Wilmas Wunder
Cubanische Elbschnauzen in Hamburg Blankenese – Havaneser aus bester Zucht
 
474753

Elises Wunder – Trächtigkeit H-Wurf

UNSER SCHWANGERSCHAFTSTAGEBUCH des H-Wurfes - bitteschön, nehmt Teil an Elises und Nachos wundervollem Wunder des Lebens:

Bevor ich mit mein Trächtigkeitstagebuch starte, möchte ich gerne noch etwas sagen:
Viele Menschen lesen diese Zeilen, um Unterstützung für ihre Tiere und ihre Zucht zu erhalten. Ich freue mich wirklich, dass ich Euch unterstützen kann.
Inzwischen höre ich aber immer wieder, daß einige Menschen dadurch meinem Weg folgen und Reico bestellen. Bitte tut dies. Ich empfehle es wirklich aus tiefster Überzeugung. Und die Erfahrung bestätigt mich täglich. Bringt bitte Gesundheit in Eure Tiere und Euer System.
Aber meldet Euch dafür bitte bei mir. Ich leiste hier diese Arbeit, alles zu teilen und zu verschenken. Wir sind alle selbständige Vertriebspartner bei Reico. Ruft mich an, kommt zu mir und lasst Euch beraten oder kommt in mein Team. Für einen lebendigen Kontakt, ein gesundes Hunde- und Katzenleben lang.

20.12.2018: 1.Tag von Elises Läufigkeit.
Da im Moment auch Adele & Frieda läufig sind, ist hier im Haus ziemlich wildes Treiben...
Elise bekommt 14 Tage feinste Kräuter von Reico in ihr Futter beigemischt.

Elises Rüde für ihren 2.Wurf heißt: Nacho

31.12.2018, 1.Tag: Wir waren heute bei unserem lieben Nacho. Er ist der Papa unserer letzten 3 Würfe. Auch von Elises 1.Wurf 2017. Unser kleiner roter Blitz Frieda ist sein Ebenbild!
Elise zeigte sich mal wieder von ihrer besten Seite. Gut muskuliert wie sie ist, sprang sie stetig auf Nacho auf. Im früheren Leben war sie sicher eine bekannte Bullenreiterin. Wenn sie mal draufsitzt, dann läßt sie nicht mehr locker.
Dann nutzte aber Nacho doch seine Chance und sie hingen schnell. Heute ist also der 1.Tag der Trächtigkeit.
Der errechnete Stichtag der Geburt ist der 3.März 2019

Elise
Elise
Nacho
Nacho
Elise, Nacho
Elise Bullenreiterin
Elise, Nacho
Elise & Nacho
Elise, Nacho
Elise & Nacho, Deckakt Nummer 1

1.1.2019, 2.Tag: Ein erneuter, kurzer Besuch bei Nacho mit hoffentlich kleinen bunten Folgen...
Die beiden mögen sich sehr. Das ging ganz flott. Allerdings fand Elise das lange Hängen aneinander ziemlich doof...

Elise, Nacho
Elise & Nacho, Deckakt Nummer 2

Noch ein bißchen spannende Theorie zum Deckakt für Euch: Das Decken geschieht in 3 Phasen, in denen 3 verschiedene Ejakulate abgegeben werden: Der Penisknochen stabilisiert den vorderen Abschnitt des Penis - die Eichel. Daher kann der Rüde den Penis in nur teilweise erigiertem Zustand einführen. Eine vollständige Erektion wird erst in der Vagina der Hündin erreicht, wobei sich dann die Eichel maximal entfaltet. Der sogenannte "Knoten" (Bulbus Glandis), der hintere Teil der Eichel, dient der festen Verankerung von Rüde und Hündin. Außerdem wirkt er auch wie eine "Abdichtung" der Scheide. Sobald Hündin und Rüde zusammengekommen sind, also beim ersten Eindringen, wird die 1.Ejakulation ausgestoßen. Das Volumen beläuft sich um ca. 0,5ml klarer Flüssigkeit aus der Prostata. Sie dient der Reinigung der Harnröhre. Die 2.Ejakulation des Rüden erfolgt beim tieferen Eindringen. Die Stoßbewegungen des Rüden werden schwächer. Dies ist die wichtigste, sperminereiche Ausschüttung aus den Samenleitern. Das Volumen beträgt ca. 0,5-2,5ml und enthält mehr als 100000 Spermien. Jetzt beginnt auch die Phase des "Hängens" durch Vergrößern der Schwellkörper des Rüden (Bulbus Glandis) und Erstarrung der Scheidenmuskulatur der Hündin.. Die Spermine bewegen sich jetzt mit schlängelnden, aktiven Bewegungen in Richtung der reifen Eizellen, wo die Befruchtung beginnen kann. Durch das Hängen wird zuverlässig der Rückfluss der Ejakulate verhindert. Die 3.Ausschüttung: Steht das Paarungsverhalten kurz vor dem Ende, kommt noch das sogenannte Prostatasekret. Der Rüde steigt seitlich mit den Vorderläufen von der Hündin und dreht sich um, wobei er einen Hinterlauf über den Rücken der Hündin führt. So stehen Rüde und Hündin schließlich mit den Köpfen in entgegen gesetzter Richtung und "hängen" mit dem Hinterteil aneinander. Das 3.Sekret enthält kaum oder keine Spermien und dient dazu, die Samenzellen aus dem Ejakulat weiter in die Gebärmutter der Hündin zu spülen. Ihr seht, die Natur ist wirklich genau aufeinander abgestimmt, um Wunder zu schaffen...

2.1.2019, 3.Tag: Heute ein bißchen Theorie zu Elises Befruchtung für Euch: Nachos Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut zu den Eileitern. Am 2.-3.Tag erreichen die Spermien die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden. Die Befruchtung der Eizellen durch die Spermien finden normalerweise nur im Eileiter statt. Die Spermien gelangen überwiegend passiv durch Kontraktionswellen der Gebärmutter aber auch durch ihre Eigenbewegung zum Befruchtungsort. Da Spermien unmittelbar nach der Ejakulation noch nicht befruchtungsfähig sind, müssen sie erst eine Nachreifung ("Kapazitation") durchmachen. Erst dann sind sie in der Lage die Eihüllen zu durchdringen. Die Nachreifungsdauer beträgt zwischen 2 und 7 Stunden. Die Spermien sind bis zu sieben Tage lang befruchtungsfähig. Die Trächtigkeitsdauer der Hündin beträgt, gerechnet vom Zeitpunkt des Eisprungs (Ovulation), durchschnittlich 63 (61 bis 65) Tage. Da der Deckzeitpunkt nicht immer der Zeitpunkt der Ovulation ist, sind wesentlich größere Schwankungen möglich. Wird eine Hündin 4 Tage nach der Ovulation gedeckt, ist eine Geburt bereits nach 58 Tagen möglich, wird sie dagegen 4 Tage vor der Ovulation gedeckt, kann sich der Zeitraum bis zur Geburt auf 67 Tage verlängern. Aufgrund der Langlebigkeit der Spermien im Eileiter der Hündin von mindestens 7 Tagen kann die Hündin sogar bei einem noch früherer Deckakt tragend werden. Das bedeutet, daß die Geburt sogar erst 72 Tage nach dem Deckakt stattfinden kann.

3.1.2019, 4.Tag: Alles ist wie immer. Elise geht es sehr gut und wir nutzen die Zeit für lange Spaziergänge.
Elises Startgewicht: 8,5 Kilo und 46cm Bauchumfang. (Frieda 6 Kilo, Adele 6,1 Kilo, Wilma 7,3 Kilo)
4.-6.Tag: Die Eizellen werden in den Eileitern befruchtet und wandern in den Gebärmutterhals.

5.1.2019, 6.Tag: Elise geht es gut. Sie schläft viel und möchte ständig gestreichelt werden.

6.1.2019, 7.Tag, letzter Tag der 1.Woche: Die Zeit rennt und rennt. Hier ist alles ruhig wie immer. Völlig gechillt, glücklich und runtergefahren. Die Läufigkeiten sind jetzt vorbei, die Ferien leider auch. So zieht ab morgen der normale Alltag wieder bei uns ein...

p

7.1.2019, 8.Tag: Guten Morgen 2.Woche: Ab heute und in den nächsten Tagen entwickeln sich die Eizellen zu Blastocyten. Blastocyten sind noch nicht voll entwickelte embryonale Zellen.

8.1.2019, 9.Tag: Elise freut sich des Lebens. Ihr Appetit ist riesig. Ihr Wunsch nach Steicheleinheiten auch.

Elise
Elise
Elise
Elise

Ihr glaubt es kaum. Aber die ersten Namen trudeln ein:
Hubert, Hans, Hugo, Herbert, Harald, Helmut, Heinz, Hannes, Hermann, Harry, Henri.
Und: Hilde, Hermine, Helga, Holli, Hanne, Hedi, Henriette, Hetti, Hannelore, Helene, Hedwig, Hanna, Herta.
Habt Ihr noch mehr Ideen?
Der H-Wurf ist ziemlich ergiebig an schönen altdeutschen Namen.

18.00Uhr: Elise möchte nicht mehr spazieren gehen. Sie bleibt weit hinter dem Rudel zurück. Ein altbekanntes Bild von ihr. Ich erinnere dieses Verhalten noch gut von ihrer letzten Trächtigkeit 2017...

9.1.2019, 10.Tag: Heute morgen mußte die Kleine spucken. Eine gemeine Umstellung der Hormone...

10.1.2019, 11.Tag: Alles entwickelt sich heimlich, still und leise. Elise ist sehr sehr nah und anhänglich. Nachts schläft sie immer dicht an mich gekuschelt. Manchmal habe ich den Eindruck, mit ihr verschmelzen zu dürfen. Hund und Mensch. So vieles ist so ähnlich gleich. Und doch anders. Ihr großes Vertrauen ist ein riesiges Geschenk.
15.00Uhr: Unsere Kleine möchte nicht mehr laufen. Sie ist eine Spaziergangterroristin geworden. Eine langmütige Laufgegnerin mit dem Mut zur Vollbremsung. Eine Sofasympathisantin. Dabeisein ist alles. Langsam gemächlich und nur zu IHREN Konditionen...!!!

11.1.2019, 12.Tag: Im Zeitraum vom 12.-14.Tag sollten die Embryos auf ihrem Weg die Gebärmutter erreichen, um sich dort schlie&sWozu so viel bewegen? zlig;lich einzunisten.
Wenn die Embryos sich schon eifrig bewegend auf den Weg in die neue Heimat machen, dann kann doch Elise auch Zuhause liegen bleiben, oder? Und der Rest der Familie bitte auch. Alleine ruht es sich nicht so prickelnd!!!
Also, wir drehen ab heute kleine Spaziergangkreise und laden ein zur großen Sofarunde.
20.00Uhr: Wir planen mal wieder einen Dreh, diesmal mit der Hundehebamme Nathalie Lievre-Heese. Als Prominente im Norden darf sie auf "Das rote Sofa" beim NDR. Und kommt dafür auch bei Wilmas Wunder vorbei....
Gedreht wird am 21.1.2019. Ausgestrahlt? Ich werde es Euch berichten!!!

12.1.2019, 13.Tag: Elise ist das Süßeste Anhänglichste, was man sich nur vorstellen kann. Aber man merkt, daß sie innerlich ziemlich beschäftigt ist. Die Trächtigkeit arbeitet in ihr. Ob sie wohl weiß, was los ist? Auf jeden Fall weiß sie sehr genau, was ihr gut tut!

Elise
Elise

13.1.2019, 14.Tag: Elise grüßt mit dem typischen "Blümchenblick" der Trächtigkeit:

Elise
Blümchenblick

14.1.2019, 15.Tag: Start der 3.Woche: Bis zum 22. Tag setzen sich die Blastocyten in der Gebärmutterwand fest und bilden embryonale Bläschen. Dadurch können Spannungen in der Gebärmutter entstehen. Außerdem wird die hormonelle Umstellung deutlicher, was zu morgendlicher Übelkeit führen kann. Elise ist es schlecht, sie spuckt. Bei der Gelegenheit sind Hunde ja sehr unstrapaziös. Sie tun es einfach überall. Heute morgen mal schnell auf mein Bett, aufs Sofa, ins eigene Körbchen. Wo sie gehen und stehen wird sich mal eben erleichtert. Und dann wird einfach mal eben der Ort des Geschehens gewechselt. Wie gut dass man eine Mami hat, die alles hinterher wieder saubermacht...

15.1.2019, 16.Tag: Unserer Kleinen geht es sehr gut. Spaziergen gehen mag sie nach wie vor nicht so gerne, aber wir gehen langsam und gemächlich unseren Weg.

Elise
Elise

17.30Uhr: Elise frisst nichts. Das ist natürlich auf der einen Seite ein gutes Zeichen. Auf der anderen ist es immer wieder hart, diese Phase durchzustehen.

16.1.2019, 17.Tag: Ab heute beginnt sich die Plazenta jedes Welpen zu formen. In der Gebärmutter liegen die, sich weiter teilenden, Embryonen zunächst für ca. 5 bis 7 Tage frei. Danach verteilen sie sich gleichmäßig in den Gebärmutterhörnern. Die Gebärmutterhörner sind zwei schlauchartige Fortsätze der Gebärmutter, in denen die Welpen den Großteil der Trächtigkeit verbringen. Am 16. Tag sind übrigens schon Gehirnanlagen vorhanden.

17.1.2019, 18.Tag: Im Hause Blatzheim ist alles ruhig. Man könnte denken, daß alles wie immer ist. Das Leben entwickelt sich still und heimlich.

18.1.2019, 19.Tag: Ab heute setzen sich die Keimbläschen in der Gebärmutterwand fest. (Nidation) Sie verwandeln sich jetzt zu embryonalen Bläschen. Sie haben eine Größe von ca. 1cm. Im aktuellen Stadium wird das zentrale Nervensystem gebildet. In den folgenden 2 Wochen wird der Embryo seine Form stark verändern. Es sind die wahrscheinlich entscheidensten Wochen für die Entwicklung zu einem gesunden Welpen. Ebenso bildet sich in dieser Zeit der Mutterkuchen. Dieser legt sich wie eine Art Gürtel um den heranwachsenden Welpen und versorgt den Welpen mit den notwendigen Stoffen.
Wir haben hier 4 sehr schmusige, eng an uns angebundene Hunde, die miteinander sehr solidarisch sind. Frisst eine nicht, tun sie es alle nicht. Bleibt eine beim Spaziergang zurück, trödeln alle. Eigentlich ist alles wie immer. Tja schwanger oder nicht schwanger? Spätestens am kommenden Donnerstag werden wir es sicher wissen...
Dann ist der Ultraschalltermin bei unserer Tierärztin: Donnerstag, 24.1.2019, 17.00Uhr

19.1.2019, 20.Tag: Elise verhält sich wie immer. Ausser dass sie immer wieder Mahlzeiten auslässt...
Gewicht aktuell: 8,5Kilo, Bauchumfang 48cm.
21.00Uhr: Unsere Kleine ist zurückgezogen. Liegt alleine im Körbchen (oder eben daneben...) und möchte sich nicht bewegen. Das ist schon ungewöhnlich.

Elise
Elise (Foto bitte anklicken)

20.1.2019, 21.Tag, letzter Tag der 3.Woche: Heute besitzt jeder Embryo seinen festen Platz in der Gebärmutter. Der Kopf hat begonnen, sich zu entwickeln und es bilden sich winzige Knospen, aus denen schließlich die Vorderbeine werden (Tag 22). Die Knospen der Hinterbeine entwickeln sich einen Tag später, ebenso die ersten Zeichen der Augen, die Riemenbögen, Herzwulst und die Urwirbel (Tag 20). Der Embryo beginnt den Kopf nach vorn zu neigen und rollt sich in die klassische Fötenstellung zusammen. Zuerst bildet sich der Vorläufer des Gehirns und Rückenmarks. Während dieser Zeit bilden sich die inneren Organe. Die fötale Zirkulation entwickelt sich und das Herz schlägt. Während der Organentwicklung nennt man das ungeborene Wesen Embryo. Sind die Organe ausgebildet, spricht man vom Fötus. In den ersten 30 Tagen werden zuerst Augen und Nervenstränge im Rückenmark gebildet, dann folgen Zehen, Haare und Krallen. Gleichzeitig entwickeln sich Organe, mit deren Wachstum auch Kopf und Rumpf Gestalt annehmen. Circa 10 Tage vor der Geburt ist der Welpe vollständig behaart. Ab dem 21.Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, daß der Deckakt geklappt hat. Die Welpen hängen jetzt an der Nabelschnur, wie Raumfahrer im Weltall und bewegen sich frei in der, mit Fruchtwasser gefüllten Blase. Die innere Haut ist mit Blutgefäßen durchzogen und bildet eine weitere Blase, auf der der Plazentagürtel sitzt. Im freien Raum zwischen beiden Blasen sammelt sich der Urin des Welpen während der gesamten Trächtigkeit.

21.00Uhr: Also wenn mich nicht alles täuscht, kann ich kleine Fruchthüllen fühlen. Elise sagt ja schon die ganze Zeit, dass ihr Wunder unterwegs sind. Aber da ist immer diese gemeine Vorsicht, der eigenen Intuition nicht zu trauen. Etwas zu versprechen, was dann nicht zu halten ist. Sich etwas so sehr zu wünschen, dass man die Realität aus den Augen verliert.
Oh je, da komme ich wieder zu meinem Jahresspruch zurück. Zu dem Wunsch einfach besser zu werden:
"Gott, lass mich der Mensch werden, für den mein Hund mich hält." Zitat aus dem Buch "Die Weisheit alter Hunde" von Elli H. Radinger, Ludwig Verlag

Ab dem 21.Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, daß der Deckakt geklappt hat. Die Welpen hängen jetzt an der Nabelschnur, wie Raumfahrer im Weltall und bewegen sich frei in der, mit Fruchtwasser gefüllten Blase. Die innere Haut ist mit Blutgefäßen durchzogen und bildet eine weitere Blase, auf der der Plazentagürtel sitzt. Im freien Raum zwischen beiden Blasen sammelt sich der Urin des Welpen während der gesamten Trächtigkeit.

21.1.2019, 22.Tag, Start der 4.Woche: Ab heute sind die winzig kleinen Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die allgemeine Organausbildung beginnt. Zur Unterstützung der Entwicklung bekommt Elise ausgesuchte Kräuter von Reico ins Futter.

Habt Ihr schon mal Löffelchen mit Eurem Hund gemacht? Elise und ich schlafen im Moment sehr nah und eng aneinander... Was bedeutet, dass ich irgendwann in der Nacht am Rand meines großen Bettes liege und Elise sich stetig näher anschmiegt. Es ist herrlich kuschelig und intensiv. Umdrehen ist aber fast nicht möglich, ohne das Bett schlagartig nach unten zu verlassen. Und ich muss aufpassen, dass mir nicht auch noch die Bettdecke abhanden kommt...

20.30Uhr: Heute Abend fand ein Teil des Drehs vom NDR mit unserer Hundehebamme Nathalie Lievre-Heese bei uns Zuhause statt.
Ausgestrahlt werden soll es beim NDR vorraussichtlich am 6.2.2019, um 18.15 - 19.30 Uhr bei "DAS, Gäste auf dem Roten Sofa". Spannend. Wir werden die ersten am Fernseher sein zu dieser Uhrzeit...
Nathalie hat mich auf die bevorstehende Geburt mit Elise beraten, Bioresonanz gemacht und bei der Gelegenheit per Palpation (Untersuchung durch Abtasten und Befühlen) 7 Welpen ertastet!!! Wer sind wohl die zukünftigen Welpeneltern? Wer geht mit uns auf diese wundervolle Reise durch Elises Trächtigkeit, Geburt ihrer Welpen und deren Welpenaufzucht. Am liebsten auch mit Zeit für Erziehungsarbeit und Spass ein Hundeleben lang?

Elise hat übrigens stetig diesen bestimmten, lieblichen Gesichtsausdruck, den nur schwangere Hundemädchen haben. Ich nenne diesen Gesichtsausdruck immer "Blümchenblick". Besser kann ich es nicht beschreiben, was sie mir da zeigen. Es ist eine besondere Weichheit und Verletzbarkeit, die im Gesicht geschrieben steht. Genauso ist diese intensive Nähe und innere Zugewandtheit zu bemerken, die noch viel verstärkter in der Trächtigkeit auftritt. Es ist ein Gefühl, miteinander zu verschmelzen. Sie läßt mich teilhaben.

Elise
Elise

22.1.2019, 23.Tag: Wir laufen lächelnd voller Vorfreude mit unseren Schätzen durch den Tag...
Für Euch einen Spruch aus dem Seelenkalender:
"Es ist in diesem Winterdunkel, die Offenbarung eigner Kraft,
der Seele starker Trieb, in Finsternisse sie zu lenken,
und ahnend vorzufühlen durch Herzenswärme Sinnesoffenbarung."

23.1.2019, 24.Tag: Jetzt verliert Elise klaren zahflüssigen Schleim. Das ist das sicherste Zeichen, um eine Trächtigkeit ohne Ultraschall und Co festzustellen.
21.00UHR. Solidarität ist ganz groß geschrieben im Hause Blatzheim. Alle haben sich angeschlossen. In Sachen Futterverweigerung. Adele denkt sowieso, sie sei schwanger. Sie wird wahrscheinlich auch Milch bekommen für die Kleinen. Aber jetzt frisst auch Frieda nicht mehr.. Nur Wilma nicht. Sie war ja auch nicht läufig und nimmt sich aus dieser Krisensituation aus. Und wird dann einfach mal dick. Lecker fressen geht immer... "4xFresschen frei Haus sind super", sagt sie. 3x Nulldiät, wer hat sich das ausgedacht? Elise mag nicht, aber es geht ihr nach wie vor gut. Sie lebt ihr Wunder.

24.1.2019, 25.Tag: Es ist die Liebe, die Gestalt angenommen hat.
Glück, das den Atem nimmt.
Zärtlichkeit, für die es keine Worte gibt.
Ein Blick, der zurückführt in eine Welt,
die man vergessen hat.


Heute war der Ultraschalltermin bei unserer Tierärztin. Jaaaaaa, Elise ist tragend!!! Nacho und sie werden wieder Eltern.
Es ist immer wieder ein bezaubernder Moment des Wunders, den wir heute erleben durften. Wir sind berührt und dankbar. Elise war sehr gelassen und würdevoll.
Mit dem neuen Gerät konnten wir schöne Fotos machen und tatsächlich auch mehr Babys sehen: 7 - 8 Wunderkinder wachsen in Elise heran.

Ihr Lieben, ruft mich bitte bei Interesse auf dem Handy an! Unser Festnetz ist seit Tagen gestört!!! (0157 79881952)

Elise, Welpen
Elises Babys
Elise, Welpen
Elises Babys
Elise, Welpen
Elises Babys
Elise, Welpen
Elises Babys

25.1.2019, 26.Tag: Zwischen dem 26.-30.Tag wachsen die Embryonen auf die Größe einer Walnuss. Sie sind jetzt gleichmäßig im Uterus verteilt. Unserer Kleinen geht es sehr gut. Sie läßt sich den ganzen Tag ihren Bauch streicheln. Das Thema Fressen ist aber nach wie vor schwierig. Gewicht: 8,4Kilo, Bauchumfang: 49cm

27.1.2019, 28.Tag: Elise geht es wunderbar. Sie liebt die kuscheligen Streicheleinheiten.

Elise
Elise

28.1.2019, 29.Tag, Start der 4.Woche: Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln. Viel schlafen und viel schmusen ist hier das Motto. Wenn eine hier tragend ist, sind sie es alle. Wenn eine hier langsam gemächlich läuft, schließt der Rentnerclub sich sogleich zusammen. Wenn eine hier nicht frisst, sind alle auf Diät. Die Damen sind schon eine sehr harmonische Truppe.

29.1.2019, 30.Tag: Heute morgen war er plötzlich wieder da. Der kleine Hunger. Vielleicht auch der große Appetit? Auf das Leben? Auf Reicos wunderbare Hundewurst? Auf Dose oder Olymp? Neeeee. Falsch gedacht! Das wollüstige Verlangen brach eindeutig plötzlich aus und betraf Josephines leckeren Schicken, bzw. am liebsten ihr ganzes Schulpausenbrot. Wie angelt man es sich nur vom Küchentresen? Cäthe, Helene, wo seid Ihr? Helft doch mal mit? Oder schnell geschnappt auf dem Weg von der Küche zur Haustür? Nur nicht raus ins Treppenhaus. Oh Mist, blöd, schade. Ende, aus, vorbei... Wie? Schulbrote sind nicht gedacht für kleine schwangere Havaneser? Das ist nicht zu verstehen und eine echte Sauerei!!!
Ach, Ihr Lieben. Ich sag Euch noch etwas: Heute ist mit ziemlicher Sicherheit schon Halbzeit der Trächtigkeit... Meine Güte, wie die Zeit vergeht!!!
18.00Uhr: Elise hat beschlossen, die Diät abzubrechen. Und damit auch der Rest der Familie. Lecker Dose geht wieder rein.

22.00Uhr: Der Keks möchte noch gerne den "Horst" und die "Hildegard" in die Ahnenreihe von Wilmas Wunder einfügen...

30.1.2019, 31.Tag: Bei den Embryonen entwickelt sich der Schädel und der Kiefer.Die Größe beträgt etwa 1,7 cm. Die Embryonen sind voll entwickelt, man spricht ab diesem Zeitpunkt nicht mehr von einem Embryo, sondern von einem Fötus. Unsere süße Elise weiß sehr genau, was los ist. Die Übelkeit scheint aber jetzt besser zu werden, denn die Lust am Fressen ist wieder da...
Bauchumfang 51cm.
Der Fötus durchläuft am 31 /32 Tag noch mal eine spannende und heikle Entwicklung. Es kommt zum so genannten Nabelbruch, d.h. der Darm wird kurzzeitig aus der Körperhöhle verlagert um schneller wachsen zu können.
Die einzelnen Fruchthüllen sind sehr deutlich unter Elises Bauchdecke zu fühlen. Sie haben jetzt ungefähr die Größe einer Walnussschale. Jeden Tag steicheln wir liebevoll ihren Bauch und genießen die Anwesenheit des Wunders!!!
Und was macht Elise? Sie freut sich des Lebens und strampelt lustig verrückt mit den Hinterbeinen in der Luft. Sie tut dies schon immer. Und kann es inzwischen auch auf Kommando. Manchmal ist sie eben quatschig und verrückt. Da passt sie sehr gut zu dem Rest der Familie. Speziell zu uns Menschen... Und sie weiß genau, wie sie uns zum Lachen bringen kann... (Dieses Talent ist auch in Friedas Genetik!!!) Ohhhh, wir freuen uns sooo auf diese süßen Schätze, die da kommen mögen. Und auch sehr auf Eure glücklichen Gesichter!

31.1.2019, 32.Tag: Das Wachstum des Bauches geht jetzt rasant. Und Elise hat ständig Hunger.

2.2.2019, 34.Tag: Die Zeit rennt und der Bauch wächst und wächst. Unsere Spaziergänge sind sehr gemächlich und langsam. Es ist herrlich, Zeit zu haben und mit den Hunden durch den Tag zu trödeln.

19.00Uhr: Gerade beim Wiegen stelle ich erschrocken fest, dass Elise 9,3Kilo und 53cm Bauchumfang besitzt. Ich habe keine Ahnung, wo das Gewicht jetzt plötzlich herkommt. Immerhin verweigert sie zwischendurch vehement das Futter.
Zum Vergleich bei ihrer letzten Trächtigkeit: am 48.Tag 9,95Kilo und 60cm Bauchumfang.

3.2.2019, 35:Tag, letzter Tag der 5.Woche: Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an. Die Größe der Frucht beträgt etwa 3,5 cm.Während sich in Elise das Wunder entwickelt, wandern wir gemütlich durch das Wochenende. Und staunen über ihren riesigen Bauch.

Elise
Elise

4.2.2109, 36.Tag, 1.Tag der 6.Woche: Elise bekommt jetzt jeden Tag Pulsatilla D6, Schüßler Salze und Bachblüten. Laufen möchte sie trotzdem so gut wie gar nicht mehr.
20.00Uhr: Wir schwanken und wanken gemeinsam mit ihr durch Park und Wald. Auf fremde Hunde hat sie gar keine Lust mehr. Lieber genüsslich den Bauch auf dem Sofa gekrault bekommen. Das Leben kann sooo schön sein. Sie weiß genau, was gerade passiert. Unsere Elise ist sehr speziell. Sie spricht. Nicht mit Worten. Nicht so laut wie der Mensch. Nein. Ganz leise, eindrucksvoll, vielfältig und sehr bestimmt. Man muss sie nur lesen lernen. Mit Blicken und Zeichen spricht sie. Und sie hat sehr viel zu erzählen. Aus der Sicht eines Hundes, der viel versteht. Der weise ist. Und das Leben einfach, schlicht und ehrlich versteht, so wie es ist. Da kann ich immer wieder eine große Menge lernen. Und ich schätze sie zutiefst an unserer Seite seit ihrem 1.Atemzug.

Elise
Elise
Elise
Elise
Elise
Elise
Elise
Elise

6.2.2019, 38.Tag: Unsere Schätze grüßen alle Wunder und ihre Besitzer, auch die kommenden...:

Frieda
Töchterchen Frieda
Adele
Oma Adelchen
Frieda
KleinKlein Frieda
Elise
Mami Elise

Das Gewicht von Elise ist aktuell 9,6 Kilo, der Bauchumfang 53cm.

7.2.2019, 39.Tag: Die Augenlider sind jetzt ausgebildet. Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Das männliche Geschlecht ist bestimmbar.
Elise geht es gut. Sie schläft jede Nacht dicht an mich gekuschelt auf dem Bett. Morgens werde ich von ihr regelmäßig mit einem dicken Kuss ins Gesicht geweckt. Da kennt sie gar nichts. Sie ist schnell, überraschend und zielsicher. Das Küssen hat sie sich von uns Menschen abgeschaut und findet es großartig.

Elise
Bauchgeflüster
Elise
Elise
Elise
Elise

22.00Uhr: Ihr Lieben, schaut Ihr ins Gesicht. Das werden wunderschöne ausdrucksstarke Kinder werden...

9.2.2019, 41.Tag: noch 17 Tage bis zum 1.möglichen Geburtstermin (Dienstag, 26.2.2019) unserer Kleinen. Der Bauch wächst und mit ihm unsere innere Aufregung. Elise wartet geduldig auf das, was bald passieren wird. Sie schläft viel und läßt sich den ganzen Tag verwöhnen...

10.2.2019, 42.Tag: Gewicht 9,8Kilo, Bauchumfang 57cm. Es wächst munter in Elise und sie stöhnt und ächzt wie ein alter Baum im Wind. Sich vom Rücken auf den Bauch zu drehen, ist schwierig geworden. Sauber kann sie sich selbst auch nicht mehr machen. Aber dafür hat unser kleines pralles flügelloses Bienchen ja mich.

11.2.2019, 43.Tag und damit der letzte Tag der 6.Woche: Unsere kleine pralle Biene wackelt munter mit uns durch den Tag. Es ist schon sehr beschwerlich für sie, aber sie lächelt stetig und wedelt mit dem Schwanz, sobald man sie ansieht. Von ihrer liebevollen Gelassenheit kann ich nur lernen.

12.2.2019, 44.Tag: Guten Morgen, liebe 7.Woche: Die Knochen unserer Wunder verhärten sich jetzt. Die Welpen können nun leichter unter der Bauchdecke ertastet werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus. Wir denken langsam schon an das Einrichten des Welpenzimmers. Dazu wird das Wohnzimmer umgebaut, Teppichboden und PVC verlegt. Dann bekommt die Wurfbox ihren Platz. Elise geht es gut.

21.30: Plötzlich ist es da: das kleine Getrippel und Getrappel, das wilde Gezippel und Gezappel. Überall in Elise pocht und klopft es. Macht sich unter unseren vorsichtig aufgeregten Händen bekannt. Noch ist es sehr weit weg. Fast wie in der Ferne. Sehr klein und zart. Unscheinbar. Und doch fröhlich lebendig. Mit großer Freude und Erwartung auf ein buntes wundervolles Leben.

13.2.2019, 45.Tag: Unsere Kleine hat ein echtes Kugelgewicht: 10,2 Kilo mit 58cm Bauchumfang! Wir rollen jetzt gemeinsam seitlich durch den Wald. Aber nur ganz kurz und dann lieber wieder auf das gemütliche Sofa. Da müssen jetzt alle durch. Mit diesem Thema kennt sich unsere Katze Cäthe übrigens ganz besonders gut aus. Sie ist gerade rollig und beim Deckkater zu Besuch. Frohlöckchen geht lustig in Produktion...
Elise hat mir heute gesagt, dass sie ihre Wurfbox im Wohnzimmer sehr vermisst. "Es ist Zeit, es ist Zeit", hat sie gesagt. Ersatzweise quetschte sie sich in die Katzenwurfbox und war erst mal nicht wieder herauszubewegen. Jetzt müssen wir ran an den Umbau des Wohnzimmers.
21.00Uhr: Teppich und PVC wurden schnell verlegt. Die Wurfbox folgt morgen. Vom Sofa aus haben 8 Hundeaugen das bunte Treiben interessiert beobachtet. Es ist schön, wenn man Angestellte hat. Kontrolle ist alles. (Katze Helene vermisst ihre Freundin Cäthe heiß und innig und hielt sich zurück.) Dann wurde alles abgeschnuffelt. Alte bekannte Gerüche sind wohl trotz des Desinfektionsmittels Multihysan noch zu erschnuppern. Ist das denn möglich??? Sogar unsere Nachbarn haben etwas vom leckeren Geruch der ätherischen Öle. Die Aufregung steigt und Elise ist schnell in die Katzenwurfbox geschlüpft. Steht erst mal die Hundewurfbox, ist es unübersehbar.
21.30Uhr: Mit dem Stethoskop sind viele viele schnelle Herztöne zu hören. Überall im Bauch verteilt. Es ist wie ein kleines Wunderkonzert. Mal hüpft es, mal springt es. Vielleicht sind es auch schnelle Zwei. Im Beat und Offbeat. Herztöne im Takt miteinander. Im Tanz des Lebens. Es ist jedes Mal wieder eines der größten Geschenke. Wir sind so nah dran am Wunder des Lebens. Ohne es jemals so wirklich zu begreifen.
22.30Uhr: Elise schaut mich an. Sie erinnert sich. Wir spiegeln uns. (Wie schreibt man das, ohne von der Welt für verrückt gehalten zu werden? Ach, egal.) Dieser Hund ist so intensiv in der Kommunikation, mit seinen nonverbalen Worten, wie ein Mensch: Es ist möglich, mit unseren Hunden in sehr innige Kommunikation zu treten. Sie sprechen mit jedem Atemzug. Ich wünsche Euch allen, dass Ihr auch in diesen Genuss kommt. Das bereichert unser eigenes Leben. Und hilft uns, die Welt und alle Lebewesen neu und anders zu erleben. Sicher auch mit viel mehr Respekt.

14.2.2019, 46.Tag: Heute morgen mochte unsere Kleine nichts fressen. Und dann mußte sie stetig spucken. Ihr war richtig schlimm übel. Inzwischen hat sie sich wieder normalisiert und freut sich an einem frischen Stück Ochsenschwanz.

15.2.2019, 47.Tag: Alle haben gute Laune und wedeln fröhlich mit dem Schwanz. Was wird uns der Tag heute Tolles bereiten?

16.2.2019, 48.Tag: Die Zeit rennt und Elises Bauch wächst. Wir sind auf der Zielgeraden zur Geburt. Unsere innere Anspannung und Aufregung steigt täglich.
Heute morgen war Elise wieder übel und sie musste spucken. Das Laufen wird beschwerlich und sie schlängelt sich durch den Park. Unsere Runden werden immer kleiner und die Zeit dafür immer länger. Gestern konnte sie sich vom Rücken nicht mehr ohne Hilfe auf den Bauch zurückdrehen. Wie immer in einer Trächtigkeit ist es nicht leicht, dem zuzuschauen. Aber auch die Vorfreude auf das Wunder ist da...

17.2.2019, 49.Tag: Wir schleichen gemütlich durch den Tag...
18.00Uhr: Die Wurfbox und der Zaun sind aufgebaut. Unser Wohnzimmer ist jetzt in ein Welpenzimmer umgebaut worden. Elise musste auch gleich die Wurfbox umbuddeln. Ein bisschen Chaos, ganz nach ihrem Geschmack...

Elise
Elise, 48.Tag
Elise
Elise, 48.Tag

18.2.2019, 50.Tag, letzter Tag der 7.Woche: Elise stöhnt bei jeder Gelegenheit. Ihre Körperfülle macht ihr zu schaffen. Wir laufen mit ihr nur noch zum Pinkeln kleine Strecken durch den Park. Nachts ist sie manchmal unruhig und will vom Bett in ihr Körbchen in die Küche. Nächste Woche werden unsere Kleinen geboren...

Meine liebe Nathalie (Tierhebamme) hat es tatsächlich geschafft: Wir haben einen Tierarzt in Blankenese gefunden, der bei der Geburt für uns StandBy ist!!! Wir sind im Glück und können ein kleines bißchen entspannen...

Elise
Elise, 49.Tag
Elise
Elise, 49.Tag

19.2.2019, 51.Tag, Willkommen in der 8.Woche: Noch 8 Tage bis zur möglichen Geburt. Elise wird wahrscheinlich sagen, daß es 8 lange Tage sind. Wir ehrlich gesagt auch!!!
Elise geht es gut. Sie schläft viel, sie stöhnt viel und sie kuschelt viel. Jetzt gehen wir schnurstracks auf die Geburt zu. Die letzten Dinge werden vorbereitet. Der große Tag kommt...
Wilma und Adele belegen jetzt stetig die Wurfbox. Es ist ein lustiges Treiben um dieses begehrte Plätzchen. Es wird kurz umgeräumt und neu gestaltet. Einmal alles auf den Kopf gedreht und wieder zurück. Da wir bisher keinen Himmel haben, ist das Plätzchen für die Katzen im Moment weniger interessant. Statt dessen baumelt ja nur eine langweilige Infrarotlampe von der Decke.

18.00Uhr: Es rumpelt in Elises Bauch (Umfang 58cm, Gewicht 10,2Kilo). Da ist so viel Bewegung und Dynamic. Alle treten, boxen, kämpfen. Wenn Elise auf dem Rücken schläft, wackelt es überall. Dann sind alle wach. Wie kann Elise da ein Auge zutun und Ruhe finden? Viele viele kleine Füsse strampeln wild umher. Viele Nasen suchen nach Kontakt. Und Elise? Die sucht stetig ein gemütliches sonniges Plätzchen, um ihre Körperfülle in den Himmel zu recken...

Der Körper unserer Kleinen verändert sich bereits. Ihre Gebärwege werden deutlich weicher und größer. Die Zitzen sehen auch anders aus. Ob die Milchbar wohl schon geöffnet ist?

Ab heute bekommt sie zusätzlich Reicos feine Kräuter bis 14 Tage nach der Geburt, um die beste Versorgung von Mama und Kindern zu gewährleisten. Trächtigkeit, Geburt und das Säugen darf nicht zur Ausbeutung der Hündin führen. Auch der schnelle Einschuß der Kolostralmilch wird gewährleistet. Die Milchmenge wird mit den Kräutern erhöht. Außerdem sorgen die Kräuter u.a. für genügend Elastizität des Gewebes, um die Geburt zu vereinfachen.(Wer eine Beratung wünscht, darf mich jederzeit gerne anrufen.)

20.2.2019, 52.Tag: 5.00Uhr, guten Morgen Hamburg: die ersten Wehen sind im Anmarsch. An Schlaf ist nicht mehr zu denken. Elise ist wach und ich dann notgedrungen auch. Sie möchte bei dererlei Anlässen stetig ihren Bauch gestreichelt bekommen. Was soll man da machen? Ich sage es Euch: Streicheln!!!
Unsere kleine pralle Biene ist eben sehr kommunikationsfreudig und zielstrebig. So wurde heute morgen bis zum Klingeln des Weckers ihr Bauch zärtlich liebkost. 6.30Uhr: mein Tag darf müde starten. Die Wehen sind vorbei und Elise schläft. Toll!!! Ganz im Gegensatz zu mir...
Clärchen schickt ein schönes Foto und viele Grüße an ihre Mami. Alle fiebern mit. Und ich stelle mal wieder fest, dass "geteiltes Leid, halbes Leid ist". 1000 Dank!!! (Noch 7 Tage bis zur möglichen Geburt der Babys.)

Clärchen
Clärchen schickt Grüße

Ich traue es mir kaum zu schreiben, aber wollen wir gemeinsam wieder das Blankeneser Wettbüro eröffnen? Na, was meint Ihr? Wieviele werden es wohl sein? Wieviele Mädels und wieviele Jungs?

Die Körperbehaarung der Welpen ist voll ausgeprägt. In dieser letzten Phase der Trächtigkeit ist auch ein Abhören der fetalen Herztöne möglich. Die Herzfrequenz der ungeborenen Welpen liegt mit 200 bis 240 Schlägen/Minute deutlich über der der Mutterhündin.

17.30Uhr: Das Wettbüro öffnet seine Pforten: Lucky: 8 Welpen, 5Jungs & 3Mädels; Papa Nacho: 8 Babys, 5Mädels & 3Jungs; Clärchen: 7 Welpen, 4Jungs & 3Mädels; ... Wer rät mit?

Elise hat viel gehechelt über den Tag...

Elise
Vielleicht gewährt Euch dieser Einblick neue Ideen für unser Wettbüro?

22.00Uhr: Es bebt und wackelt in Elise. So viel Bewegung an unterschiedlichster Stelle in einem einzigen kleinen Hund. Ein bebendes Erdbeben in ihr. Wer tritt denn da? Wer pocht, wer klopft? Ist es etwa Helmut? Oder schon wieder der Heinz? Oder etwa Holly, Hannelore, Hilde (die Wilde) oder Hedwig? Elise wird es wissen. Sie ist mit ihnen sehr nah - H - erzensverbunden... Die Vorfreude steigt. Ein Glück werden wir, insbesondere ich, ruhiger gelassener und sehen der Zukunft freudig entgegen. Wir sind bestens vorbeitet. Besser geht es nicht. Alles ist gut! Aber trotzdem: drückt uns bitte die Daumen!

Fine 1: 5Mädels, 3Jungs; Fine 2: 6Mädels

21.2.2019, 53.Tag: Ein ruhiger Tag folgt dem nächsten. Wettbüro: Debbie, 8Welpen, 4Rüden & 4 Hündinnen.

Tilda
Tilda grüßt

19.00Uhr: Tilda grüßt und wettet auf 4/4 Babys. Und auch Berti hat sich treu gemeldet und wünscht der süßen schwangeren Auster viel Glück für die Geburt.

Elise
Süsseste
Elise
Schönste

22.2.2019, der 54.Tag brach an: 1.00Uhr in der Früh weckte mich Elise mit Wehen. Tag und Nacht wirkten verdreht. Ein kurzer Pipigang in den Garten brachte Beruhigung und wir schliefen irgendwann weiter.
7.00Uhr: Elise ist fröhlich und gutgelaunt. In dieser Hinsicht sind unsere Hunde sowieso hochbegabt. Sie nehmen alles so, wie es ist und haben Spass. Das ist der Balsam für die Menschenseele.

18.30Uhr: Gewicht aktuell 10,8Kilo, Bauchumfang 60cm.
Elise möchte sich nicht weit von Zuhause entfernen. Ihre Gebärwege machen sich deutlich bereit. Alles ist weich und groß. Die Geburt wird sicher nicht bis zum Stichtag am 3.3.2019 auf sich warten lassen. Noch 4 Tage bis zum 1. möglichen Geburtstermin....
Am Montag, den 25.2.2019 wird uns nochmal der NDR mit der Kamera begleiten, wenn wir zum Röntgen mit Elise gehen. Ich möchte sicher wissem, wieviele Babys es sind.
Ab heute Nacht schlafe ich mit Elise im Welpenzimmer. Das wird für die nächsten Wochen so bleiben...

19.00Uhr Feline schickt viele Grüße, drückt ganz doll die Pfoten und freut sich schon auf die neuen Geschwister. Auch Georg grüßt:

Georg
Georg grinst & grüßt
Feline
Elises Töchterchen Feline grüßt

23.2.2019, 55.Tag: Die Aufregung steigt. Mit ihr auch manchmal Bauchweh und Unruhe. Und dann ist, ein Glück, auch wieder das Fräulein Vorfreude da. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Aber nicht nur für uns. Auch für Elise. Noch 3 Tage bis zum 1. möglichen Geburtstermin.

Ein bißchen Theorie für Euch zur Geburt: Bei ca. 80% der Hündinnen kommt es 24-36 Stunden vor dem Einsetzen der Geburtswehen (nicht der Senkwehen) zu einem Abfall der Körpertemperatur um 1°C von ca. 38,0°-39,0°C auf 37,0°-38,0°C. Mit dem Einsetzen der Eröffnungswehen steigt sie allmählich wieder an, um nach der Geburt wieder ihre ursprüngliche Höhe zu erreichen. In den ersten beiden Tagen nach dem Wurf lässt sich vielfach eine geringe Temperaturerhöhung über 39,0°C bis auf 39,5°C feststellen.

22.00Uhr: Wir gehen in die Zielgerade der Geburt. Elises Milchbar ist eröffnet. Da wir das Gefühl haben, dass die Geburt nicht lange auf sich warten lassen möchte, habe ich heute angefangen, Temperatur zu messen. Wir wollen ja nichts verpassen...
Im Prinzip springen wir den ganzen Tag und die ganze Nacht um sie herum. Gehts ihr gut? Wo liegt sie? Hat sie Wehen? Muss sie raus? Was erzählt sie? Was braucht sie? Wie? Sie hat nicht gefressen? Ist ihr schlecht? Schmeckt das Futter nicht? Hechelt sie? Wie guckt sie? Und der Alltagswahnsinn hat kaum einen Platz und braucht trotzdem Raum.
Ihr seht, es ist ein Leben mit vielen Fragezeichen und Sorgen. Eigentlich ab dem Start jeder Trächtigkeit. Und der Gedanke an sich selbst und an den Rest der Familie und des Rudels, ist völlig hintenan gestellt. Da fragen auch Freunde, was eigentlich los ist. Und es ist manchmal schon sehr schwierig! Wir leben mit unseren Tieren in innigster Symbiose. Eine Trächtigkeit, eine Geburt? Unvorstellbar, wenn man nicht in der Situation ist. Und trotzdem tun wir es immer wieder. Ich weiß nicht, was uns antreibt. Vielleicht könnt Ihr es uns sagen?
16.30Uhr Temperatur 38°

24.2.2019, 56.Tag: Wehen kommen, Wehen gehen. Es ist wie der Wind. Oder wie die Gezeiten. Plötzlich da und dann schon wieder weg. Ein leichtes Streicheln der Vorahnung auf das, was kommt...
10.00Uhr Temperatur: 37,2°

Etwas Theorie zur Geburt: Durch die Hormone sinkt die Körpertemperatur der Hündin in der Woche vor der Geburt der Welpen auf ca. 37,5° ab. Wenn dann noch der Progesteronspiegel sinkt, geht die Temperatur für einen kurzen Zeitraum nochmal ca. 1 Grad runter. Steigt dann die Temperatur wieder, ist das ein ziemlich sicheres Zeichen, daß die Geburt innerhalb von 24 Stunden beginnt. Durch Welpen und Mama wird das Hormon "Cortisol" gebildet. Dieses Hormon unterstützt die Östrogenwirkung und hemmt die trächtigkeitsunterhaltende Wirkung des Progesterons. So löst sich gegen Ende der Trächtigkeit der Gelbkörper am Eierstock auf, seine Progesteronbildung sinkt. Progesteron ist das Hormon, das die Zervix verschließt und vorzeitige Uteruskontraktionen verhindert. Progesteron reduziert so das Abortrisiko. Durch die zunehmende Östrogenwirkung werden die Geburtswege schlaffer und weicher. Die Welpen sind also genauso ausschlaggebend für den Start der Geburt, wie die Mama.

Post von Debbie an Elise: "Hallo mein liebes Schwesterherz, meine Menschen und ich wünschen Dir alles Gute für die bevorstehende Geburt. Du bist eine Powerlady und wirst es hervorragend meistern. Wir drücken alle Daumen und Pfötchen und freuen uns schon riesig auf Deine Wunder des Lebens."
18.00Uhr: Alles ruhig im Hause Blatzheim. Temperatur 38,2°

25.2.2019, 57.Tag: Eine wunderbare Nacht liegt hinter uns. Nur 1x mußte Elise zum Pinkeln hinaus. Ansonsten konnten wir ausruhen und Kraft sammeln.
7.00Uhr: Temperatur 37,4°
14.00UHr: Temoeratur 38,00°

20.00 Uhr: Unser Tierarzttermin liegt hinter uns. Es war emotional sehr aufregend. Für Elise und die Babys auch. Elise liegt nur noch fix und fertig rum und auch wir sind vom emotionalen Stress komplett überwältigt. Schaut Euch bitte das Röntgenbild an. Und was glaubt Ihr, wieviele es sind? Tipps sind willkommen...
Elises Muttermund ist offen. Es kann jederzeit losgehen... Aber schaut mal genau: Die ersten beiden liegen vor dem Ausgang quer (rechts). Das macht Sorgen...

Elise
viele-viele-viele

Gewicht: 11,2 Kilo (Oh Schreck!!!)
Der NDR hat wieder fleissig gefilmt beim Tierarzt und auch Zuhause. Nathalie Lievre kommt im Juni auf das rote Sofa und dann wird auch ein kleiner Moment mit uns dabei sein. (Unsere Elise wird berühmt!!!)

21.00Uhr: Ich wurde gerade gefragt, was Elise sagt, wieviele es sind. Trotz stressigem Röntgenbild habe ich nach wie vor keine Ahnung. Aber das, was Elise zumindest sagt, kann ich Euch ganz genau erzählen. Und zwar ziemlich umgangssprachlich: "Sie hat 0 Bock mehr. Und es sind mindestens 1 Million Welpen!"

Nacho wünscht Elise alles Gute für die bevorstehende Geburt. "Alle sind gedanklich nur bei ihr und drücken alle Pfoten und Daumen, dass sie und die Babys gesund und munter sind. Bald ist es soweit und alle sind nervös und freuen sich auf das neue Wunder...!

26.2.2019, 58.Tag: Eine unruhige Nacht liegt hinter uns. Wehen und Schlaf wechselten sich stetig ab. Elise ist auf jeden Fall in der Eröffnungsphase der Geburt. Wie lange es noch dauert? Heute, spätestens morgen sollten sie geboren werden. So ist unser Tipp.

Theorie zur Geburt: Die Geburt verläuft in 3 Phasen. Eröffnungsphase: Sie dauert ca. 6 bis 12 Stunden. Die Hündin bereitet sich in dieser Phase auf die Geburt vor und es kommt zur Eröffnung und Weitung des Geburtskanals, einsetzen der ersten, von außen nicht sichtbaren Wehen. Viele Hündinnen fressen unmittelbar vor der Geburt schlecht oder gar nicht, kratzen auf dem Boden und widmen sich ausgiebig dem Bau des Wurflagers und sind unruhig und können sogar erbrechen. Austreibungsphase: Die Eröffnungswehen pressen die Welpen allmählich in Richtung der Scheide. Nach dem eintreten des ersten Welpe in den Geburtskanal wird die sogenannte Bauchpresse ausgelöst. Es handelt sich um auch von außen sichtbare Kontraktionen der Bauchmuskulatur, die die Wehen unterstützen und den Welpen in Richtung Scheidenausgang drücken. Der Welpe ist während der Trächtigkeit von zwei Fruchtblasen umgeben: der äußeren Allantoisblase und dem inneren Amnion. Die Äußere platzt oft bevor der Welpe in den weichen Geburtsweg eintritt. Die darin enthaltene Flüssigkeit tritt als sogenanntes Fruchtwasser aus. Geboren wird ein Welpe in der bläulich schimmernden Amnionhülle. Diese wird in der Regel von der Hündin geöffnet und zunächst am Kopf und danach am restlichen Körper entfernt. Nachdem der Welpe geboren ist wird er von der Hündin intensiv beleckt um seinen Kreislauf zu stimulieren. Noch vorhandene Fruchthüllen werden von der Hündin entfernt und die Nabelschnur durchtrennt Nachgeburtsphase: Die Plazenta (Mutterkuchen) folgt dem Welpen zumeist innerhalb kurzer Zeit nach seiner Geburt und wird in der Regel von der Hündin aufgefressen. Der Abstand zwischen der Geburt der einzelnen Welpen beträgt im Durchschnitt 20-30 Minuten, kann aber auch 2-3 Stunden dauern - das ist nur als normal anzusehen, wenn die Hündin in dieser Zeit keine verstärkte Wehentätigkeit zeigt.

8.00Uhr: Jetzt ist wieder Ruhe. Die Ruhe vor dem Sturm. Ich werde wohl versuchen, ein bißchen Schlaf nachzuholen.
Elise bekommt inzwischen diverse homöopathischen Mittel, Kräuter, Schüssler Salze und Himbeerblättertee. Es schmeckt ihr nicht besonders. Fressen möchte sie nichts mehr.
1000 Dank für diese vielen vielen lieben Worte und Nachrichten. Es ist wundervoll, dass so viele Menschen an uns denken und mit uns fühlen. Das gibt Kraft und macht Mut. Die Wilmas Wunder Familie ist für mich mit Euch zu einer besonderen Gemeinschaft geworden. 1000 Dank für Eure Treue & Liebe!

12.00Uhr: Frisches Hühnchenfilet schmeckt bestens... Das dauert noch...
13.30Uhr: Die Wehen werden wieder stärker.

Elise
...Wehen...
Elise
...Stille...

17.00Uhr: Stille!!! Keine Wehen. Keine Geburt in Sicht. Nathalie war nochmal hier, um sich Elise anzuschauen. Und dann haben wir sie uns alle angeschaut. Von oben nach unten und wieder zurück. Sie quasi auf den Kopf gestellt. Und was soll ich sagen? Sie schläft!!! Das wird heute nichts mehr!!!
Also, das ist doch spannender als ein Krimi, oder?

Tilda
Tilda grüßt
Clärchen
Clärchen grüßt
Smylla
Smylla grüßt
Livvy
Schwester Livvy grüßt

27.2.2019, 59.Tag: 4.00Uhr in der Früh starteten wieder die Wehen. Diesmal stark und stetig. Die Geburt kommt wieder in Gang. Elise ist sehr eng mit mir. Sie will gestreichelt werden. Zwischendurch in starken Wehen wirkt sie abwesend.

Heute hat *auch* ihre Oma Wilma Geburtstag.

8.00 Uhr Temperatur 37,2°
9.30 Uhr: Schlafen, hecheln, buddeln,...
11.00 Uhr: Ruhe und Schlaf; Temperatur 37,0°
12.00 Uhr: Wehen und Elise gräbt
14.00 Uhr: Alles ruhig im Hause Blatzheim... (Diese langsame zähe Ruhe ist richtig schwer auszuhalten...)

Post von Barny: "Liebste Schwester, Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft für alles was kommt! Ich denke an euch und drücke alle meine Pfoten!!!! Dein Bruder Barny."

Barny
Barny grüßt

14.45 Uhr: Temperaturabfall 36,8°
18.00 Uhr: Die Temperatur steigt wieder 37,2°
19.00 Uhr: Elise schläft. Da hat sie es gut. Hoffentlich können wir heute Nacht auch etwas ausruhen... Irgendwann wird es ja wohl losgehen mit den Presswehen. Die beiden unteren Welpen liegen schon direkt vor dem Ausgang. Ich hoffe, dass alle jetzt in der richtigen Lage sind. Und dann bald raus wollen, in unsere schöne bunte Welt!

20.30Uhr: Starke Wehen im Anmarsch. Das sieht gut aus. Muss aber so stabil bleiben...

21.10Uhr: 1.leichte Presswehe! Es geht los!!!

22.08 Uhr: ein kleiner Rüde, Steißlage, 205g, schwarz mit weißen Abzeichen
22.34 Uhr: eine kleine Hündin, Kopflage, black and tan
23.53 Uhr: ein kleiner QUERolant, ein Rüde, black and tan
2.42 Uhr: eine kleine Hündin, 175g, Kopflage, schwarz
5.10 Uhr: ein kleiner Rüde, 165g, Kopflage, schwarz
6.50 Uhr: ein kleiner Rüde, 190g, Kopflage, schwarz mit weißen Abzeichen
Wir sind noch nicht am Ende der Geburt, aber alle schon ziemlich am Ende unserer Kräfte...
8.00 Uhr: ein kleiner Rüde, 200g, hat es leider nicht geschafft. "Henri" ruht in unseren Herzen und im Garten.
8.10 Uhr: ein kleiner Rüde, 170g, schwarz mit weißen Abzeichen

10.00 Uhr: Ihr Lieben, es ist vollbracht. In unserer Wurfbox quickeln 7 muntere Havaneserzwerge.
Dies war eine sehr anstrengende Geburt, weil sie unendlich lange gedauert hat und Elises Wehen nicht so richtig in Gang kommen wollten. Sie benötigte sehr viel Hilfe, um ihre Kinder zu gebähren. Der 3.Rüde lag tatsächlich quer zum Ausgang und mußte mechanisch äußerlich und innerlich gedreht werden. Mehrfach schwebte die Vision des Kaiserschnitts über unseren Köpfen. Was große Angst und Frustration auslöste. Und dann kam der 7.Welpe (Henri) auch noch als Totgeburt zur Welt.
Jetzt sind aber alle Welpen und die Mami Elise bestens versorgt. Eine gesegnete Ruhe liegt in der Wurfbox. Geschlafen hat hier keiner. Wir sind fix und fertig, aber unendlich glücklich, daß wir es ohne Gang zum Tierarzt geschafft haben.
Ohne Nathalie Lieve-Heese wäre uns diese Geburt allerdings nicht so gut geglückt! Es war eine Meisterleistung von ihr! Mit viel Kreativität, Knowhow, unendlicher Kraft und Positivität wurde aus dieser schweren Geburt dann doch noch ein Herzenswurf. 1000 Dank!!! Das kann ich nie wieder gut machen!!!
Jetzt müssen wir alle erst mal schlafen und das Geschehene verarbeiten. Weinen und Lachen liegen manchmal so nah beieinander. Vor allem, wenn man dermaßen übernächtigt ist.
Das Trächtigkeitstagebuch schließt hiermit seine Pforten und das Welpentagebuch ist eröffnet...!!!