Wilmas Wunder
Cubanische Elbschnauzen in Hamburg Blankenese – Havaneser aus bester Zucht
 
397484

Elises Wunder – Trächtigkeit F-Wurf

UNSER SCHWANGERSCHAFTSTAGEBUCH des F-Wurfes - bitteschön, nehmt Teil an Elises und Nachos wundervollem Wunder des Lebens:

Bevor ich mit mein Trächtigkeittagbuch starte, möchte ich gerne noch etwas sagen:
Viele Menschen lesen diese Zeilen, um Unterstützung für ihre Tiere und ihre Zucht zu erhalten. Ich freue mich wirklich, dass ich Euch unterstützen kann.
Inzwischen höre ich aber immer wieder, daß einige Menschen dadurch meinem Weg folgen und Reico bestellen. Bitte tut dies. Ich empfehle es wirklich aus tiefster Überzeugung. Und die Erfahrung bestätigt mich täglich. Bringt bitte Gesundheit in Eure Tiere und Euer System.
Aber meldet Euch dafür bei MIR. Wollt Ihr Fremde unterstützen, oder mich?
Ich leiste hier diese Arbeit, alles zu teilen und zu verschenken. Wir sind alle selbständige Vertriebspartner bei Reico. Ruft MICH an, kommt zu mir und lasst Euch beraten oder kommt in mein Team. Für einen lebendigen Kontakt, ein gesundes Hundeleben oder Katzenleben lang.

20.8.2017: 1.Tag von Elises Läufigkeit.

29.8.2017: Wir waren heute Nachmittag mit Elise zum 1. Rendevous bei Nacho. Aus der gemeinsamen Hochzeit, wie wir sie uns so vorgestellt hatten, wurde allerdings nur eine Verlobung. Trotz Sepia D6, Start vor 3 Tagen, 3xtäglich, 5 Globuli.
Wir fahren also morgen wieder hin und dürfen gespannt sein...

30.8.2017: Außer Spesen nix gewesen... Das Interesse war irgendwann komplett abgeflaut. Es stimmte die Chemie zwischen den beiden. Zum letztendlichen Zusammenkommen kam es aber nicht. Was ist wohl der Grund? Wir sind verunsichert und frustriert. Und können mal wieder der Natur nicht vertrauen. Völlig idiotisch...
Wir fahren morgen erneut wieder hin. Daumen und große Zehen bitte drücken.... (Elise & Nacho machen es spannend!)

Elise, Nacho
Elise & Nacho im Glück, ein stolzes verliebtes Paar (Die Frisur sitzt schief)

31.8.2017: Heute, an Elises 12.Tag der Läufigkeit hat es geklappt: Nacho hat Elise erfolgreich gedeckt!!!
Errechneter Stichtag für die Geburt ist somit der 2.November 2017.
Morgens bekam Elise eine Gabe Cimicifuga, D6 - 5 Globuli, um den Eisprung anzuregen.

Ein guter Tipp von der tollen Havaneserzüchterin: Martina Credo

Und siehe da, das Ganze gestaltete sich viel lebendiger und lustiger als am Vortag. Sie war deutlich aktiver und bemühter um ihren Liebhaber. Mehrmals reitete sie wild bei ihm auf, was ihm wiederum sichtlich Unbehagen zufügte. Ein bißchen wie beim Bullenreiten. Wenn Elise erst mal aufsteigt, dann läßt sie nicht wieder locker. Verdrehte Welt.
Mit etwas Unterstützung auf einem erhöhten Plätzchen gab es dann kein Halten mehr. Elise ist eben eine ziemlich heisse, rustikale Riesin unter den Havanesern. Da konnte auch Nacho nicht wiederstehen.

NachoEin völlig geschaffter Nacho Elise, Nacho
Elise & Nacho hängen
Elise, Nacho
Elise & Nacho bei Arbeit und Vergnügen

Noch ein bißchen spannende Theorie zum Deckakt für Euch zur späten Stunde:
Das Decken geschieht in 3 Phasen, in denen 3 verschiedene Ejakulate abgegeben werden:
Sobald Hündin und Rüde zusammengekommen sind, also beim ersten Eindringen, wird die 1.Ejakulation ausgestoßen. Das Volumen beläuft sich um ca. 0,5ml klarer Flüssigkeit aus der Prostata. Sie dient der Reinigung der Harnröhre.
Die 2.Ejakulation des Rüden erfolgt beim tieferen Eindringen. Die Stoßbewegungen des Rüden werden schwächer. Dies ist die wichtigste, sperminereiche Ausschüttung aus den Samenleitern. Das Volumen beträgt ca. 0,5-2,5ml und enthält mehr als 100000 Spermien. Jetzt beginnt auch die Phase des "Hängens" durch Vergrößern der Schwellkörper des Rüden und Erstarrung der Scheidenmuskulatur der Hündin..
Die Spermine bewegen sich jetzt mit schlängelnden, aktiven Bewegungen in Richtung der reifen Eizellen, wo die Befruchtung beginnen kann. Durch das Hängen wird zuverlässig der Rückfluss der Ejakulate verhindert.
Die 3.Ausschüttung

Ihr seht, die Natur ist wirklich genau aufeinander abgestimmt, um Wunder zu schaffen...

1.9.2017, 2.Tag: Heute waren wir wieder bei Nacho. Elise war soo aufgeregt, dass sie morgens noch nicht mal fressen mochte. Wer glaubt, daß Hunde wissen, was man vorhat? Elise wußte es...
Wir sind aus dem Auto ausgestiegen und sie machte richtig laute Geräusche der Freude. Dann kamen sie beide glücklich zusammen.
Diesmal hat die Liebschaft nicht mal 5 Minuten gedauert. Wenn man erst mal weiß, wie es geht. Auf Nacho ist Verlass...
Wir sind sooo glücklich und stolz!!! Und gespannt...
Jetzt heißt es erst mal warten, Däumchen drehen und beobachten.

Nacho
Nacho danach
Elise, Nacho
Elise & Nacho hängen
Elise
Elise danach

2.9.2017, 3.Tag: Ein bißchen Theorie zu Elises Befruchtung:
Nachos Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut zu den Eileitern. Am 2.-3.Tag erreichen die Spermien die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.
Die Befruchtung der Eizellen durch die Spermien finden normalerweise nur im Eileiter statt. Die Spermien gelangen überwiegend passiv durch Kontraktionswellen der Gebärmutter aber auch durch ihre Eigenbewegung zum Befruchtungsort. Da Spermien unmittelbar nach der Ejakulation noch nicht befruchtungsfähig sind, müssen sie erst eine Nachreifung ("Kapazitation") durchmachen. Erst dann sind sie in der Lage die Eihüllen zu durchdringen. Die Nachreifungsdauer beträgt zwischen 2 und 7 Stunden. Die Spermien sind bis zu sieben Tage lang befruchtungsfähig.

21.00Uhr:Elise mag nichts fressen und überhaupt ist sie anders als sonst. Sie hat sicherlich Liebesweh und sehnt sich nach ihrem Nacho, oder?

3.9.2017, 4.Tag: 4.-6.Tag: Die Eizellen werden in den Eileitern befruchtet und wandern in den Gebärmutterhals.

Elise zeigt sich sehr sehr anhänglich, fast schon lästig. Ständig fordert sie ein, gestreichelt zu werden, schiebt ihre Nase unter die Hand, den Arm, das Bein. Sie fiebst und schaut uns mit großen Augen an.

4.9.2017, 5.Tag: Eigentlich kann ja noch gar nichts zu merken sein bei Elise, oder? Trotzdem ist sie anders. Anhänglicher, schmusiger und unsicherer.

18.30Uhr: Also man soll ja keine Tipps abgeben. Schon gar nicht, wenn der Deckzeitpunkt gerade erst war...
Aber wir waren heute wieder mit allen Hunden in der Hundeschule. Elise soll ja noch die Begleithundeprüfung machen. Eigentlich sollte das schon lange in ihrem Ahnenpass und dann im Peddigree der Welpen stehen. Aber die Prüfung zieht sich hin...

Und es ist schon merkwürdig, aber Wilma & Adele verteidigen Elise so vehement vor anderen Hunden, wie wir es bisher noch nie erlebt haben. Gibt es da etwas, was schützenswert wäre?

Elise bekommt übrigens Reicos feinste Züchterkräuter. Für gute Einnistung der Föten und allerbeste Versorgung von Mutter und Kindern, während Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht. Und auch um den Wurf zu optimieren. Wer Interesse an einer Beratung hat, darf sich gerne melden. Ich kann es nur empfehlen!

5.9.2017, 6.Tag: Also wir haben inzwischen eine aufgeregte Bande kreischender Havaneser. (Plüschmonster mit eingebauter Alarmanlage...) Was haben die bloß? Was ist los hier? Im Park wird alles, was sich bewegt, angebellt. Die Türklingel zu Hause kann auch kaum mehr überhört werden. Die spinnen, alle drei!!! Wer hat das bestellt?

6.9.2017, 7.Tag: Unglaublich, aber die erste Woche geht heute schon wieder zu Ende. Elise geht es soweit gut und sie ist bester Dinge.

7.9.2017, Start der 2.Woche am 8.Tag: Ab heute und in den nächsten Tagen entwickeln sich die Eizellen zu Blastocyten. Blastocyten sind noch nicht voll entwickelte embryonale Zellen.
Elise geht es gut. Die Aufregung der letzten Tage scheint sich im Hause Blatzheim wieder zu beruhigen...

Elise
Elise

17.00 Uhr: Elise hechelt sehr viel. Sie blutet nicht mehr. Die Läufigkeit scheint zu Ende zu sein.

9.9.2017, 10.Tag: Alles ist wie immer. Ruhe und Ausgeglichenheit wohnen im Hause Blatzheim. Fast schon unheimlich, als wäre nichts geschehen. Leise und heimlich entwickelt sich das neue Leben...

Elise
Elise grüßt am 10.Tag den Rest der Welt mit einem wilden Lächeln

10.9.2017, 11.Tag 20.00Uhr: Elise möchte nicht mehr laufen. Da dreht man sich um und huch... Wo ist denn der Hund geblieben? Stehengeblieben. Tatzen in den Boden gestemmt und Schluss ist es mit Spaziergang und Co. Zumindest ihrer Meinung nach. Der Blick sagt: "Zurück; ich bin doch sooo schwangeeer!!!" Der Rest der Truppe zeigt ihr allerdings einen Vogel und läuft weiter...
Wie wird das denn erst werden, wenn sie kugelrund ist?

11.9.2017, 12.Tag: 12.Tag: Im Zeitraum vom 12.-14.Tag sollten die Embryos auf ihrem Weg die Gebärmutter erreichen, um sich dort schließlich einzunisten.

12.9.2017, 13.Tag: Alles ist wie immer, als wäre nichts passiert.

13.9.2017, 14.Tag: Heute geht schon die 2.Woche zu Ende. Elise frisst schlecht und laufen will sie nach wie vor auch nicht. Sie ist Zuhause anschmiegsam wie unsere Kätzchen und draussen laut wie eine Alarmanlage, wenn sie beunruhigt ist.
Die Embryos dürften jetzt auf ihrer Reise die Gebärmutter erreicht haben. Bis zum 22. Tag setzen sich die Blastocyten in der Gebärmutterwand fest und bilden embryonale Bläschen. Dadurch können Spannungen in der Gebärmutter entstehen. Außerdem wird die hormonelle Umstellung deutlicher, was zu morgendlicher Übelkeit führen kann.
Das ist dann der Moment, in dem wir sie vorsichtig ertasten können. Aber bitte, Menschen ohne Erfahrung machen das nicht nach, sondern gehen brav zum Ultraschall!!!

14.9.2017, 15.Tag: Tja, was soll man sagen? Irgendwie scheint alles normal, irgendwie läuft Elise aber schon so durch die Welt, als wäre sie kurz vor der Entbindung. Tja, hier ist halt alles und nichts normal...

16.9.2017, 17.Tag: Elise hat morgens gespuckt.
In der Gebärmutter liegen die, sich weiter teilenden, Embryonen zunächst für ca. 5 bis 7 Tage frei. Danach verteilen sie sich gleichmäßig in den Gebärmutterhörnern. Die Gebärmutterhörner sind zwei schlauchartige Fortsätze der Gebärmutter, in denen die Welpen den Großteil der Trächtigkeit verbringen. Am 16. Tag sind übrigens schon Gehirnanlagen vorhanden.

Heute hatte Elise beim herrlichen Waldspaziergang eine ganz besonders großartige Idee: Sie parfümierte sich. Allerdings nicht so, wie der Mensch sich das so wünscht und vorstellt. Sehr lecker und geruchsoptimal, sehr zielstrebig und sicher fand sie das allerbeste Objekt: Ein alter, gut durchgemoderter Igel, war das Ziel der Lust. Ein sehr einseitiges Freudenerlebnis allerdings. Jetzt hoffen wir alle, dass uns nicht auch noch ein paar Flöhe vererbt wurden...

Keks, Ida, Livvy, Adele, Wilma, Charlie
Ein herrlicher Waldspaziergang mit Keks, Charlie, Livvy & Ida / mitohne Überraschungen

Ab heute beginnt sich die Plazenta jedes Welpen zu formen.

Elise
Elise
Elise
Elise

17.9.2017, 18.Tag: Na Elise, wann lüftest Du wohl Dein kleines Geheimnis?
Frisch gebadet und sie frisst nichts...
Bauchumfang aktuell 48cm.

18.9.2017, 19.Tag: Die Keimbläschen setzen sich in der Gebärmutterwand fest. (Nidation) Sie verwandeln sich jetzt zu embryonalen Bläschen. Sie haben eine Größe von ca. 1cm. Im aktuellen Stadium wird das zentrale Nervensystem gebildet. In den folgenden 2 Wochen wird der Embryo seine Form stark verändern. Es sind die wahrscheinlich entscheidensten Wochen für die Entwicklung zu einem gesunden Welpen. Ebenso bildet sich in dieser Zeit der Mutterkuchen. Dieser legt sich wie eine Art Gürtel um den heranwachsenden Welpen und versorgt den Welpen mit den notwendigen Stoffen.
Die Kleine frisst gar nichts mehr. Noch nicht mal frische Hühnerherzen gehen in sie rein. Sicher ein gutes Zeichen und trotzdem beunruhigend.
11.00Uhr: Unserer Maus ist es schlecht. Sie will nicht laufen und spuckt gelbe Galle. Ehrlich gesagt, so schlimm wie es für sie ist, sind das doch eindeutige Schwangerschaftsbeschwerden, oder?
Sie bekommt heute von uns Calcium Carbonicum D200 verabreicht, was laut "der Eugenik" die günstigste Auslese unterstützt.

19.9.2017, 20.Tag: Gestern passierte ein einschneidendes Erlebnis für unsere Kleine: sie kann wieder gucken...
In einem Anflug von Wahnsinn haben wir ihr die Augen freigeschnitten. Die Haare wuchsen schon über ihre Nase. Damit sie zukünftig nicht mehr gegen Bäume laufen muss, trägt sie nun "vokuhila".

Elise
vokuhila

Heute besitzt jeder Embryo seinen festen Platz in der Gebärmutter. Der Kopf hat begonnen, sich zu entwickeln und es bilden sich winzige Knospen, aus denen schließlich die Vorderbeine werden (Tag 22). Die Knospen der Hinterbeine entwickeln sich einen Tag später, ebenso die ersten Zeichen der Augen, die Riemenbögen, Herzwulst und die Urwirbel (Tag 20). Der Embryo beginnt den Kopf nach vorn zu neigen und rollt sich in die klassische Fötenstellung zusammen. Zuerst bildet sich der Vorläufer des Gehirns und Rückenmarks. Während dieser Zeit bilden sich die inneren Organe. Die fötale Zirkulation entwickelt sich und das Herz schlägt. Während der Organentwicklung nennt man das ungeborene Wesen Embryo. Sind die Organe ausgebildet, spricht man vom Fötus. In den ersten 30 Tagen werden zuerst Augen und Nervenstränge im Rückenmark gebildet, dann folgen Zehen, Haare und Krallen. Gleichzeitig entwickeln sich Organe, mit deren Wachstum auch Kopf und Rumpf Gestalt annehmen. Circa 10 Tage vor der Geburt ist der Welpe vollständig behaart.

20.9.2017, 21.Tag: Ab dem 21.Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, daß der Deckakt geklappt hat. Die Welpen hängen jetzt an der Nabelschnur, wie Raumfahrer im Weltall und bewegen sich frei in der, mit Fruchtwasser gefüllten Blase. Die innere Haut ist mit Blutgefäßen durchzogen und bildet eine weitere Blase, auf der der Plazentagürtel sitzt. Im freien Raum zwischen beiden Blasen sammelt sich der Urin des Welpen während der gesamten Trächtigkeit.

Elise spuckt. Zur Abwechslung mal auf mein Bett.

21.9.2017, 22.Tag: Ab heute sind die winzig kleinen Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die allgemeine Organausbildung beginnt. Zur Unterstützung der Entwicklung bekommt Elise ausgesuchte Kräuter von Reico ins Futter.
Elise hat immer noch sehr unter der Hormonumstellung zu leiden. Ihr ist sichtbar schlecht, sie spuckt ab und an und das Thema Laufen hat sich auch nicht gebessert. Am liebsten liegt sie zu Hause im Körbchen oder läßt sich von uns auf dem Sofa den Bauch streicheln. Sie frisst so gut wie gar nichts.

20.00Uhr: Unsere Kleine möchte gar nichts mehr fressen. Das ist schwer auszuhalten. Es geht ja schon seit Tagen so... Abgespeckter Bauchumfang aktuell 47cm.
So eine Nulldiät zeigt seine Folgen...! Übrigens, wußtet Ihr, daß eine Hündin im Laufe ihres Lebens ca. 700 000 Eier bereitstellt?

22.9.2017, 23.Tag: Solidarität ist alles. Glaubt auf jeden Fall Adelchen, Elises Mami. Sie frisst jetzt auch nicht mehr. Hallo, was ist hier los?

Wilma und ihr Sohn Keks hingegen halten da nichts von. Die fressen gierig und am liebsten alles gerne auf. Wie gut, dass ich das kontrollieren kann...

23.9.2017, 24.Tag: Schaut mal, Elise sieht ganz anders aus. Sehr weich und zart schaut sie und läuft auch so durch die Welt:

Elise
Ein zartes Bienchen mit Blümchenblick
Elise
Elise, kurz vor dem doppelten Toeloop ins Wasser

24.9.2017, 25.Tag: Elise frisst immer noch nicht. Sie macht den Eindruck, als wisse sie gar nicht, was los ist.

25.9.2017, 26.Tag: Sie schaut uns mit großen Augen an und frisst nicht. Jetzt wird es langsam anstrengend... Aber wenn ich in meinem Archiv schaue, scheint dieses Benehmen ja Standart zu sein...
Zwischen dem 26.-30.Tag wachsen die Embryonen auf die Größe einer Walnuss. Sie sind jetzt gleichmäßig im Uterus verteilt.

10.30Uhr: Heute morgen habe ich durchsichtigen zähflüssigen Schleim bei ihr erkennen können. Hurra! Das ist das eindeutigste Zeichen, daß sie tatsächlich tragend ist.

26.9.2017, 27.Tag: Elise tut uns so leid. Sie spuckt gelbe Galle und ihr ist schlecht. Gestern fraß sie beim Begleithundetraining nur ein bißchen Geflügelwurst...

Auf Anraten meiner Freundin und Tierhebamme Nathalie Lievre Heese war ich vorhin für Elise nochmal groß einkaufen:
Hühnerherzen, Putenfleisch, Rindfleisch und Frischkäse; alles was die Dame gerne mag. Wenn sie die Dose schon stehenläßt, geht vielleicht etwas anderes rein? Ein bißchen war ihr tatsächlich recht. Wir päppeln Madame jetzt...

Elise, Cäthe
Havaneser & Selkirk Rex ist die perfekte Kombi

27.9.2017, 28.Tag, Ende der 4.Woche: Die Zeit rennt. Die Entwicklung der Babys schreitet rasant voran. Elise geht es gut.

28.9.2017, 29.Tag: Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.
Bei Elises entwickeln sich äußerlich gerade die Zitzen. Sie werden größer und stehen ab.

Elise
..."schwaaangeeeer...!"
Elise
..."ich bin doch so..."

Schaut mal, wie unsere Kleine schaut: Fast sorgenvoll mit fragendem Blick: "Was ist nur los mit mir?"

Elise
schwanger...

29.9.2017, 30.Tag: 2 frische Hühnerflügel konnten Lieschen Müller heute beglücken. Und auch mich...
Das ist schon ziemlich mühsam, wenn der Hund nicht fressen mag. Geht doch nicht. Soll später ja noch Milch produzieren und mit leerem Magen wird auf Dauer doch alles noch schlimmer, oder? Aber Elise macht eh, was sie will.

30.9.2017, 31.Tag: Auf dem Bauch zu liegen, geht nicht mehr. Vorderbeine liegen nach vorne, Hinterbeine zur Seite. Ungewöhnliche Position. Morgen messen wir mal den Bauch. Der fühlt sich schon viel gefüllter an... Aber Elise weiß immer noch nicht, was los ist. Wie sage ich es ihr?

1.10.2017, 32.Tag: Es wächst und gedeiht: Bauchumfang aktuell: 50cm!!!
Am Mittwoch haben wir nun doch einen Ultraschalltermin. Da Elise sehr durchtrainiert und muskuliert ist, ist ihr Bauch sehr fest. Ich kann spüren, dass dort etwas ist, aber nicht annähernd, ob es mehr als zwei sind.
21.00Uhr: Plötzlcih frisst sie. Sie schlingt sogar. Frische Fleischknochen und rohe Hühnerherzen. Mal schauen, wann sie auch wieder Dose zu sich nimmt. Elise im Wandel der Zeit.

2.10.2017, 33.Tag: Der Bauch wächst. Die Enwicklung schreitet mit 7-Meilen-Stiefeln voran. Elise mußte mal wieder spucken, aber ansonsten geht es ihr gut.
Gestern bekam ich einen schönen Brief von einer Dame, die sehr nah und liebevoll mit ihren Katzen lebt, zum Thema: "Wie sag ich ihr, was los ist?"
Hier ein Euszug davon: "Erzählen Sie Elise wortreich, was da in ihr passiert und dass sie bald die Mutter vieler süßer kleiner Welpen sein wird, die von ihr und allen geliebt werden. Sie können ihr auch eine glückliche Geburt beschreiben, damit sie weiß, was ihr bevorsteht. Auch für uns ist das Wissen um einen Sachverhalt schon beruhigend. Tiere verstehen uns immer, da sie eine stehende Leitung zu uns haben, während wir mit der Tierkommunikation unsere Probleme haben, weil es nicht so leicht zu unterscheiden ist, ob der Gedanke eben von meinem Tier oder von mir kam... Während wir zu den Hunden oder Katzen sprechen, stellen wir uns den Inhalt auch bildlich vor und das übernimmt das Tier dann als Information."

14.00Uhr: Elises Trächtigkeit erinnert mich an meine eigenen Schwangerschaften. Mir war sooo übel! Und Appetit hatte ich auf die unmöglichsten Dinge.
Bei Dosenfutter rümpft Elise hier beleidigt die Nase. Rohe Hühnerherzen dagegen werden zu Hauf verschlungen. Jetzt hat sie ihre Liebe zu Bio-Tortellini mit Steinpilzen entdeckt. Sehr passend zur Jahreszeit. Ein Gourmet, die Kleine. Mir ist´s egal. Hauptsache sie frisst.

23.00Uhr: Ihr werdet es kaum glauben, aber gerade konnte ich einen kleinen Gesellen schon zappelnd fühlen. Es war wie der Flügelschlag eines Schmetterlings. Vielleicht ein Hauch von Herzschlägen. Gar nicht angemessen, es schon fühlen zu dürfen, weil viel zu früh. Und doch eindeutig da, das Pochen und Klopfen. In meiner feinen weichen Innenseite der Hand machte er (oder sie) sich mir bekannt. Das Wunder des Lebens... Ein großer berührender Moment.

Elise
Schmetterlinge...
Elise
...im Bauch

3.10.2017, 34.Tag: Wir sammeln Namen. Ihr kennt das sicher schon. Besonders gerne für den Erstnamen die altdeutschen. Und da gibt es schon einige: Für die Jungs: Fritz, Franz, Fred, Ferdinand, Frederik, Friedrich, Frieder. Und für die Mädels Frieda, Frederike, (sind beide wohl schon in Arbeit), ... Tja, wer hat Ideen? Freue mich über Mails.

20.00Uhr: Ach, es ist immer zuuu schön!! Jetzt regnet es Namen. Nachos Tipps sind auch dabei. 1000 Dank dafür. Schaut mal:
Fridolin, Finn, Felix, Franziska, Feodora, Fina, Fine, Finja, Fiona, Franzi, Fidelia. Der F-Name ist wirklich ertragreich... Da sollte doch für jeden etwas dabei sein?
Morgen geht es erst mal zum Ultraschall. Josephines Friseurstübchen hat den Bauch kahl geschnitten. Ob Elise das so toll findet ist fraglich. Aber besser so, als morgen mit dem lauten Rasierer. Drückt bitte alle die Daumen. Ich hoffe, Elise ist nicht zu gestresst...!

Oscar
Oscar grüßt alle Wunder, auch die Neuankömmlinge mit ihren Familien

Der erste Name ist für den F-Wurf als Zwinger und dann könnt Ihr 2 andere Namen zufügen, die als Ruf- oder Spassnamen gewünscht sind.

4.10.2017, 35.Tag: Der Ultraschall brachte 5 kleine Wunder zutage. Gesund und munter mit Herzschlag und Bewegung. Elise meisterte alles mit Bravour. Mit Ruhe, Vertrauen und Engelsgeduld ließ sie alles über sich ergehen. Ich bin sehr stolz auf unsere Kleine. Es sind also mindestens 5 Welpen unterwegs. Schaut doch mal:

2017-10-04_12345673456.jpg20171004T111244.JPG
2017-10-04_12345673456.jpg20171004T111225.JPG
2017-10-04_12345673456.jpg20171004T111148.JPG
2017-10-04_12345673456.jpg20171004T111057.JPG
2017-10-04_12345673456.jpg20171004T111016.JPG

Eigentlich wollte ich Elise den Ultraschall ersparen. Aber jetzt war es doch wieder ein toller bewegender Moment. Zumindest für mich. Elise liegt jetzt im Körbchen und verarbeitet, was ihr geschehen ist.
Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Die Föten sehen jetzt aus wie Hunde; Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar....

Elise
Und freut sich auf all die kommenden Spaziergänge, bei denen sie sich ihrer Hausangestellten bedienen darf...!

5.10.2017, 36.Tag: "Lieber Nacho! Wie Du siehst, blieben unsere beiden Dates nicht ohne Folgen: Du wirst mal wieder Papa. In meiner Familie habe ich ja schon Halbschwestern von Dir. Und die sind echt super toll. Und jetzt. Jetzt zippeln und zappeln unser Kinder schon munter in mir. Sie wollen Dich bestimmt auch kennenlernen. Kommst Du uns dann besuchen? Deine Elise"
Elise weiß doch, was los ist. Sie springt nicht mehr vom Bett. Sie steht am Rand und schaut uns mit großen Augen an. Wo ist mein Personal?
Nachts schläft sie bei mir. Sie hat ein riesiges Nähebedürnis und will bei jeder Gelegenheit gestreichelt werden.
Es regent wieder Namen: Fiete, Frido, Finn, Freya, Fanni, Finni, Femke.

9.30Uhr: Hamburg, 12 Grad, Regen: Wir laufen durch den Wald. Ich eifrig, die Hunde mit mäßigem Interesse. Bei meiner Regenjacke zum Sonderpreis wurde wohl ausversehen die Imprägnierung vergessen. Ein Schnäppchen, aber hübsch ist sie. Elise sperrt sich. Ich zerre sie an der Leine hinter mir her. Sie sagt: "Hallo! Hier ist Feierabend. Wasser von oben, Wasser von unten, Getrippel und Getrappel, Gezippel und Gezappel in mir drin. Schluss, Ende, aus! Einen Vogel hast Du!!!" Schätze mal, die anderen schließen sich ihrer Meinung an. Alles läuft im Schneckenmarsch. In Sachen Solidarität ist Wilmas Wunder ganz groß. Zum allerersten Mal in meiner Hundekarriere gebe ich auf.

Keks, Elise, Adele, Wilma, Linus
Badewannenparty, in Ermangelung von 3-Wetter-Taft...
Ida
Ida grüßt all ihre Geschwister

21.00Uhr: Post von Papa Nacho: "Liebe Elise, ich freue mich so! Unsere Kinder werden bestimmt genauso schön wie wir. Gerne komme ich Dich, unsere Kinder und Deine Familie besuchen. Wir freuen uns schon. Bis dahin wünsche ich Dir das Beste. Lasse Dich ordentlich von Deiner Familie verwöhnen: Luxusessen, 24-Stunden-Bedienung, privater Chauffeur.... Mit einem dicken Bauch kann man sicher nicht mehr so gut laufen. Dein Nacho"

6.10.2017, 37.Tag: Hamburg, 12Grad, Regenschauer: The same procedure as yesterday: 4 störrische kleine Havaneser im Wald. Wasser von oben, Wasser von unten, Gezappel in sich drin. Elise möchte wohl in den Dornröschenschlaf fallen. Am liebsten mit Krönchen. Um ihren Familienstatus zu dekorieren. Und dann Aufwachen und alles ist schön vorbei...

7.10.2017, 38.Tag: Bauchumfang aktuell 55cm!!! Fräulein Liese-Lotte brütet munter vor sich hin...

8.10.2017, 39.Tag: Gutes Wetter in Hamburg, gute Laune im Herzen: Wir sind den ganzen Tag draußen, genießen die Sonne und die herrliche Natur und natürlich uns. Kein Zeitdruck. Es lebe die Langsamkeit. Den Tag so gemeinsam zu vertrödeln ist doch ein Geschenk! Wir haben jede Menge Esskastanien gesammelt, die von allen, auch den Hunden, heiß geliebt werden. Dieser Festschmaus rundet den Tag ab. Elise ist fröhlich und genießt wie wir die Ruhe, Zeit und Harmonie.

Elise
Elise ist immer ganz eng und nah
Elise
Wassermonster

9.10.2017, 40.Tag: Das Stetoskop hat uns schon gute Dienste geleistet, um die Herztöne der Kleinen zu hören. Für Elise wird es deutlich beschwerlicher. Sie stönt und ächzt. Wie ein alter Baum im Wind. Die Kleinen wachsen und wachsen und der Bauchumfang explodiert förmlich figürlich. Glücklicherweise frisst sie inzwischen. Die Probleme der Hormonumstellung scheinen vorbei zu sein.

Bruno &Cäthe schicken der Nichte herzliche Glückwünsche zur Trächtigkeit. Und damit auch noch ein paar Namen: Felix, Floh, Flavius, Findus, Frodo, Franjo und Flora, Filomena, Filippa, Fina, Flavia, Fränze.

19.00Uhr: Wir sind fündig geworden. Beim Schmusen auf dem Rücken liegend zeigte Elise ihren prallen Bauch. Und was meint Ihr, wer dort zutage trat? Na, das kleine Flöhchen Floh! (Das mal ganz nebenbei zum Thema "F"!!!) Schnell und emsig raste es den kahlrasierten Bauch entlang. Fröhlich auf der Suche nach einem leckeren Biss. Aber ich war schneller. Jetzt schwimmt es in einem mit Spülmittel und Wasser gefüllten Glas. Tauchschein inclusive. Ich hoffe, das war ein Tramper. Ein einsamer Floh auf der Durchreise...

10.10.2017, 41.Tag: Wie das Schicksal es so will, hat sich Elise heute Nacht fürchterlich gekratzt und gebissen. Heute bekommt sie deshalb Kokosöl ins Fell: "Ein sehr wichtiger Inhaltsstoff, der in großer Menge in Kokosöl vorhanden ist, ist eine mittelkettige Fettsäure, die auch als Laurinsäure bezeichnet wird. Für den Menschen ist diese Fettsäure nicht unmittelbar wahrnehmbar, ebenso wenig für Haustiere wie Hunde und Katzen. Insekten dagegen - darunter auch die genannten Parasiten - reagieren sehr empfindlich auf dem Geruch von Laurinsäure und suchen in der Regel das Weite, wenn eine bestimmte Menge davon auf einem Wirt vorhanden ist. Haben die Parasiten bereits Eier abgelegt, so hilft Kokosöl auch in diesem Fall, den unerwünschten Nachwuchs der Kleinstlebewesen wirkungsvoll abzutöten. Schließlich besitzt Kokosöl eine antimikrobielle Wirkung und tötet somit nicht nur Bakterien und Viren zuverlässig ab, sondern auch die Nachkommen von Parasiten." Das Thema hätten wir gerade mal nicht gebraucht...
Die anderen Hunde haben schon gestern Abend natürliche SpotOn-Tropfen aus Ackerminze in den Nacken bekommen. Ich werde hier heute saugen, waschen und wischen. Drückt mir bitte die Daumen, dass die Viecher gleich verschwunden sind...

11.10.2017, 42.Tag: Das Kratzen und Beißen ist schon wieder besser. Die Ackerminze und auch das Kokosöl tun ihren Dienst. Das tägliche Säubern muss natürlich trotzdem sein. Elise ist unendlich schmusig und nähebdürftig. Aber laufen? Laufen will sie immer noch nicht so wirklich. Sie möchte allerhöchstens schlendern. Bestensfalls getragen werden. Schätze mal, das wird auch eher schlimmer, als besser...

Elise
Süssmaus mit Blümchenblick
Elise
Kugelfisch

20.00Uhr: Elise hat heute viel durchsichtigen und weißen Schleim verloren. So habe ich es bisher noch nicht gesehen. Jeder Hund macht es in jeder Trächtigkeit anders. Sie hat vermehrt Hunger und wir füttern sie öfter in kleineren Portionen. Es geht ihr sehr gut.

12.10.2017, 43.Tag, Start der 7.Woche: Die Knochen unserer Wunder verhärten sich jetzt.
In 15 Tage dürfen unsere Wunder geboren werden.
Bauchgeflüster: (Umfang aktuell 57cm)

Elise
...Hallöchen...
Elise
Bauchgeflüster
Elise
Bauchgeflüster

13.10.2017, 44.Tag: In 14 Tagen dürfen unsere Wunder geboren werden. Der Bauch ist dick, dicker, prall und rund.
Am Wochenende werden wir das Wohnzimmer in ein Welpenzimmer verwandeln. Teppichboden und PVC werden verlegt. Die Wurfbox wird aufgestellt. Dann hat Elise 2 Wochen Zeit, sich daran zu gewöhnen...

Die Welpen können nun leichter unter der Bauchdecke ertastet werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus. Da Elise einen sehr muskulierten festen Bauch hat, ist es bisher noch schwer, die Kleinen zu fühlen. Mit zunehmendem Alter der Welpen werden die Bewegungen aber deutlicher werden. Allerdings kann man einzelne Fruchthüllen erkennen unter der Bauchdecke. Dort, wo der Ultraschall keinen Welpen zeigte, sieht und fühlt man ein kleines Schätzchen.

14.10.2017, 45.Tag: Das Welpenzimmer wird hergerichtet. Teppichboden und PVC sind verlegt. Die Wurfbox steht. 2 Pakete Inkontinenzunterlagen sind bestellt. Trotzdem ist noch soo viel zu tun. Die Zeit rennt und bald werden Elises Kinder geboren...

2017-10-14_1234567890.jpg
Welpenzimmer in Vorbereitung

15.10.2017, 46.Tag: Wir lassen die Seele baumeln. Alles passiert in Elises Geschwindigkeit. Und die gleicht einem Schneckengalopp. Sie will und kann nicht mehr viel laufen. Sie schleicht hinter uns her. Heute waren wir im Park unterwegs, in Begleitung von Trudi und Havaneser Elli. Es wurde viel getobt, gerannt und jede Pfütze als Einladung verstanden. Elise eher als langsamer Zaungast. Jetzt schnarchen alle völlig geschafft in ihren Körbchen.

Elise, Adele, Wilma, Debbie, Angelo
Familienausflug
Keks, Elise, Elli, Trudi, Adele, Wilma, Angelo
Familienausflug

16.10.2017, 47.Tag: Heute um 3.00Uhr in der Früh wurde die Nacht zum Tag. Elise hechelte auf einmal. Wehen? Keine schöne Idee. Die Nerven liegen blank. Nach einer Zeit beruhigte sich dann alles wieder. Aber meinerseits war an Schlaf nicht mehr zu denken. Aus gegebenem Anlass werde ich die Tage noch ruhiger und entspannter gestalten. Vielleicht nehmen wir sie dann zu einigen Spaziergängen nicht mehr mit.
Die Welpen dürfen ab dem 58.Tag geboren werden. Und das ist ab nächster Woche Freitag, den 27.10.2017

Wurfboxgeschredder: das passiert, wenn man kleine Havaneser und kleine Katzen eine Sekunde aus den Augen läßt. Geht tatsächlich in Sekundenschnelle. Kleine Monster unter sich. Als hätten sie einen Wettbewerb gegen Ordnung gestartet. (Jippie Trampolin - ohh, klappt ja gar nicht...)

2017-10-16_122345673456.jpg20171016T101513.jpg
vorher
2017-10-16_122345673456.jpg20171016T101359.jpg
nachher

22.00Uhr: Elise geht es gut. Keine Wehen in Sicht. Vielleicht waren es Senkwehen? Laufen möchte sie aber nicht mehr. So geht sie nur noch kleine Wege in den Park mit uns. Sie wird schon wissen, was richtig ist. Im Moment liebt sie Joghurt, unsere kleine instinktsichere Maus. Wir bieten ihr die unterschiedlichsten Dinge an. Ich kann ein Lied davon singen, auf welche wilden Dinge ich selbst in meinen Schwangerschaften Appetit hatte. Ich sage Euch, Esskastanien sind im Moment bei allen hoch im Kurs.
Sie bekommt Schüssler Salze 1, 2 & 7; außerdem Pulsatilla und Reicos Züchterkräuter ins Futter. Sie wird gestopft und sekündlich gehätschelt und verwöhnt. Sie hat schwer zu tun mit sich und der Trächtigkeit. Beim Hund wächst ja alles so schnell. Da kommt die Seele kaum hinterher...!!!
Ein neuer Namentipp ist übrigens Fernando.

17.10.2017, 48.Tag: Ein letzter Tierarztbesuch liegt hinter uns. Elise hat 57cm Bauchumfang mit einem stolzen Gewicht von 9,95 Kilo. In unserem Kühlschrank befinden sich jetzt 3 Spritzen Oxytoxin. Das ist ein körpereigenes Hormon. Es ist wehenfördernd und sorgt für gute Milchbildung. Elises Bauch ist prall und rund und wohlgenährt. Alles ist super.
Im Alltag mutiert Elise allerdings zur Diva. Das liegt natürlich üüüberhaupt null an mir... Meine Kinder schütteln nur noch den Kopf. Die sollen mal leise sein. Sie waren ja noch nie schwanger. ICH weiß genau, wie das ist!!! Ich hätte gerne auch ein Muttchen um mich herum gehabt, das für mein stetiges Wohlbehagen sorgt und mir jeden Wunsch von den Augen abliest. (Könnte ich eigentlich immer noch gebrauchen! Würde sich da vielleicht jemand anbieten?) Elise frisst also inzwischen gut. Allerdings nur noch aus der Hand. Also aus meiner. Sie läßt sich tragen und schläft neben mir in der Nacht. Was mir wirklich ziemlich den Schlaf raubt. Denn Madame wechselt stetig den Platz und das mit ziemlichem Getöse und Gestöhne. Da rumpelt und wackelt alles und ich bin sofort wach. "Ist irgendetwas los? Habe ich etwas verpasst?" Und Elise sagt: "Ja, streichel mich". Sie kann ganz schön lästig sein...

22.00Uhr: Bei genauer Betrachtung des kugelrunden Bauches stelle ich fest: es ist eigentlich ein Zeppelin.Wenn ich genau fühle, spüre ich auch ein leichtes Pochen und Klopfen. Leider ist das aber schwerlich möglich. Sobald ich stillhalte, beschwert sich Elise und will gestreichelt werden.
Den Bauchumfang revidiere ich heute Abend auch: 60cm an der dicksten Stelle!!! Elise atmet wieder schwer und hechelt...

18.10.2016, 49.Tag. Es ist wieder ruhig hier. Wir bereiten uns vor, wir warten, auf das, was kommen mag. Unsere große Aufregung ist nicht zu übersehen.
Das 2.Foto müßt Ihr bitte anklicken. Dann wisst Ihr, was hier los ist. Wer sagt, daß ein Hund nicht sprechen kann, der braucht eine Brille. Die, die immer überall freilaufen darf, muss jetzt an der Leine sein: Damit sie nicht festwächst. (Noch 9 Tage bis zur möglichen Niederkunft)

Elise
Begeisterung sieht anders aus.
Elise
...Feierabend...

Den Himmel an unserer Wurfbox mußten wir inzwischen festnageln. Kleine Katzen fühlen sich stetig eingeladen, alles auseinanderzupflücken und zu schrotten. Wir sind sehr gespannt wie das wird, wenn die Welpen da sind.

20.00Uhr: Es rumpelt in Elise. Wir können es von außen sehen. Lebendiges Klopfen, Rütteln, Treten, Zappeln. Da fragt man sich schon, was die da machen? Und wie Elise überhaupt noch ein Auge zumacht? Ach, aber es ist wirklich sooo schön. Wir sind ganz nah am Wunder des Lebens dran!!!

19.10.2017, 50.Tag: Noch 8 Tage bis zum möglichen Geburtstermin. Elises Bauch wächst und wächst. Wenn sie auf dem Rücken liegt, kann sie sich nicht mehr alleine zurückdrehen. Unser kleines Schildkrötchen.

11.00Uhr: 2 tapfere Heldinnen im Einsatz: Kommando Jippiieee Wurfboxgeschredder. Mit ein bisschen Durchhaltevermögen und Taktik schaffen sie es, jeden Nagel aus Stoff und Holz zu holen. Einsatzwille und Motivation sind ganz groß. Bei Blatzheims arbeiten wirklich alle Hand in Hand. Die Damen sind gerne buchbar für jedes Abrisskommando. Sie sind schnell und absolut effektiv. Sie arbeiten auch gerne zu Zeiten, in denen andere Menschen schlafen möchten.
Adé, Du lieber Himmel. Du bist dann mal futsch, hin, zerrissen. Es lebe die Party.

Cäthe
...Wurfboxgeschredder...
Helene
...shit happens...

16.00Uhr: Elises Körper verändert sich. Sie bereitet sich vor auf ihren großen Tag. Ihre Scheide ist größer und weicher geworden.
Auch ich merke, dass es bald losgeht. Bei mir setzt eindeutig der Nestbautrieb ein. Alles wird geputzt, verändert, verbessert, geräumt und neu angeschafft. Das ist eine gefährliche Zeit für den Geldbeutel, weil alles neu, besser und vor allem fertig sein soll...

Elise
Blümchenblick
Elise
...wenn man nicht mehr weiß, wie man liegen soll...

21.00Uhr: Elise hechelt.
23.00Uhr: Elise hechelt nicht mehr. Für alle die denken, sie machen auch mal kurz einen Wurf: Viel Spass und gute Nerven!!!

2017-10-19_11223345678.jpg
Elise kneift die Pobacken (hoffentlich) zusammen

20.10.2017, 51.Tag: Heute morgen mußte Elise zur Abwechslung mal wieder spucken.

Elise
Unser kleines "Streichel-mich"

20.00Uhr: Pünktlich zum Feierabend hechelt Elise. Ich kann die Uhr danach stellen. Oder Fräulein Lieschen Müller besitzt einen eingebauten Wecker.

Elise
Wie findet man sein passendes Plätzchen?
Elise
Preisfrage:

Um uns die Warterei etwas süßer zu gestalten, hier also meine Preisfrage: "Was sehr Ihr auf diesem Foto?" Die erste richtige Mail erhält etwas Süßes!!!

21.10.2017, 52.Tag: Der Preis geht an eine wartende Welpenfamilie. Elise schüttelt auf dem Foto den Kopf.
Die Nächte sind anstrengend. Dieses Warten und Aushalten der Wehen. Die Sorge und Ungewißheit. Die Vorfreude und Aufgeregtheit. Eine hochexplosive Mischung, die da in unserem Innern vor sich hin kocht.
Wir sind in der Zielgeraden. Bis Freitag sollten sie allerdings mit dem Landeanflug über Hamburg noch warten.

22.10.2017, 53.Tag, noch 5 Tage bis zum 1.möglichen Geburtstermin: Eine ruhige Nacht liegt hinter uns. Elise und ich durften durchschlafen. Einfach herrlich. Elise geht es gut. Sie macht eine totale Typveränderung durch und läßt sich von jedem anfassen und streicheln. Sehr sehr bedürftig nach Nähe und Liebe, die Kleine.

Elise
Babybauch
Elise
...wo unsere kleine Nacho wohl liegt...?

15.00Uhr: Elise spielt mit Adelchen. Das gab es schon lange nicht mehr. Sehr süß. Es geht ihr also sehr gut. Und mir dann natürlich auch.

19.30Uhr: Es ist soweit. Auch Elise ist sich ihrer Position bewußt: Ich werde zur Hausangestellten meiner Hündin. Wir kommen zur Haustür hinein, alle laufen die Stufen hoch, aber Elise bleibt stehen. Sie schaut mich an, schaut zur Treppe, schaut mich an. Ich trage sie hoch. Sie steht vor dem Bett, sie fiebst, ich hebe sie hoch. Herunter springt sie schon längst nicht mehr. Schöner findet sie es mit Service. Will sie es nicht mehr? Kann sie es nicht mehr? Auf jeden Fall findet sie es angemessen, daß jetzt der Moment gekommen ist, an dem ich vieles für sie zu tun habe.

22.00Uhr: Elise hechelt. Sie liegt auf meinem Bauch. Es ist so innig und so schwer. Immer wieder ist es die Aufforderung an mich, zu vertrauen. Vielleicht auch ihre Aufforderung. Und Vertrauen ist für mich anscheindend nicht leicht. Vertrauen in das Leben. In die Natur. Die immer weiß, was richtig ist. Auch, wenn wir etwas anderes wünschen. Elise ist eine Königin. Sie weiß mehr als ich. Wieso glauben wir Menschen immer, wir besser sind?

23.10.2017, 54.Tag, noch 4 Tage bis zur möglichen Geburt: Die Nacht war wieder anstrengend. Elise weckte mich, indem sie mir das Gesicht ableckte. Das hat sie vorher noch nie gemacht. (Ich weiß, das ist immer der typische Spruch, wenn unangenehme Dinge passieren...) Neue kreative Ideen durch neue Situationen? Dann war an Schlaf nicht mehr zu denken. Ich lege mich zu jeder passenden Gelegenheit jetzt hin. Die Anstrengung wird ja eher größer als kleiner. Kraft schöpfen ist nun das Motto.
Elise geht es gut. Zwischendurch hechelt sie immer mal wieder. Aber es ist nicht beunruhigend. Das Wurfzimmer wird von all unseren Tieren häufig besucht. So liegen manchmal auch Adelchen und Wilma gemütlich in der Wurfbox. Da ein neuer Himmel befestigt wurde, ist es auch der ideale Spielplatz für Cäthe und Helene. Finden allerdings nur sie. Sobald die wilde Cäthe auf dem Himmel Trampolin springen möchte, wird sie runtergepflückt.

2017-10-23_1234567890.jpg
Yippieee Wurfboxgeflüster

24.10.2017, 55.Tag, noch 3 Tage bis zur möglichen Geburt: Alles ist prima. Elise ist ruhiger, als noch vor ein paar Tagen. So ein großes Glück!!! Die Nacht war trotzdem unruhig, weil mein eigener Schlaf ekelhaft hellhörig ist. Bei der kleinsten Veränderung bin ich wach. 1x bellte Wilma kurz wegen eines Geräusches im Garten. Und siehe da, Elise reagierte sofort mit hecheln. Sie war aber schnell wieder zu beruhigen. Sehr sehr sensibel ist unsere Kleine im Moment. (Ganz die Mutti)

Elise
Ein nicht ganz aktuelles, aber wunderschönes Foto..

16.00Uhr, Hamburg, Nieselregen: Regen und Havaneser ist ja schon schwierig, aber Regen und schwangerer Havaneser unmöglich. Keine Chance auf einen kleinen Weg. 3 Schlängel-Schritte rein in den Park, mitten auf dem Weg kurz Pipi, einmal umgeschaut, mich angeschaut, ein schnelles Häufchen am Rand und "auf Wiedersehen Du holde Welt. Du bist viel zu aufregend, nass und kalt", sagt Elise (oder so ähnlich) Wir drehen um.

25.10.2017, 56.Tag, noch 2 Tage: Mit großer Schritten läuft Elise auf der Zielgeraden der Geburt entgegen. Zum Glück habe ich Urlaub und kann die ganze Zei bei ihr sein und mit ihr kuscheln. Wir sind in absoluter Symbiose miteinander verbunden.
Ihre Zitzen sehen noch nicht nach Milchbildung aus. Also sind wir gelassen. Das dauert noch...

Inzwischen kommen immer mehr Briefe bei uns an. Briefe aufgeregt wartender Familien und Liebesbriefe, auch von völlig Unbekannten. 1000 Dank für dieses liebevolle Miteinander und die Anteilnahme an Wilmas, bzw. Elises Wunder. Das ist sehr berührend!

Hier noch ein Gute-Nacht-Foto von unserem prallen Bienchen:

Elise
Endspurt

26.10.2016, 57.Tag: Wir starten heute das lustige Temperaturmessen. 3x täglich muss sie ran. Mal schauen, wie sie das findet. Muss aber leider sein...

Etwas Theorie zur Geburt: Durch die Hormone sinkt die Körpertemperatur der Hündin in der Woche vor der Geburt der Welpen auf ca. 37,5° ab. Wenn dann noch der Progesteronspiegel sinkt, geht die Temperatur für einen kurzen Zeitraum nochmal ca. 1 Grad runter. Steigt dann die Temperatur wieder, ist das ein ziemlich sicheres Zeichen, daß die Geburt innerhalb von 24 Stunden beginnt. Durch Welpen und Mama wird das Hormon "Cortisol" gebildet. Dieses Hormon unterstützt die Östrogenwirkung und hemmt die trächtigkeitsunterhaltende Wirkung des Progesterons. So löst sich gegen Ende der Trächtigkeit der Gelbkörper am Eierstock auf, seine Progesteronbildung sinkt. Progesteron ist das Hormon, das die Zervix verschließt und vorzeitige Uteruskontraktionen verhindert. Progesteron reduziert so das Abortrisiko. Durch die zunehmende Östrogenwirkung werden die Geburtswege schlaffer und weicher. Die Welpen sind also genauso ausschlaggebend für den Start der Geburt, wie die Mama.

Wir eröffnen heute wieder das alljährliche Blankeneser Wettbüro. Ihr dürft gerne Eure Tipps abgeben, wieviele Wunder, Eurer Meinung nach, sich im Landeanflug über Hamburg befinden.

Pünktlich um 8.00Uhr wurde ich mit einem nassen Schmatzer über das Gesicht geweckt. (Das hat sie schon mal gemacht.) Was soll ich sagen? Auch ohne Messung kann ich schon feststellen, dass die Temperatur runter gegangen ist. Während Trächtigkeit und auch danach ist die Temperatur so hoch, was bei uns schon als Fieber gilt. Elise hechelte.
10.30Uhr: Temperatur 37,7° , Bauchumfang aktuell 61cm.

15.00: Temperatur: 37,8°. Das Wettbüro hat geöffnet: Papa Nacho tippt auf 6 Welpen, 2 Mädchen & 4 Buben, genauso wie eine begeisterte Mitfieberin.
Elises Bauch liegt auf dem Boden auf, wenn sie sitzt. Unter Noras Bett kommt sie kaum mehr rausgekrabbelt. (Lieblingsplätzchen) Ansonsten ist alles herrlich ruhig. Wir genießen, daß wir einander haben.

18.00Uhr: 37,7°, alles ist ruhig hier und Elise frisst. Sie hat in den letzten Wochen eine Vorliebe für Joghurt entwickelt. Das dauert noch...
2 neue Bestellungen sind eingegangen: Friederike Clärchen hat sich aus dem Himmel gemeldet: sie sagt, es sind 4 Hündinnen (da ist sie dabei) und 2 Rüden. Sie warten noch ein bissel auf die Landeerlaubnis. Dann gehts los. Noch eine wartende Familie ist derselben Meinung.

19.30Uhr: Elise hechelt.
Ferdinand grüßt gelassen wartend aus dem Off, um mit Friederike zu landen und Debbie wettet auf 8 Welpen: 5Hündinnen & 3Rüden. Da ist ordentlich Bewegung im Havaneserhimmel.

20.30Uhr: Elise hechelt wild. Da geht was. Senkwehen?
Livvy & Ida wetten mit einem Gedicht: "Einmal werden wir noch wach, dann kann sein der Welpentach. 7 Welpen werden es sein, klein, laut, aber nie gemein."

27.10.2017, 58.Tag, 9.00Uhr 37,5°: Ab heute dürfen unsere Wunder offiziell geboren werden. Elise hat immer mal Wehen und dann auch wieder nicht. Der Bauch hat sich noch nicht gesenkt.
Trudi gibt ihre Wette ab: 7Welpen, 4Rüden & 3 Mädchen. Auch Frau Dr. Josephine Schnüchen war aktiv. Sie konnte 8 unterschiedliche Herzschläge wahrnehmen von 5Mädchen & 3Rüden. (Unsere Frieda Flocke hat ihr das wohl ins Ohr geflüstert)

Elise
"Mein kleiner Hund, ein Herzschlag zu meinen Füßen"
Elise, Cäthe
Freundinnen

14.00Uhr: Temperatur 37,9°
Elise ist ein langsames schwankendes Wanken im Park. Fast könnten wir sie rollen. Sie hechelt immer wieder und liegt ganz nah.

19.30Uhr: Temperatur 37,9°
Elise hat Wehen, aber es wird noch dauern. Sie frisst nach wie vor und die Temperatur hat noch keinen eindeutigen Abfall gezeigt. Sie arbeitet schon schwer an dem bevorstehenden Ereignis. Das Temperaturmessen erträgt sie übrigens mit Geduld und Salami.

21.30Uhr: Elise atmet schwer und hechelt. Ihre Scheide ist groß und weich geworden. Da tut sich einiges. Wir befinden uns mit ziemlicher Sicherheit in der Vorbereitungsphase der Geburt. Also abwarten, beobachten, Daumen drücken,...

Elise
...in Arbeit...

23.30Uhr: Sie atmet nach wie vor schwer und hechelt. Aber sie frisst auch. Mmhhh. Mal schauen. Es ist eben alles immer anders. Ich werde mit ihr heute Nacht im Welpenzimmer auf dem Sofa schlafen, um nichts zu verpassen. Gute Nacht Ihr Lieben, wir halten Euch auf dem Laufenden, versuchen aber noch ein bissel zu schlafen.

28.10.2017, 59.Tag, 3.00Uhr: ...wir machen durch bis morgen früh...
Im Moment stagnieren die Wehen. Trotzdem ist sie unruhig und wechselt die Plätze. Klaren Schleim hat sie auch schon verloren. Zum Pinkeln in den Garten kann ich sie gar nicht überreden. Ihr wisst bestimmt wieso? Es regnet. Sie ist so lieb und versucht mich trotz ihrer Beschwerden immer wieder mit einem Schwanzwedeln bei Laune zu halten.
Wir dürfen abwarten und auf ein Kurzschläfchen hoffen.

Für alle Nachteulen, wie mich, die einfach nicht schlafen können oder wollen:
Theorie zur Geburt: Vorbereitungsphase:
Zirka einen Tag vor der Geburt wird die Hündin unruhig, beginnt zu hecheln, Nest zu bauen o.ä. Die Vulva schwillt an und der Zervixpfropf verflüssigt sich, so daß evtl. klarer Schleim aus der Vulva abgeht.
Öffnungsphase:
In dieser Phase, die etwas 6 - 12 Stunden dauert, ist die Hündin in Geburt. Ihre Unruhe verstärkt sich, sie steht auf, legt sich wieder nieder. Zervix, Vagina und Vulva erschlaffen und werden maximal dehnbar. Gleichzeitig finden initiale Uteruskontraktionen, sog. Vorbereitungswehen, statt, die von außen nicht sichtbar sind. Am Ende der Öffnungsphase befindet sich der erste Welpe in der Zervix. Die beiden Gebärmutterhörner zeichnen sich nun deutlich auf beiden Seiten ab. Das ist immer unser Siganl, daß das Pressen bevorsteht.
Austreibungsphase und Nachgeburtsabgang:
Jetzt presst die Hündin. Während der Trächtigkeit lagert jeder Fötus in 2 Fruchtblasen und ist über die Nabelgefäße mit der Plazenta verbunden. Während der Austreibungsphase reißt die äußere Fruchtblase immer, die innere Fruchtblase manchmal ein. In der Regel wird 10 Minuten (maximal 60 Minuten) nach dem Abgang von Fruchtwasser der erste Welpe geboren. 5 - 15 Minuten nach dem Welpen folgt der Abgang der Nachgeburt. In der Regel frißt die Hündin die Nachgeburten. Oft kommen mehrere Welpen in kurzen Abständen von ca. 15 Minuten hintereinander, dann folgt eine bis zu 4 Stunden lange Pause. Die Austreibung aller Welpen und Nachgeburten ist normalerweise nach 12 Stunden abgeschlossen.

7.00Uhr: Guten Morgen. 2 genüssliche Stunden Schlaf sind Elise und mir tatsächlich geglückt. Sie hat jetzt wieder konstante Wehen. Der Bauch ist knallhart. Alles ruckelt sich zurecht in ihr. Auf ihrem Rücken am Becken kann man einen richtigen Höcker fühlen, einen Absatz, wo der pralle Bauch aufhört und der Rücken beginnt.

9.00Uhr: Jetzt ist wieder Ruhe. Gut Ding will Weile haben...

Post von Balu: "Hallo Sabine, Balu und Frauchen drücken die Daumen , wir tippen 5 Rüden 3 Mädchen. Viel Glück, wir sind in Gedanken bei Euch"

Post von Debbie: "Oh liebes Schwesterchen, was sind wir hier alle aufgeregt... Meine Menschen und ich drücken alle Pfötchen + Daumen für die bevorstehende Geburt. Wir knuddeln Dich und Deine Familie ganz doll. Ihr seid ein Super-Team, Ihr macht das schon. Alles Gute - wir pressen dann mal mit, wenn`s soweit ist... Deine Debbie & Familie"

Friederike Clärchen hat geschrieben; "Sie hat sich aus der Umlaufbahn gemeldet und bestätigt, dass sie sich im Landeanflug über Hamburg befindet. Genaueres konnte sie leider nicht sagen, nur dass es sehr eng sei und sie sich schon auf uns alle freut."
10.00Uhr: Und sie hat tatsächlich recht. Die Temperatur ist runter auf 36,8°. Unsere Wunder dürften also in den nächsten 24 Stunden geboren werden... (Yippiieee)
Elise schläft indessen und ruht sich aus. Kraft sammeln. Wenn ich das jetzt mal könnte...

11.30Uhr: Neue Herausforderungen bedürfen neuer Einsichten:
Elise Kugeltönnchen passt nicht mehr unter Noras Bett. Der Kopf geht, der Rest bleibt davor stecken. Ich sehe ihren fragenden Blick: "Mein Lieblingsplätzchen ist futsch!!! Wo ist der Raum geblieben? Was ist denn hier nur falsch?"
Ich sage: "Wir könnten evt. das Bett ein bißchen aufbocken. Aber, ach was... Elise, entspann Dich, Du hast es bald geschafft."

Mein lieber Oscar hat sich auch gemeldet: "Hallo Elise + liebe Blatzheimers, nun melde ich mich auch noch mit dem Welpentipp:
Glaube, es werden 6 kleine Wunder, 4 x Weiblein, 2 x Männlein. Jedenfalls drücke ich alle meine Pfoten für eine gute Geburt + wünsche mit meinen Menschen zusammen Toi Toi Toi. OSCAR plus 2"

12.00Uhr: Fressen will sie nicht mehr. Alles ruhig. Wir gehen schlafen...

15.00Uhr: Tja, nur die Katzen interessieren sich für die Wurfbox...
1 kleines Wunder liegt aber schon deutlich fühlbar in der richtigen Richtung. Spannend, wann es denn endlich losgeht? Nacho grüßt seine Elise und drückt alle Pfötchen:

Nacho
Papa Nacho wartet auch auf seine Brut
Elise
...in Arbeit...

17.00Uhr: Die Geburt kommt wieder in Gange. Elise hechelt. Wir sind auf dem Weg in die Öffnungsphase.
Charlie grüßt Elise: "Liebe Elise, wir wünschen Dir eine unkomplizierte, möglichst schmerzarme Geburt und den 7 kleinen Wundern eine gute Ankunft auf unsere Welt. Wir denken an Dich und grüßen vor allem Deine Hebamme Sabine."

Charlie
Charlie

20.30Uhr: Die Geburt läuft. Es dauert. Elise ist so sinnlich und süß. Manchmal ist sie komplett in sich fühlend, dann wieder offen und absolut verbunden. Sie macht mir wirklich große Geschenke, läßt mich unablässig teilhaben an ihrer Entwicklung. Jenseits der Worte.

22.00Uhr: Die Nacht ist wieder ruhig. Wir (Elise & ich) haben hier schwer diskutiert und festgestellt: Wir lassen los! Alles bleibt beim alten: Elise bleibt schwanger und ich streichel ihr mein restliches Leben lang den Bauch. Mit dieser großen schwerwiegenden Entscheidung gehen wir jetzt schlafen...

29.10.2017, 60.Tag: Um 1.00Uhr weckte mich Elise mit einem nassen Kuss ins Gesicht. (Jetzt hat sie es sich angewöhnt.) Starke Wehen waren der Grund. Seither ist sie mit kurzen Unterbrechungen dabei. Sie stöhnt, sie fiebst, sie ächzt. Der Bauch ist knallhart. Unsere Welpen stört das alles nicht. Sie zappeln munter und freuen sich auf ihren baldigen Ausgang.
7.00Uhr: Elise spuckt eine große Menge weißen Schaum. Sie ist unruhig und wechselt stetig die Plätze. Die Wurfbox wird umgegraben.

1000 Dank für die vielen Briefe, Eure guten Wünsche und liebevolle Anteilnahme. Das ist eine große Unterstützung.

8.05Uhr: 1.Preßwehe: wir sind in der Austreibungsphase:

"Ich ging in das irdische Leben, haben mir Sterne den Mantel gegeben, der mich beschütze und in mir das Bild, himmlischer Lichter auf Erden enthüllt."

10.30Uhr: die erste Hündin, schwarz-weiß, 200g
11.13Uhr: der erste Rüde, braun, evt. rot, 190g
12.00Uhr: eine rote-braune Hündin, 190g (unsere Frieda-Flocke?)
Elise kämpft. Sie sind alle riesig und der Austritt tut ihr sehr weh.
13.30Uhr: eine schwarze Hündin, 190g
Eine sehr anstrengende Geburt für unsere Maus. Ich muss ihr stetig helfen. Jetzt ist sie völlig geschafft, aber noch lange nicht fertig. Sie ist eine absolut liebevolle Mami
14.15Uhr: Hündin, schwarz, 130g. Dieses Fräulein konnte Elise schnell und alleine selbst gebären. Und sie presst erneut...
15.00: Elise schläft. Sie ist völlig geschafft von der Anstrengung. 2 Wunder sind noch auf dem Weg. Sie sind noch deutlich zu fühlen.

30.10.2017, 3.00Uhr in der Früh: Der Wurf ist gelandet und ich weiß, daß Ihr Euch alle fragt, wieso ich ab 15.00Uhr nicht mehr geschrieben habe. Das lag an den Turbolenzen des Lebens...
Da Elise bis 18.00Uhr keine weiteren Welpen mehr gebären konnte, habe ich mit Rücksprache mit meiner Freundin und Tierhebamme Nathalie Lievre-Heese die Vorstellung in der Tierklinik gewählt. Schlimmstes wurde befürchtet und Schlimmstes ist eingetreten:
Es wurde noch versucht, Elise mit Calcium zum Pressen zu bewegen. Leider ohne Erfolg einer weiteren Geburt. Erst der Kaiserschnitt brachte zu Tage, was der Grund für die Probleme war:
Elise trug tatsächlich 8 Welpen unter ihrem Herzen. 4 Rüden und 4 Hündinnen. Leider verstarb der 6. Welpe (Rüde) und steckte dann im Geburtskanal fest. Er sorgte dafür, daß keiner mehr normal geboren werden konnte. Nummer 7 und Nummer 8 konnten aber durch den Kaiserschnitt geholt werden. 1 kleiner Held von ihnen hat es dann aber doch nicht geschafft.
Wir trauern um die beiden Jungs und möchten ihnen einen Namen geben: es sind Fritz und Franz. Sie ruhen für alle Zeiten in unseren Herzen und unter unserem Balkon.
Bei uns leben und wachsen jetzt 4 Hündinnen und 2 Rüden. Elise ist völlig geschafft. Wir müssen alle erst mal verarbeiten, was uns passiert ist.
Ab morgen startet das Welpentagebuch...