2014, 40.Tag: Wo ist die Zeit nur geblieben? Sie rennt. Nur noch 23 Tage bis zum Stichtag. Oh, da müssen wir uns aber beeilen. Es gibt noch so viel zu tun. Wilma lächelt freundlich und wedelt mit dem Schwanz. Sie ist wie immer tiefenentspannt! Bei ihr geht alles ganz von alleine...! Bauchumfang aktuell: 52cm.
19.00 Uhr: Havaneserchatroom Wilma: " Lieber Artos, jetzt weiß ich es. Was ich essen möchte: Gummibärchenlasagne und als Nachtisch Cupcakes mit Pansenfüllung. Oh, mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen. Aber bitte: JETZT!!! Ääähhh, kannst Du eigentlich kochen? Und was machen besagte Alimente?"

13.2.2014, 41.Tag: Wilma frisst schon wieder nicht. Liegt es daran, daß ich ihr ständig auf der Schliche bin? In meiner Verzweiflung mache ich schon Sachen, die es hier noch nie gab: ich lasse das Futter einfach stehen. Ich habe mich selbst schon dabei erwischt, daß ich sie aus der Hand füttern wollte. So ändern sich die Zeiten. In Zeiten des Wunders kann man sich nur wundern!

14.2.2014, 42.Tag, letzter Tag der 6.Woche: Havaneserchatroom Wilma: "Ich gebe es zu, jetzt habe ich auf Nachricht gewartet...Und siehe da, der Artos hat geschrieben. Muss ja mal sagen, daß Du sehr zuverlässig bist. Das gefällt mir, vor allem für unsere Brut. Ich habe jetzt Dauerappetit. So ändern sich die Zeiten. Heute werde ich mal wieder bei unserer Tierärztin gewogen. Ich bin schon derartig rund, daß ich mich fast nicht mehr vom Rücken auf den Bauch drehen kann. Wo soll das noch hinwachsen? Jetzt muss ich erst mal wieder schlafen. Bis bald."
Habe ich es mir eingebildet? Oder war da gestern in Wilmas Bauch schon ein kleines Getrippel und Getrappel zu fühlen? Ein leises Zappeln, was sich nur erahnen läßt, wenn man still die Augen schließt und einfach nur fühlt.
11.30 Uhr: Der Besuch bei unserer Tierärztin liegt hinter uns. Gewicht: 8,7 Kilo, Bauchumfang: 52cm. Wilma hat stolz ihren prallen Bauch präsentiert, allerdings in der Hoffnung, daß ihr dort sonst nichts "blüht"!!! Die Welpen sind jetzt tatsächlich zu fühlen. Also, liebe Kinder voran, wer möchte jetzt schon Bekanntschaft mit seinem Welpen machen?
Wir besorgen jetzt die letzten Mittelchen: Schüssler Salze, Homöopathie, Nutrikal Paste und auch 2 Spritzen mit Oxytocin liegen bereit. Oxytocin ist ein körpereigenes Wehenhormon, das bei starker Wehenschwäche unter die Haut gespritzt werden kann. Bisher war es nie nötig unter der Geburt. Und ich hoffe, daß Wilma wieder ihre großartigen Rekordgeburten macht. Die Nutrikal Paste ist ein Zusatzpräperat, das ihren zusätzlichen Bedarf decken soll. Schüssler Salze tun dann ihr Übriges und die Homöopathie gibt es unter der Geburt. Oh, wie aufregend!!!

15.2.2014, 43.Tag: Hallo liebe 7.Woche, da bist Du schon... Die Zeit vergeht genauso schnell, wie Wilmas Bauch wächst. Und da ist (gefühlt) noch so ein riesen Berg an Vorbereitung.... Wilma geht es gut. Sie hechelt jetzt abends manchmal.

16.2.2014, 44.Tag: Heute wollen wir uns zu einem letzten Familienspaziergang an der Elbe treffen. Mama Wilma möchte kennengelernt werden und stolz ihren Bauch präsentieren. Vielleicht glückt ein Foto?
Das Welpenzimmer ist jetzt schon fast fertig. Der Fussboden ist verlegt, die Wurfbox steht und auch die Absperrgitter sind angebracht. Alles wartet auf den großen Tag.

2014-02-15_1648390009.JPG
Die Wurfbox im Welpenzimmer
2014-02-15_1648290008.JPG
Valentins Hundehütte
2014-02-15_1647320007.JPG
Das Welpenhäuschen für die ersten 2 Wochen in meinem Schlafzimmer
Wilma, Adele
Adele und Wilma, 2 Bäuche im Vergleich

Tja, schon ist wieder Abend. Ein schöner Tag liegt hinter uns. Wilma schläft ruhig und genüsslich neben mir. Hier gibt es die Fotos vom "Zukünftigen"-Spaziergang, auch wenn von den Familien keiner vor die Linse gehen mochte:

Adele
Adele und der Wind
Wilma
Wilma und der Wind
Artos of Nordic Nature
Artos, wie der Wind, war auch da!
Wilma
Wilma

17.2.2014, 45.Tag: Die Knochen verstärken sich. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.
Heute morgen habe ich zum ersten Mal Erbrochenes in unserer Küche gefunden. Aber von welchem Hund war das nun?

Schaut mal, da fliegen doch heute Wilmas Wunder über dem Hamburger Hafen. Sie sind im Landeanflug!

2014-02-17_1234567890.JPG
Havaneser im Anflug über Hamburg (Hallo Adele, bist Du da?)

Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, schön, daß Du immer mit mir an der Elbe spazieren gehst. Mit Dir spielen kann ich ja leider nicht mehr. Kein Interesse. Aber das nächste Mal könntest Du mich doch rollen, oder? Dein Weib Wilma"

18.2.2014, 46.Tag: Wilma hält den Tag für gekommen, bzw. die Nacht: sie schläft, schnorchelt und schnarcht seit gestern neben mir in ihrem Welpenhäuschen. An diese Geräusche muss ich mich erst mal gewöhnen. In dieser Trächtigkeit ist ihr Nähebedürfnis sehr sehr gross. Am liebsten wäre sie keine Minute alleine und immer mit dabei.

19.2.2014, 47.Tag: Bauchumfang aktuell 53cm (im Vergleich zum A-Wurf 48cm, B-Wurf 52cm). Da ist Wilma doch ganz gut im Schnitt. Ich kann Euch also alle beruhigen. Es werden mindestens 5 - 35 Welpen...
11.00 Uhr: Wiegen bei der Tierärztin: 9,2 Kilo. Das war beim B-Wurf eher Endgewicht.
Havaneserchatroom Wilma: "Liebster Artos, ich glaube, ich habe einen Ballon gefrühstückt. Kannst Du mal kommen und die Luft rauslassen? Deine pralle Biene Wilma"

Heute gibt es einen Tipp von Mr. Weasley. Der liest nämlich nicht nur Harry Potter und Cesar Millan. Er ist auch noch staatlich anerkannter Flohexperte! Also: bei Verdacht auf Hundeflöhe stellt man einen Unterteller mit Wasser und Spülmittel neben das Körbchen. Auf den Teller kommt außerdem ein angezündetes Teelicht. Es passiert dann folgendes: Die Kerze erwärmt das Wasser, der Floh fühlt sich von der Wärmequelle angezogen, springt ins Seifenwasser und ertrinkt. Guter Tipp, wir haben es ausprobiert. Bei uns ist kein Floh in Sicht. Ein Glück. Schwanger mit Floh ist nicht gut...
Bei Mr. Weasley allerdings wurde ein Flöhchen gesichtet und ertränkt. Es war vielleicht ein Wanderfloh von einem Wanderzirkus. Er konnte nämlich Salto rückwärts. Jetzt ist er hin!

22.30 Uhr: Wilma hechelt heute Abend wieder mehr. Wieso? Vielleicht liegt es an der Anstrengung? Leider kann sie es mir nicht sagen. Wehen sollten es lieber noch nicht sein. Die Welpen müssen sich bis zum 58.Tag in ihr entwickeln dürfen, sonst sind sie nicht überlebensfähig. Das sind Momente, die die Nerven tanzen lassen.

20.2.2014, 48.Tag: Wilma lächelt, Wilma futtert, Wilma schläft. Unsere kleine Matrone macht so viel Freude. Es ist eine sehr beschwerliche Zeit für sie. Aber sie lebt es, wie ein Hund das tut: (er)tragen und schweigen. Heute morgen hat sie sich das erste Mal mit uns mit Tönen unterhalten. Sie bekommt jetzt täglich Schüssler Salze, um ihren erhöhten Bedarf an Calcium und Magnesium zu decken.

21.2.2014, 49.Tag: Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, heute habe ich einen neuen Vorschlag für Dich. Bei mir hat die Schneckenzeit begonnen. Es ist eben wie bei Oma und Opa. Es käuft sich schwer, es läuft sich schwankend, es läuft sich am liebsten gar nicht mehr. Meine Chefin will das aber nicht einsehen. (Sie nervt!) Ich wünsche mir jetzt einen Rollator. Also meine Idee für Dich: Du besuchst mich und schiebst mich durch den Park. Was hälst Du davon? Liebe Grüße von "Oma" Wilma"

22.2.2014, 50.Tag: Oh, ich die 8.Woche ist schoooooooooon da. (Das denken wahrscheinlich nur wir, oder?) Wilma schleicht ihr Omawege und ich versuche sie zu mehr zu bewegen. Sie liegt jetzt nur noch seitlich. Sie macht den Eindruck, als würde sie nur noch schlafen. aber sobald man in ihre Richtung schaut, wedelt sie mit dem Schwanz. (Kontrolle ist alles...!)

Ein kleines Filmchen mit dem Thema: "Es pochen nicht nur unsere Herzen; Wilmas Wunder in Sicht:

23.2.2014, 51.Tag: Bauchumfang aktuell 54cm. Wilma hat jetzt mehr Ausfluss und möchte sich mit der Körperhygiene beschäftigen. Leider klappt das nicht wirklich. Sie kommt bei ihrem Leibesumfang nicht mehr an die richtigen Stellen. Ich bin zur Hausangestellten meiner Matrone geworden. Sie wird von mir jetzt regelmäßig gewaschen. Sie wird getragen, wenn sie nicht mehr laufen kann. Wir heben sie die Treppen hoch und runter, ins Auto rein und raus. Und staunen jedes Mal über ihr Gewicht! Josephine öffnet heute wieder ihr Friseurstübchen und wird das Fell um die Zitzen abschneiden.

Ein kleines Filmchen mit dem Titel: "Who let the dogs out?" (Baha Men)

24.2.2014, 52.Tag: Tja, die liebe Technik funktioniert leider noch nicht. Aber ansonsten ist hier alles WUNDER-voll!!! (Wie gesagt, Havaneser im Anflug über Hamburg...) Wilma geht es gut! Einen schönen Tag für Euch alle!
Na da schau her. Post von Herrn Artos: "Hi Wilma, meine kleine "Filmrolle"....gern hätte ich Dich betrachtet...leider laufen die Filme immer noch nicht....Gruß Artos"

25.2.2014, 53.Tag: Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, wolltest Du nichts für mich kochen? Also mit den sauren Gurken wird das nämlich nichts. Aber rohe Möhren...!!! Am liebsten ganz viele. Du kannst mir ein ganzes Beet davon anlegen. Machst Du das? Deine hochschwangere gierige Frau Wilma"
Bauchumfang aktuell: 56cm. (Das kommt aber nicht von den Möhrchen)
Post von einer Familie, die schon aufgeregt wartet: "Hallo Ihr Lieben, rohe Möhren?? Havaneser mit Karnickelohren??? Machen die Welpen dann wuff oder schnuff? Nun ja, Hauptsache der Appetit stimmt. Mit jedem Tag wächst hier die Spannung und inzwischen auch die Nervosität… Jetzt drücken wir Euch alle Pfötchen und kneifen die Beine zusammen, damit hoffentlich alles planmäßig läuft! Liebe Grüße für heute an Euch alle"

26.2.2014, 54.Tag: Wilma präsentiert uns stetig ihren kugelrunden Bauch. Sie ist bester Dinge. Heute gehe ich das letzte Mal zu unserer Tierärztin zum Wiegen. In ihrem Bauch zappelt und wackelt es. Zwischendurch wird der Bauch hart. Wehen?!!!
Das Blankeneser Wettbüro öffnet heute seine Pforten. Wieviele Babys werden es? Rüde / Hündin?
1.Preis: ein alter Schuh zum Zerkauen für den Nachwuchs beim Zahnwechsel, 2.Preis: ein schlapper Lappen, 3.Preis: ein leckeres Peselchen. Wer bietet mehr?
12.00 Uhr: Gewicht: 9,45Kilo. Flohalarm bei Blatzheims! Leider habe ich heute morgen einen Floh in Emilies Körbchen entdeckt. Das ist gar nicht lustig bei Schwangerschaft. Flöhe können Bandwürmer übertragen und die schwächen kleine süße Welpen sehr! Deshalb wurde Wilma heute nicht nur bei der Tierärztin gewogen, sondern ich mußte mir auch Rat einholen. Fazit: Emilie und Adele bekommen heute Nacht ein SpotOn-Präperat auf die Haut. Wilma bleibt frei. (Ich gebe doch einer schwangeren Hündin kein Gift!) Glücklicherweise habe ich bei keinem Hund Flohkot im Fell finden können. So hoffe ich, daß auch dieser Floh aus der Familie Artisten-Wanderfloh stammte. "Er kann fliegen", sagte der Staubsauger, bevor er ihn verschluckte.

27.2.2014, 55.Tag: Bei Familie Blatzheim geht es los: Ich habe seit heute den Nestbautrieb!!! Ja, Ihr habt schon richtig gelesen: Ich, nicht Wilma. Also, ich weiß nicht, ob Ihr es schon wisst, aber ich bin anscheinend auch schwanger und kurz vor dem Entbinden....! Bei Familie Blatzheim ist alles ruhig, außer Staubsauger-, Waschmaschinen-, und Dampfreinigergeräuschen!
17.00 Uhr: Wilmas Milchbar hat heute seine Pforten geöffnet. Schlückchen gefällig?
Das Blankeneser Wettbüro gibt folgende Wetten bekannt: Oscar: "Es geht auf die Zielgerade und Ihr wollt also wissen, wieviel und was denn dabei im wahrsten Sinne des Wortes herauskommt ? Wir tippen auf 7 Wunder und davon 3 Mädchen und 4 Jungen."
Balu: 3 Mädels und 5 Jungs.
Wilma
Wilma, allerdings kann man die wirklichen Maße auf Fotos nicht erkennen!!!
20.00 Uhr: Ein Gruß zur guten Nacht: Die Schneckenzeit ist eingeläutet: Wilma schwankt, Wilma wankt durch den Park. Nach 10 Metern blieb sie heute Abend stehen und sagte: "Stop. Es reicht. Du trägst mich." Und als professionelle, untergeordnete Hausangestellte, Köchin und Pflegerin habe ich natürlich gehorcht. Wenn sie so weiter macht, bin ich bald besser muskuliert als sie!!! Zumindest in den Oberarmen.

28.2.2014, 56.Tag, letzter Tag der 8.Woche: Heute um 4.00 Uhr hat Wilma die Nacht zum Tag gemacht. Nestbautrieb ist anscheinend ansteckend. In ihrem Welpenhäuschen neben meinem Bett wurde alles zerwühlt und das Unterste zu oberst geräumt. An Schlaf war nicht mehr zu denken. Dies war ein kleiner Vorgeschmack auf das, was noch kommt...!
Ansonsten rumpelt, klopft und tritt es munter in Wilmas Bauch. Kein Wunder, daß sie nicht mehr schlafen konnte...
Wettbüro: Artos setzt auf eine Baseballmannschaft bestehend aus 5 Mädchen und 4 Jungs. Wer bietet mit?
Post von Berti: Er hechelt abends auch öfter. Aber alle sind sicher, daß es keine Wehen sind...!

20.00 Uhr: Wilma hechelt heftig. Senkwehen? In ihrem Bauch ist ein großes Getümmel auf einem Fleck.
Bis Sonntag sollte alles ruhig bleiben, damit alle Mäuse eine gute Überlebenschance haben. Oh, es ist sooo aufregend!!! Bitte, drückt alle Daumen!
Ich beginne lieber heute schon mit der täglichen Pulsatilla D12 Gabe zur Geburtsvorbereitung aus gegebenen Anlass.
Wettbüro: Mr. Weasley: 7 Hündinnen und 1 Rüde.

1.3.2014, 57.Tag: Willkommen liebe 9.Woche. Wir haben Dich heiss ersehnt.
Wilma geht es gut und die Nacht war glücklicherweise ruhig. Die Wehen haben sich irgendwann eingestellt. Alles drängt auf den großen Tag zu...
Bauchumfang aktuell: 58cm. Wir gehen jetzt nur noch in den Park gegenüber zum Spaziergang. Wilma möchte sich lösen dürfen und danach sofort zurück in ihr Nest. Ihre Bewegungen beim Laufen sind jetzt anders. Sie läuft seit gestern schwankend und sich schlängelnd mit ihrer imensen Körpermasse.
Ab heute muss Wilma 3x täglich Temperatur messen. Das hilft uns, ungefähr zu erahnen, wann die Geburt losgeht. Da passiert Folgendes: Durch die Hormone sinkt die Körpertemperatur der Hündin in der Woche vor der Geburt der Welpen auf ca. 37,5° ab. Wenn dann noch der Progesteronspiegel sinkt, geht die Temperatur für einen kurzen Zeitraum nochmal ca. 1 Grad runter. Steigt dann die Temperatur wieder, ist das ein ziemlich sicheres Zeichen, daß die Geburt innerhalb von 24 Stunden beginnt. Also aufgepasst, heute geht es los mit dem Messen: 9.00Uhr: 37,5°, 13.00Uhr: 37,7°, 20.00Uhr: 38,2°.
Der Tag war ruhig, aber heute Abend hatte sie wieder Wehen.

2.3.2014, 58.Tag: Juhu, alles noch drin!!! Die Nacht war ruhig. Keine Wehen in Sicht. Ab heute dürfen unsere kleinen Wunder geboren werden. Temperatur: 8.00Uhr: 37,6°. Wilma ist ruhig, Wilma ist gelassen, Wilma schlängelt sich durch den Park. Allerdings nur noch 10 Schritte, dann ist Schluss.
12.30Uhr: 37,4°. Alles ruhig im Hause Blatzheim. Wilma mußte nach einem weiteren kurzen Gang in den Park zu Hause parken. Das fand sie nicht so toll. Ein bißchen mehr Engagement für ein kleines Walross auf dem Rücken wäre doch wohl angebracht, oder? Wo sind eigentlich ihre Pfleger, Träger und das restliche Personal???
Adele und Emilie genossen den ausgedehnten Spaziergang an die Elbe auch ohne Mama Wilma. Es ging eindeutig schneller vorwärts...! Jetzt schnarchen alle gemütlich und zufrieden in ihren Körbchen.
Wettbüro Smilla: "7 Zwerge.... 4 Mädels und 3 Jungs - Frauenpower!!! Damit auch die richtige Cäthe darunter ist... hihi...!" (Die bleibt der Mama Wilma und uns dann vielleicht erhalten.)
19.30Uhr: 37,6°. Das sieht nach einer ruhigen Nacht aus. "Wilma, hast Du das auch gehört?"

3.3.2014, 59.Tag: Eine ruhige Nacht liegt hinter uns. Wir dürfen noch Kraft schöpfen. Die Temperatur ist wieder gestiegen: 37,9°. Das dauert noch...11.00 Uhr: 37,8°.
Post von einer erwartungsvollen Familie mit Angabe für unser Wettbüro:
"Es hippelt und kribbelt vor Spannung und Aufregung!! Wir haben inzwischen eine Hundebox und ein Deckchen gekauft, auf dem ich nachts schlafe… ich komme mir auch gar nicht dämlich vor! Solange ich nicht im Schlaf belle und zum Pinkeln das Beinchen hebe ist ja noch alles gut.
Unser Tipp: 7 zuckersüße WilmaArtoswelpen, 2 Jungs, 2 Mädels und 3 mal-gucken-wie-sich-der-Rest-verteilt-wird-schon-richtig-sein!!?? Nervöse Stepptanzgrüße"
Temperatur 17.30Uhr: 37,7°, Bauchumfang (man höre und staune) 62cm. Wilma frisst, Wilma lächelt, Wilma schläft. Keine Wehen in Sicht!
20.30Uhr: Wehen im Anmarsch. Wilma hechelt und ist sehr sehr anhänglich. Sie liegt bei mir und schaut mich ununterbrochen an. Der Bauch beinhaltet eindeutig eine Skaterbahn (sagt Josephine). Wildes turbolentes Leben tobt in ihr. Da geht auf jeden Fall etwas los. Senkwehen? Wären mal dran...
23.00Uhr: Die Wehen haben sich in Luft aufgelöst. Wir gehen jetzt lieber schlafen.

4.3.2014, 60.Tag: 6.30Uhr Temperatur: 37,7°. Alles ruhig. So langsam gewinne ich den Eindruck, daß Wilma gar nicht schwanger ist. Sie sieht einfach nur so aus...
11.30Uhr: 37,4°. Wilma schläft, Wilma frisst, Wilma hechelt auch mal ab und zu. Einfach so, damit wir nicht vergessen, was in ihr passiert. Ich selbst kann ab jetzt 24 Stunden am Tag bei ihr sein. Vielleicht wartete sie darauf? Das würde mich nicht wundern. Unsere innere Verbindung ist sehr stark...
Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, mir fällt gerade mit Erschrecken ein, daß wir gar keinen Geburtsvorbereitungskurs zusammen gemacht haben!!! Wieso eigentlich nicht? Oder Schwangerschaftsjoga?!!! Als moderne emanzipierte Dame muss ich das jetzt mal fragen!!! Wie willst Du mir denn helfen, wenn es losgeht? Du hast doch keine Ahnung vom Pressen und Tönen und so. Vielleicht gibt es noch einen Schnellkurs für Dich allein? Ich gehe nämlich nicht mehr mit. Ich bewege mich keinen Millileter mehr von meinem Wurfhäuschen weg. Da können die mich hier alle tragen und schieben und heben; ich denke nicht daran!!! Wann sehen wir uns? Deine Wilma"

18.00Uhr Temperatur: 37,8°. Jetzt habe ich 2 Fotos für Euch von einer sehr schwangeren Wilma im Endspurt:

Wilma
Wilma Blümchen
Wilma
Wilmas Schwangerbauch, so schön, wie keiner sonst!

19.00Uhr: Starke Wehen im Anmarsch. Wilma hechelt und atmet schwer. Da die Temperatur bisher noch nicht gesunken ist und der Bauch noch oben ist, gehe ich von Senkwehen aus. Mal sehen...
20.30Uhr: Wilma hechelt und kaut an einem leckeren Pesel. So schlimm kann es nicht sein, wenn der Appetit noch da ist.
21.30Uhr: Ruhe in Blankenese. Geht mal lieber schlafen. Wir auch.

5.3.2014, 61.Tag: Temperatur 37,3°. Gut Ding will Weile haben.
13.00Uhr: 37,4°. Wilma denkt anscheinend gar nicht daran, an ihrer häuslichen Königinnenposition etwas zu verändern. Zu praktisch jede Menge Angestellte unter sich zu haben. Außerdem gibt es so viel leckeres Futter. Heute z.B. rohe Hühnerherzen und einen Markknochen. Wie kann das Leben schöner sein? Geburt? Vielleicht später mal!
Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, was muss ich da lesen??? Du bist ein Mann mit Wespentaille? Wie Barbie? Hatte ich das bestellt? Und ich soll also doppel so dick sein, wie Du? Das ist aber nicht nett. Wo ich doch gerade so gemütlich für Dich brüte!!! Endlich darf ich essen, was ich will. Und auch so viel ich will. Und da kommst Du jetzt...! Demnächst erzählst Du noch von Diät und so. Nee, nee, ich bin stolz auf meine Kilos und das solltest Du auch sein! Deine Wilma"
18.00Uhr: Temperatur 37,7°. Keine Wehen in Sicht. Auch keine klitzekleinen. Das dauert noch...!
Post von Mr.Weasley für Wilma: "Liebe Wilma, willkommen im Club der Scheinschwangeren. Ich führe meine Menschen jetzt schon seit Jahren hinters Licht. Und glaube mir, die merken das nie, dass du nur bluffst!!! Super der Trick mit dem Bohnenessen, damit es im Bauch auch ordentlich blubbert; muss ich mir merken! Lass uns heute Abend wieder heimlich beim Resteessen im Wald treffen! Dein Weasley"

Theorie zur Geburt: Durch Welpen und Mama wird das Hormon "Cortisol" gebildet. Dieses Hormon unterstützt die Östrogenwirkung und hemmt die trächtigkeitsunterhaltende Wirkung des Progesterons. So löst sich gegen Ende der Trächtigkeit der Gelbkörper am Eierstock auf, seine Progesteronbildung sinkt. Durch die zunehmende Östrogenwirkung werden die Geburtswege schlaffer und weicher. Die Welpen sind also genauso ausschlaggebend für den Start der Geburt, wie die Mama.
20.15Uhr starten bei Wilma wieder starke Wehen. Fressen geht aber noch. ???
22.30Uhr: Wir gehen schlafen. Wilma schläft auf meinem Bett und wird mich mit ihrer Unruhe wecken, bzw. wachhalten, sollten die Wehen stärker werden.

6.3.2014, 62.Tag: 2.00 Uhr starke Wehen. Wilma ist unruhig.
4.00Uhr: es wird wieder ruhiger. Sie sucht Nähe und Schutz bei mir. Auf meinem Kopfkissen. Können wir jetzt an Schlaf denken?
7.30Uhr: Temperatur 37,6°. Alles ruhig hier. Keine Wehen. Die Temperatur ist oben. Unsere Nerven liegen inzwischen blank!
Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, dann geht es Dir ja wie mir. Meine Besitzer sind auch eindeutig schwanger. Alle vier. (Das liest man hier doch auch ständig, oder?) Oh, sind die anstrengend. Haben die eigentlich Vertrauen in die Natur und in meine Instinkte? Ich werde ständig von oben bis unten beguckt. Und dann messen sie auch noch Temperatur. Völlig unnötig! Aber für Salami tue ich nunmal alles... Ich sag Dir jetzt mal ganz im Vertrauen, daß ich ja schon Erfahrung in dererlei Dingen habe. Ich mach das dann, wenn es soweit ist. Und das dauert noch ein bißchen. Du bist bestimmt der Einzigste, der mich versteht! Vielleicht könnten wir uns vorher nochmal mit Deinen Kuscheltieren treffen? Deine Wilma"
8.30Uhr: Es sieht so aus, als ob Wilmas Bauch sich gesenkt hat. Die Form hat sich verändert. Aus der Birnenform ist ein gleichmäßiges Tönnchen geworden. Ihre Flanken sehen sehr schmal und eingefallen aus.
12.00Uhr Temperatur: 37,3°. Keine Wehen...
17.00Uhr: Wilma hat den ganzen Tag noch nichts gefressen. Jetzt macht sie plötzlich einen ziemlich abwesenden Eindruck. Das ist doch ein Zeichen, oder???
17.30Uhr: Temperatur 37,7°. Wehen: 0,0

Um Euch die lange Wartezeit ein bißchen zu versüßen, gibt es jetzt THEORIE: Die Geburt des ersten Welpen beginnt mit dem stärker gefüllten Gebärmutterhorn und wird dann wechselseitig weitergeführt. (Die Hündin besitzt zwei Gebärmutterhörner.) Durch Wehen wird der erste Welpe in Richtung Gebärmutterkörper gepresst. Unmittelbar davor wird beim austreibenden Horn eine sogenannte Gebärmutterhornmündungssperre weit gestellt und die des ruhenden Hornes eingeengt, sodaß nicht zwei Welpen gleichzeitig in den Geburtskanal treten können. Der Welpe tritt in der Fruchtblase ins Becken und dann aus der Scheide. Er wird in Kopf- oder Steisslage geboren. Die Fruchtblase muss geöffnet werden, sobald der Welpe mit dem Kopf ausgetreten ist. Wir werden bei der Geburt jedes Welpen sofort festhalten: die Geburtszeit, das Geschlecht, das Gewicht, die Farbe, optische Fellbesonderheiten, die Geburtslage und das Vorhandensein der Nachgeburt. Das kann alles sehr hektisch sein. Deshalb ist es wunderbar, daß wir zu viert sind! Die Welpen werden von den Kindern trockengerubbelt, um Kreislauf und Stoffwechsel anzuregen. Außerdem muss evt. das Fruchtwasser aus der Atmung gezogen werden, bzw. der Welpe vorsichtig "ausgeschlagen" werden. Diesmal haben wir kleine Halsbänder in verschiedenen Farben besorgt, um Euch und uns das Erkennen der Welpen zu erleichtern.

Post von einer wartenden Familie:
"WILMA!!!!!!!!!!! Auf unseren Nerven könnte inzwischen ein Elefant im Tütü balancieren, so drahtseilmäßig sind unsere Nerven angespannt. Aber es ist ja eine gute Vorübung: GEDULD ist nicht nur die halbe Miete, sondern hoffentlich bald Welpen im GANZEN!! Du tapfere Hundemama!! Knuddelgrüße"

19.15Uhr: Wilma hechelt. Wehen im Anmarsch. (Geht doch!)
20.30Uhr: Hechel, hechel, hechel,...Seid Ihr das? Mit Wilma im Chor???
21.30Uhr: Alles ruhig; sie schläft.
22.00Uhr: Tja, Päuschen fürs Mäuschen.
22.15Uhr: Aufgewacht und weitergemacht.... Wilma ist unruhig. Sie hechelt; der Schwanz hängt auf Halbmast. Sie sucht Schutz. Ihr Bauch ist ganz hart.
22.30Uhr: Wir hecheln jetzt erst mal munter weiter. Ich melde mich später wieder. Genießt Euren Schlaf!!!

7.3.2014, 63.Tag, rechnerischer Geburtstermin: 2.00Uhr: die Wehen werden wieder srärker.
5.00Uhr: Wilma baut ihr Welpenhäuschen um. Buddeln soll ja gesund sein. (Sollten wir vielleicht auch ausprobieren.)
5.30Uhr: noch ein Häufchen im Garten zur Entlastung... Wehen, wo seid Ihr? Temperatur: 37,4. Sie atmet schwer. Ich selbst weiß jetzt, wo der Begriff "hundemüde" herkommt...!!!
8.00Uhr: Päuschen fürs Mäuschen.
12.00Uhr: Temperatur 37,2°. Wilma hechelt und gräbt im Garten neue U-Bahnlinien. Die Temperatur ist aber immer noch nicht richtig gefallen...
15.00Uhr: Temperatur 37,3°. Wilma buddelt im Garten und geht danach ins Welpenhäuschen. Hin, her, hin, her,...Eine Unruhe! Trotzdem kommt die Geburt nicht wirklich in Gange. Wir warten ab, versuchen unsere Tierärztin zu erreichen und werden sie morgen, sollte sich nichts tun, in ihrer Praxis vorstellen. Diesmal ist alles anders. Und es mischt sich Zuversicht mit Sorge. Drückt bitte alle weiter die Daumen; vielleicht sogar noch ein bißchen doller!!!
17.00Uhr: Unsere Tierärztin Monika Böttle habe ich erreicht. Sie bleibt weiterhin Standby.
18.00Uhr: Euer Daumendrücken hat genutzt. Danke! Temperatur 37,3°. Wilma hechelt, Wehen sind da. Im Moment macht alles einen guten Eindruck. Vielen Dank für die vielen liebevollen Mails. Das stärkt mein Nervenkostüm. Besonderen Dank auch an Artos Züchterin Tanja Salau:

Havaneser of nordic nature: nordic-nature.de

die mich überraschend zur Unterstützung anrief. Also zur Beruhigung kann ich sagen, daß kein Welpe am Scheidenausgang quer liegt. Es ist alles weich und offen. Das wird schon...!!!
Hier ist ein Foto für Euch von heute Nachmittag. Wilma hat nicht nur U-Bahngänge unter unserer Terasse gegraben, sondern auch die Blumenrabatten in eine Mondlandschaft verwandelt...

Wilma
Wilma vor, während und nach dem Buddeln

Ach so, ein Tipp aus der Heilpraxis: Wir massieren jetzt bei Wilma den Blasenmeridian an den Hinterpfoten. Das ist ein Punkt an beiden Hinterpfoten, an der äußersten Tatze/Kralle. Das soll die Geburt anregen...(Was bei Menschen kappt, klappt doch auch bei Hunden, oder?)
19.00Uhr: Ich weiß, mit meinen Tipps zur Geburt ist nicht so wirklich viel los. Ich bin schon so daneben gelegen... Aber jetzt glaube ich schon, daß es losgeht. Sie hat die typischen Beulen an jeder Seite ihres Bauches. Aber bitte, ohne Gewähr, sondern nur mit Glücksseeligkeit!
20.00Uhr: Spannung steigt - wie weit geht das noch??? Wilma macht Tiefschlaf auf dem Bett. Trotz Wehen und Beulen am Bauch. Ihre Ruhe möchte ich mal haben.
21.00Uhr: Havaneser im Landeanflug über Hamburg...
Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, na, sitzt Du auch vor dem Computer? Ich weiß ja, Du bist mein größter Fan. Ich übrigens auch Deiner... Aber im Moment, ich fühl mich so komisch. Muss ständig hecheln. Hunger habe ich auch nicht mehr. Noch nicht mal mehr auf Möhrchen. Das wird also nichts mit Karnickelohren und schnuff-schnuff und so. Aber trotzdem: wish you were here....!!!"
21.15Uhr: Halt, halt, das dauert noch a bissel... Erst Landeerlaubnis, dann aussteigen, dann auschecken, dann Gepäck. Und schließlich der Zoll!!! Nee, Ihr dürft noch a bissel schlafen... Gute Nacht.

8.3.2014, 64.Tag: 1.10Uhr, Landeerlaubnis erhalten: die erste Presswehe ist da...
1.53Uhr Willkommen bei uns auf der Erde: der erste Rüde...
2.05Uhr der zweite Rüde...
2.14Uhr ein Mädel...(ist das unser?)
2.41Uhr der dritte Rüde..., alle vier bisher "ganz der Papa", oder auch wie die Mama, alle braun mit weiss,...
3.45Uhr ich gebe Cimicifuga D6, da eine Plazenta noch nicht ausgetreten ist und ich glaube, 2 Welpen noch fühlen zu können.
3.57Uhr Wilma presst wieder...
4.16Uhr der vierte Rüde...Ihr ahnt es sicher schon, er ist auch braun mit weiss...
4.45Uhr da ist doch noch...Eine???
4.55Uhr Wilma presst wieder...
5.00Uhr das zweite Mädel...Farbe? schwarz/braun?
7.00Uhr ein blinder Passagier, eine Schwarzfahrerin ist noch angekommen: die letzte Hündin, ganz unerwartet heimlich; sie hat sich dazugeschmuggelt (Farbe: schwarz/braun?)

Ihr Lieben, Wilma ist fertig. Im wahrsten Sinne des Wortes! 7wundervolle Welpen, 3Hündinnen und 4Rüden, das ist ihr Geschenk an uns!!!

C-Wurf
Willkommen lieber C-Wurf

Havaneserchatroom Wilma: "Lieber Artos, neben mir quickelt und quackelt das. Mann sind die laut. Kaum da und beschweren sich schon. Das haben sie sicher von Dir...?!!! Und das Aussehen... Also von meinem obligatorischem Schwarz ist nichts zu sehen. Die sehen alle aus wie Du. Oder auch wie ich, als ich klein war. Das wird ja spannend...Ach so, es sind 7! Ich finde, das haben wir ziemlich gut hinbekommen... Bis bald. Deine Wilma"

Hier schließt das Trächtigkeitstagebuch. Ich werde ab heute das Welpentagebuch weiterführen: unter Wilmas Wunder Welpen.
Abschließend möchte ich sagen, daß diese Geburt für mich persönlich die Schönste war, obwohl sie auch die nervlich Anstrengenste war. Wilma hat mich mit so viel Vertrauen beschenkt, in dieser für sie kräftezehrenden Zeit. Unsere Verbindung ist sehr stark und tief. Sie kam bei den letzten schweren Eröffnungswehen in jeder Wehe zu mir gerobbt, um mir den harten Bauch zu präsentieren, sich streicheln zu lassen und sich Unterstützung zu holen. Sie kroch förmlich in mich hinein. Ich durfte dies als großes Geschenk der Offenheit und des Vertrauens erleben. Hätte ich sie nicht bei den Presswehen vom Bett gehoben, wären alle Welpen direkt auf meinem Kopfkissen geboren worden...!!!