Wilmas Wunder
Cubanische Elbschnauzen in Hamburg Blankenese – Havaneser aus bester Zucht
 
523668

Friedas Wunder – Trächtigkeit I-Wurf

UNSER SCHWANGERSCHAFTSTAGEBUCH des I - Wurfes - bitteschön, nehmt Teil an Friedas wundervollem Wunder des Lebens:

4.8.2019: Mama Elises & Papa Nachos Flöhchen ist soweit: Frieda ist läufig. Und damit starten neue Überlegungen.
Wir haben einen wundervollen Rüden in rot mit sable gefunden, der herrlichste Farben vererbt: Ein Traum in Farbe und Charakter: Martina Credos "Henry"

Das wird eine bildschöne Verpaarung werden. Und ein buntes Fest! Wir freuen uns sooo sehr!!!
Ein rotes Mädel aus dieser Verpaarung wäre dann auch unser...

Henry
Henry
Henry
Henry
Frieda
Unser wildes Flöhchen Frieda

12.8.2019: Da inzwischen 3 unserer Damen läufig sind, haben wir hier munteres Herumgehopse. Wer 2 unkastrierte Hündinnen Zuhause hat, weiß von was ich spreche...
Frieda geht es gut und wir sind langsam in Vorbereitung auf das bevorstehende Rendevous mit Henry. Die beiden kennen sich schon von einer Ausstellung.

13.8.2019: Morgen werden wir zu einem 1.Besuch aufbrechen... Drückt bitte alle die Daumen!

14.8.2019, 1.Tag der Trächtigkeit: Frieda & Henry waren sehr schnell erfolgreich. Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es gleich zur Sache. Und glaubt man das? Direkt danach wollte sie ihren Charmeur Henry nochmal bitten... Damit ist der errechnete Geburtstermin 16.Oktober 2019.

Henry
Henry
Frieda, Henry
Der Deckakt
Frieda
Frieda

Als wir nach Hause kamen, war sofort klar, daß alle ganz genau wußten, was passiert war, inclusive der Katzen. Elise fand das nicht so witzig. Sie ist ja unsere Chefin im Rudel. Und Frieda? Die ist voll im Glück und versuchte noch den ganzen Abend Adele zum Aufreiten zu bewegen...

15.8.2019, 2.Tag: Wir fahren heute wieder zu einem Date zu Henry...

Noch ein bißchen spannende Theorie zum Deckakt für Euch: Das Decken geschieht in 3 Phasen, in denen 3 verschiedene Ejakulate abgegeben werden: Der Penisknochen stabilisiert den vorderen Abschnitt des Penis - die Eichel. Daher kann der Rüde den Penis in nur teilweise erigiertem Zustand einführen. Eine vollständige Erektion wird erst in der Vagina der Hündin erreicht, wobei sich dann die Eichel maximal entfaltet. Der sogenannte "Knoten" (Bulbus Glandis), der hintere Teil der Eichel, dient der festen Verankerung von Rüde und Hündin. Außerdem wirkt er auch wie eine "Abdichtung" der Scheide. Sobald Hündin und Rüde zusammengekommen sind, also beim ersten Eindringen, wird die 1.Ejakulation ausgestoßen. Das Volumen beläuft sich um ca. 0,5ml klarer Flüssigkeit aus der Prostata. Sie dient der Reinigung der Harnröhre. Die 2.Ejakulation des Rüden erfolgt beim tieferen Eindringen. Die Stoßbewegungen des Rüden werden schwächer. Dies ist die wichtigste, sperminereiche Ausschüttung aus den Samenleitern. Das Volumen beträgt ca. 0,5-2,5ml und enthält mehr als 100000 Spermien. Jetzt beginnt auch die Phase des "Hängens" durch Vergrößern der Schwellkörper des Rüden (Bulbus Glandis) und Erstarrung der Scheidenmuskulatur der Hündin.. Die Spermine bewegen sich jetzt mit schlängelnden, aktiven Bewegungen in Richtung der reifen Eizellen, wo die Befruchtung beginnen kann. Durch das Hängen wird zuverlässig der Rückfluss der Ejakulate verhindert. Die 3.Ausschüttung: Steht das Paarungsverhalten kurz vor dem Ende, kommt noch das sogenannte Prostatasekret. Der Rüde steigt seitlich mit den Vorderläufen von der Hündin und dreht sich um, wobei er einen Hinterlauf über den Rücken der Hündin führt. So stehen Rüde und Hündin schließlich mit den Köpfen in entgegen gesetzter Richtung und "hängen" mit dem Hinterteil aneinander. Das 3.Sekret enthält kaum oder keine Spermien und dient dazu, die Samenzellen aus dem Ejakulat weiter in die Gebärmutter der Hündin zu spülen. Ihr seht, die Natur ist wirklich genau aufeinander abgestimmt, um Wunder zu schaffen...

20.00Uhr: Wir sind wieder Zuhause. Unsere kleine kesse Motte Frieda ist ein ziemlich heißer Feger. Sie war noch nicht mal ganz zur Tür herein, da stand sie schon für ihren Henry. Ohne ein kleines Tänzchen. Ohne eine schnelle Aufforderung zum Spiel. Ohne sich ein bißchen rar zu machen für den Heißersehnten. Nix!!! 2x kurz aufgeritten und nach 1 Minute war alles erledigt... Fräulein Frieda Flöhchen, die fackelt nicht lange rum. Die weiß genau, was sie will.
Und wir? Wir dürfen jetzt auf unsere Babys warten...

Frieda
Frieda im Glück
Frieda, Henry
Frieda & Henry beim Deckakt
Henry
Henry im Glück (Diesmal ist seine Frisur verrutscht; wahrscheinlich in der Eile...)

16.8.2019, 3.Tag: Heute ein bißchen Theorie zu Friedas Befruchtung für Euch: Henrys Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut zu den Eileitern. Am 2.-3.Tag erreichen die Spermien die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden. Die Befruchtung der Eizellen durch die Spermien finden normalerweise nur im Eileiter statt. Die Spermien gelangen überwiegend passiv durch Kontraktionswellen der Gebärmutter aber auch durch ihre Eigenbewegung zum Befruchtungsort. Da Spermien unmittelbar nach der Ejakulation noch nicht befruchtungsfähig sind, müssen sie erst eine Nachreifung ("Kapazitation") durchmachen. Erst dann sind sie in der Lage die Eihüllen zu durchdringen. Die Nachreifungsdauer beträgt zwischen 2 und 7 Stunden. Die Spermien sind bis zu sieben Tage lang befruchtungsfähig. Die Trächtigkeitsdauer der Hündin beträgt, gerechnet vom Zeitpunkt des Eisprungs (Ovulation), durchschnittlich 63 (61 bis 65) Tage. Da der Deckzeitpunkt nicht immer der Zeitpunkt der Ovulation ist, sind wesentlich größere Schwankungen möglich. Wird eine Hündin 4 Tage nach der Ovulation gedeckt, ist eine Geburt bereits nach 58 Tagen möglich, wird sie dagegen 4 Tage vor der Ovulation gedeckt, kann sich der Zeitraum bis zur Geburt auf 67 Tage verlängern. Aufgrund der Langlebigkeit der Spermien im Eileiter der Hündin von mindestens 7 Tagen kann die Hündin sogar bei einem noch früherer Deckakt tragend werden. Das bedeutet, daß die Geburt sogar erst 72 Tage nach dem Deckakt stattfinden kann.

17.8.2019, 4.Tag: Frieda ist fröhlich und lustig, wie immer. Ein kleines Flöhchen, das lachend durch den Tag hüpft. Die innere Entwicklung passiert leise, still und heimlich...
4.-6.Tag: Die Eizellen werden in den Eileitern befruchtet und wandern in den Gebärmutterhals.

18.8.2019, 5.Tag: Es ist schon komisch. In uns selbst ist so viel emotionale Bewegung. Was wird werden? Diese große Verantwortung... Nach außen ist bei Frieda aber alles wie immer. Sie zeigt sich fröhlich, lustig und flott.
Startgewicht von Frieda: 6,4 Kilo.

19.8.2019, 6.Tag: Die ersten Namen trudeln ein. Einfacher ist es bei den Mädels: Ida, Ilse, Inge, Irma, Ilvie, Imke, Ines, Irmtraut... Aber die Jungs, tja, die sind schwierig: Ingo, Ingwer, Ilja, Igor, Ivan, Ismael, Ingolf, Ilko, Immo, Idefix und Ivanhoe, (gerade kam die Idee von Itzehoe:)... Habt Ihr noch andere Ideen? Dann bitte schickt sie gerne!

Frieda geht es wunderbar. Sie ist ziemlich hungrig...
Ich lese gerade mein eigenes Archiv durch. Herrlich. Damit steigt die Aufregung, aber auch die Vorfreude. Es ist schon eine besondere Zeit. Das Wunder ist unterwegs zu uns. Havaneser im Anflug über Hamburg... Wir grüßen den zukünftigen Papa Henry und auch Martina von Herzen.

21.8.2019, 8.Tag, Start der 2.Woche: Ab heute und in den nächsten Tagen entwickeln sich die Eizellen zu Blastocyten. Blastocyten sind noch nicht voll entwickelte embryonale Zellen.
Neue Namen sind angekommen. Clärchen war fleißig: Ian, Inu, Irmo, Irvin, Isaak,... Und Frieda freut sich! Ob unser kleines Mädel noch nichts merkt? Wir Menschen träumen wohl einen kleinen Welpentraum? Aber die Hunde reagieren. Es gibt viel Aufmerksamkeit auf sie und ihren Geruch. Es ist immer wieder wie eine Forschungsarbeit. Die Hunde erzählen so viel mehr, was ich niemals fühlen, riechen und erfahren werde. Aber genau beobachten, das kann ich...

22.8.2019, 9.Tag: Heute morgen hat Frieda kurz geweint. Da tut sich im Moment ja einiges an Entwicklung. Mir fuhr es gleich als Schreck durch die Glieder. Und dann war alles wieder gut. Bestens, lustig und froh!!!

Frieda
Frieda

24.8.2019, 11.Tag: Alles ist ruhig hier. Als wäre nie irgendetwas gewesen...

25.8.2019; 12.Tag: Im Zeitraum vom 12.-14.Tag sollten die Embryos auf ihrem Weg die Gebärmutter erreichen, um sich dort schlie&zlig;lich einzunisten.

26.8.2019, 13.Tag: Hier ist alles ruhig nach wie vor. Frieda geht es sehr gut.

27.8.2019, 14.Tag: Die 2.Woche geht schon wieder dem Ende zu. Die Zeit rennt. Aber Frieda auch. Sie läuft fröhlich durch den Tag. Wir genießen die hoffnungsvolle Vorfreude...

28.8.2019, 15.Tag, Start der 3.Woche: Uns geht es gut. Besonders Frieda. Wir versuchen stetig etwas Abkühlung von der Sommerhitze zu erlangen. Aber oh je... Erst ist er da. Der große Moment, der unendliche Spass. Wasser!!!! Und dann siehts plötzlich so aus: (Oh nö, schaut doch lieber selbst...:)

Elise, Frieda, Wilma
Vorher: Badeparty, Lebensfreude imclusive
Frieda
Nachher: Putzparty , egal!!!

Sie sind sooo angewiesen auf uns. Dass wir ihnen ein schönes artgerechtes Leben schenken. Ich freue mich immer über ihre glücklichen Gesichter. Mir schenkt ihre unglaubliche Lebensfreude Kraft!

Bis zum 22. Tag setzen sich die Blastocyten in der Gebärmutterwand fest und bilden embryonale Bläschen. Dadurch können Spannungen in der Gebärmutter entstehen. Außerdem wird die hormonelle Umstellung deutlicher, was zu morgendlicher Übelkeit führen kann.

29.8.2019, 16.Tag: Das mit den Lehrbüchern über Zucht und Co ist immer so eine Sache. Das Leben zeigt sich täglich neu. Da werde ich einfach auch mal mutiger... Deshalb traue ich mich, Euch sehr gute Nachrichten zu unterbreiten: Unser süßestes Flöhchen Frieda ist eindeutig tragend. Ich konnte bei ihr heute klaren Schleim entdecken. Das ist das sicherste Zeichen für eine Trächtigkeit. Unsere Hunde erzählen es schon die ganze Zeit. Sie wird berochen und bestaunt. Alles wird genau kontrolliert. Sogar die Katzen wissen genau, was passiert. Was sind wir doch für eine eigenartige Gattung Mensch? Mit so viel Gehirn, Wissen und hoffentlich auch Weisheit ausgestattet. Aber mit so wenig Intuition, Geruchempfindung und Naturintelligenz. Immer brauchen wir Beweise. Statt zu sehen und zu fühlen. Im Moment gehe ich davon aus, keinen Ultraschall zu machen. Das ist nämlich immer sehr viel Stres für die Mama und die Kinder. Naja...Wir sind jetzt jedenfalls vollkommen im Glück!!!

30.8.2019, 17.Tag: Ab heute beginnt sich die Plazenta jedes Welpen zu formen. In der Gebärmutter liegen die, sich weiter teilenden, Embryonen zunächst für ca. 5 bis 7 Tage frei. Danach verteilen sie sich gleichmäßig in den Gebärmutterhörnern. Die Gebärmutterhörner sind zwei schlauchartige Fortsätze der Gebärmutter, in denen die Welpen den Großteil der Trächtigkeit verbringen. Am 16. Tag sind übrigens schon Gehirnanlagen vorhanden.

31.8.2019, 18.Tag: Unserem armen Flöhchen ist es übel. Sie spuckt...

1.9.2019, 19.Tag: Friedas Schwester Clärchen schickt ein tolles Foto von sich und ihrer Freundin Lilo:

Clärchen
Lilo & Clärchen

Ab heute setzen sich die Keimbläschen in der Gebärmutterwand fest. (Nidation) Sie verwandeln sich jetzt zu embryonalen Bläschen. Sie haben eine Größe von ca. 1cm. Im aktuellen Stadium wird das zentrale Nervensystem gebildet. In den folgenden 2 Wochen wird der Embryo seine Form stark verändern. Es sind die wahrscheinlich entscheidensten Wochen für die Entwicklung zu einem gesunden Welpen. Ebenso bildet sich in dieser Zeit der Mutterkuchen. Dieser legt sich wie eine Art Gürtel um den heranwachsenden Welpen und versorgt den Welpen mit den notwendigen Stoffen.

3.9.2019, 21.Tag, letzter Tag der 3.Woche: Heute besitzt jeder Embryo seinen festen Platz in der Gebärmutter. Der Kopf hat begonnen, sich zu entwickeln und es bilden sich winzige Knospen, aus denen schließlich die Vorderbeine werden (Tag 22). Die Knospen der Hinterbeine entwickeln sich einen Tag später, ebenso die ersten Zeichen der Augen, die Riemenbögen, Herzwulst und die Urwirbel (Tag 20). Der Embryo beginnt den Kopf nach vorn zu neigen und rollt sich in die klassische Fötenstellung zusammen. Zuerst bildet sich der Vorläufer des Gehirns und Rückenmarks. Während dieser Zeit bilden sich die inneren Organe. Die fötale Zirkulation entwickelt sich und das Herz schlägt. Während der Organentwicklung nennt man das ungeborene Wesen Embryo. Sind die Organe ausgebildet, spricht man vom Fötus. In den ersten 30 Tagen werden zuerst Augen und Nervenstränge im Rückenmark gebildet, dann folgen Zehen, Haare und Krallen. Gleichzeitig entwickeln sich Organe, mit deren Wachstum auch Kopf und Rumpf Gestalt annehmen. Circa 10 Tage vor der Geburt ist der Welpe vollständig behaart. Ab dem 21.Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, daß der Deckakt geklappt hat. Die Welpen hängen jetzt an der Nabelschnur, wie Raumfahrer im Weltall und bewegen sich frei in der, mit Fruchtwasser gefüllten Blase. Die innere Haut ist mit Blutgefäßen durchzogen und bildet eine weitere Blase, auf der der Plazentagürtel sitzt. Im freien Raum zwischen beiden Blasen sammelt sich der Urin des Welpen während der gesamten Trächtigkeit. Die Welpen hängen jetzt an der Nabelschnur, wie Raumfahrer im Weltall und bewegen sich frei in der, mit Fruchtwasser gefüllten Blase. Die innere Haut ist mit Blutgefäßen durchzogen und bildet eine weitere Blase, auf der der Plazentagürtel sitzt. Im freien Raum zwischen beiden Blasen sammelt sich der Urin des Welpen während der gesamten Trächtigkeit.
Es ist so unspektakulär, gar nichts los. Alles ruhig, alle fressen lecker Reico, alle laufen lange Märsche, gemeinsam spielen, schmusen und auch schlafen. Ein herrliches Hundeleben bei Blatzheims...

4.9.2019, 22.Tag, Start der 4.Woche: Ab heute sind die winzig kleinen Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die allgemeine Organausbildung beginnt. Zur Unterstützung der Entwicklung bekommt Frieda ausgesuchte Kräuter von Reico ins Futter.
Die Kleinen sind auch schon tastbar. Frieda geht es sehr gut. Vielleicht ist sie doch ein bißchen ruhger als sonst. Und ein bißchen leiser. Und schmusen, das ist das Größte...

5.9.2019, 23.Tag: Unsere Kleine frisst und frisst und frisst. Außer, dass sie liebernd gerne mit Mama Elise Zeit unter meinem Bett verbringt, ist nichts Außergewöhnliches zu merken. Sie ist eben ein besonderes Mädchen. Wenn sie ihre Kinder so bekommt, wie sie sich decken läßt und tragend ist, dann ist alles wunderbar einfach...
Die Zeit rennt und mehr als ein Drittel ist schon wieder vorbei. Wir sind in großer wunderbarer Erwartung... (Nächstes Jahr werden wir wohl pausieren)

7.9.2019, 24.Tag: Zeiten ändern sich. Heute wurde das Essen einfach stehengelassen...

8.9.2019, 25.Tag: Nach einem langen Spaziergang an die Elbe und zurück schlafen alle Hunde gemütlich schnarchend in ihren Körbchen. Frieda geht es wunderbar und sie ist so fit und lustig wie immer.

9.9.2019, 26.Tag: Die Zeit rennt und es gibt nichts Besonderes zu berichten. Alles geht gewohnt seinen Weg. Alles entwickelt sich still, heimlich und leise...
Frieda ist sehr weich und zart. Sie will sehr viel mehr schmusen und jede Nacht eingekuschelt mit mir auf dem Bett liegen. Das ist schon ein neuer Schritt für diesen kleinen unabhängigen Schatz!

2019-09-09-12345678.jpg
Frieda Blümchen

10.9.2019, 27.Tag: Zwischen dem 26.-30.Tag wachsen die Embryonen auf die Größe einer Walnuss. Sie sind jetzt gleichmäßig im Uterus verteilt.
Frieda frisst nichts. Und auch Adele schließt sich an. Da freuen sich 2 kleine Schätze auf doppelte Portionen. So ist es immer hier. Am liebsten werden sie alle gleichzeitig kugelrund. Die, die nicht schwanger sind, werden einfach kurzerhand dick!

12.9.2019, 29.Tag, 5.Woche: Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.
Bald fängt der Bauch an zu wachsen. Im Moment bereitet sich alles vor. Frieda nimmt es mit großer Geduld, Gelassenheit und Ruhe.

2019-09-12_1234567890.jpg
Bauchgeflüster
2019-09-12_1234567809.jpg
Bauchgeflüster<
2019-09-12_1223456789.jpg
Da ist er dann wohl, der typische weiche Blümchenblick

14.9.2019, 31.Tag: Friedas Bauch wird jetzt täglich größer. Sie ist immer gutgelaunt und fröhlich. Aber doch etwas langsamer und auch viel schmusiger. Es scheint, als würde sie immer mal wieder fragen, was mit ihr los ist. Bauchumfang aktuell 43cm mi 6,75 Kilo.

Bei den Embryonen entwickelt sich der Schädel und der Kiefer. Die Größe beträgt etwa 1,7 cm. Die Embryonen sind voll entwickelt, man spricht ab diesem Zeitpunkt nicht mehr von einem Embryo, sondern von einem Fötus. Der Fötus durchläuft am 31 /32 Tag noch mal eine spannende und heikle Entwicklung. Es kommt zum so genannten Nabelbruch, d.h. der Darm wird kurzzeitig aus der Körperhöhle verlagert um schneller wachsen zu können.

15.9.2019, 32.Tag: Die Größenentwicklung des Bauches geht jetzt rasant. Heute hat Frieda 48cm Bauchumfang. Gibt es das????
Wir grüßen unsere wartenden Welpeneltern. Frieda geht es sehr gut!

18.9.2019, 35.Tag: Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an. Die Größe der Frucht beträgt etwa 3,5 cm
Der Bauch wächst und wächst und damit starten aber auch immer unsere inneren Gespräche: "Haben wir alles richtig gemacht?", "Oh, hoffentlich werden es für Frieda nicht zu viele...", ... Dererlei gehört wohl zum Züchten dazu...
Ansonsten geht es ihr sehr gut. Wir sind heute morgen schon fast 1,5 Stunden durch die Heide an die Elbe gelaufen. Sie ist munter und fröhlich.

2019-09-18_12345679.jpg
Blümchenblick
2019-09-18_12345678.jpg
...es wächst rasant...
2019-09-18_12341234.jpg
Cäthe & Frieda, 2 Freundinnen

19.9.2019, 36.Tag, Start der 6.Woche: Frieda bekommt jetzt zur Unterstützung täglich Pulsatilla D6 und Schüßler Salze. Sie hat unendlich Appetit.

2019-09-19_12345789.jpg
Blümchenblick
2019-09-19_12345679.jpg
...es wächst...
2019-09-19_12345678.jpg
Bauchgeflüster

20.0.2019, 37.Tag: Heute konnten wir viele viele kleine unterschiedliche Herztöne mit dem Stetoskop hören. Ein unwiederbringlicher Moment in der Reise der Trächtigkeit.
Bauchumfang aktuell 48cm, Gewicht 7,15 Kilo

21.9.2019, 38.Tag: Unser Püppchen ist sooo weich und zart. Sie sehr an mich angebunden und sucht ständig meine Nähe. Auf dem Bauchliegt sie gar nicht. Unsere Spaziergänge macht sie fröhlich mit, als wäre gar nichts los.

2019-09-21_123456789.jpg
unser Püppchen

22.9.2019, 39.Tag: Die Augenlider sind jetzt ausgebildet. Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Das männliche Geschlecht ist bestimmbar.

23.9.2019, 40.Tag: Die Zeit rennt und der Bauch wächst. Umfang aktuell 49cm. Frieda geht es nach wie vor sehr gut. Sie ist fröhlich. Heute morgem mochte sie allerdings nichts fressen. Dafür aber abends um so mehr!!!

24.9.2019, 41.Tag: Wir fühlen jetzt schon jeden Tag, ob man kleine Bewegungen der Welpen spüren kann. Frieda ist die Geduld in Person. Sie macht das sooo toll!!!

2019-09-25_123456789.jpg
Bauchgeflüster
2019-09-25_112345678.jpg
Bauchgeflüster

26.9.2019, 43.Tag:Das letzte Drittel der Schwangerschaft hat begonnen. Die Föten wachsen jetzt sehr schnell. 3/4 des Wachstums der Föten fällt in dieses letzte Drittel. Bis jetzt konnten wir nock keine Welpenbewegungen fühlen. Frieda hüpft lustig mit uns durch den Tag.
21.00Uhr: Übrigens, Bauchumfang 51cm...

27.9.2019, 44.Tag: Die Knochen unserer Wunder verhärten sich jetzt. Die Welpen können nun leichter unter der Bauchdecke ertastet werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.Wir schmusen uns mit Frieda durch den Tag.

2019-09-27_123456789.jpg
Dreamteam

28.9.2019, 45.Tag: Jetzt ist es da: das kleine Getrippel und Getrappel. Zwar noch sehr fern, wie ein leichtes Streichln aus einer fremden Welt. Ein Lufthauch und doch spürbar. Eine Seele nimmt Kontakt auf. Sie sucht Platz im Außen... Gewicht aktuell 7,5 Kilo, Bauchumfang 51cm.

29.9.2019, 46.Tag: Wir waren heute Aussteller bei der Hamburger Hundemesse in Bahrenfeld. Und als beste Begleitung war zwischendurch auch Wilmas Wunder zu Besuch. Das war ein tolles Erlebnis und unsere Hunde bestachen einfach mal wieder durch ihre Gelassenheit, Gehorsamkeit und Verbundenheit. Vielen Dank für die vielen lieben Besuche von unseren Hundekindern und auch von den wartenden Eltern des I-Wurfes. Das hat den Tag wunderschön rund gemacht. Ich habe mich sehr über Euch gefreut!!!

2019-09-29_123456789.jpg
Reico-Stand auf der Hundemesse Bahrenfeld

1.10.2019, 48.Tag: Gewicht: 7,6 Kilo, Bauchumfang 53cm. Friedas Milchbar scheint schon öffnen zu wollen. Alles ist in Vorbereitung auf den großen Moment. Frieda läßt es sich gutgehen. Sie möchte ständig gestreichelt werden. Unsere Spaziergänge sind so entspannt, wie immer. Nur spielen möchte sie nicht mehr.

2.10.2019, 49.Tag: Ich weiß, wir sind langweilig. Aber das Leben plätschert so dahin. Ein bissel anders läuft jetzt die Dame. Aber von Beschwerlichkeit ist nichts zu merken...

3.10.2019, 50.Tag: Ab heute bekommt sie zusätzlich Reicos feine Kräuter bis 14 Tage nach der Geburt, um die beste Versorgung von Mama und Kindern zu gewährleisten. Trächtigkeit, Geburt und das Säugen darf nicht zur Ausbeutung der Hündin führen. Auch der schnelle Einschuß der Kolostralmilch wird gewährleistet. Die Milchmenge wird mit den Kräutern erhöht. Außerdem sorgen die Kräuter u.a. für genügend Elastizität des Gewebes, um die Geburt zu vereinfachen.(Wer eine Beratung wünscht, darf mich jederzeit gerne anrufen.)Wir sind in der 8.Woche angekommen. In 8 Tagen dürfen unsere Welpen auch geboren werden. Frieda geht es gut. In ihrem Bauch rumpelt, klopft und tritt es. Viel Bewegung auf kleinstem Raum. Morgen werden wir das Welpenzimmer einrichten....

4.10.2019, 51.Tag: Neuer PVC für das Welpenzimmer wurde gekauft. 4x4 Meter ins Auto zu bekommen, erwies sich als ziemlich schwierig. Und oh je, ist das Zeug schwer! Ich bin stolze Gewinnerin von 50.-€. (Hihihi) Denn 4x4 Meter passen definitiv auch gequetscht nicht in unseren komfortablen Bus. (Wir haben es trotzdem damit transportiert.)
Jetzt steht die Wurfbox auf besagtem neuem PVC und wartet geduldig auf Besucher. Und die kamen natürlich sofort:

2019-10-04_123456789.jpg
Wurfbox
2019-10-04_123456780.jpg
Kleine Katzen finden einfach alles spannend und sind immer dabei!!!

Frieda hat die Wurfbox noch keines Blickes gewürdigt. Sie bekommt jetzt zusätzlich zu den Kräutern und Schüßler Salzen noch Himbeerblätter ins Futter. Ihr Bauch ist nicht mehr gewachsen. Vielleicht Senkwehen. Vielleicht ist auch ein kleinerer Wurf zu erwarten. Wir sind sehr gespannt. Noch 7 Tage bis zum 1. möglichen Geburtstermin.

5.10.2019, 52.Tag: Die Körperbehaarung der Welpen ist voll ausgeprägt. In dieser letzten Phase der Trächtigkeit ist auch ein Abhören der fetalen Herztöne möglich. Die Herzfrequenz der ungeborenen Welpen liegt mit 200 bis 240 Schlägen/Minute deutlich über der der Mutterhündin.Die Tage rennen dahin und die Aufregung steigt. Wer möchte wohl geboren werden? Wer möchte auf unsere Welt? Frieda geht es gut. Sie läuft und rennt auch mal und ist gutgelaunt. Die Wurfbox steht dieses Mal in Josephines Zimmer. Sie interessiert sich nicht dafür. Ob sie wohl weiß, daß sie Babys bekommt? Wir haben wirklich keine Ahnung!!! Der 1. mögliche Geburtstermin ist in 6 Tagen...

6.10.2019, 53.Tag: Nach einem herrlichen Spaziergang an der Elbe bei eisigem Wind, sind wir alle gut durchgepustet und müde. Frieda ließ sich viel tragen und genoß gemütlich die Aussicht. Sie läuft immer noch gut, aber eine gewisse Beschwerlichkeit ist nun doch zu merken.

2019-10-06_123456789.jpg
Elbspaziergang
2019-10-06_112345678.jpg
Ein müdes Mädel

7.10.2019, 54.Tag: Noch 4 Tage bis zum 1. möglichen Geburtstermin. Gestern Abend hatte Frieda kurzzeitig Wehen. Und dann war wieder alles ruhig. Jetzt purzeln alle Welpen im Bauch durcheinander. Naja, zumindest fühlt es sich so an. Reger Betrieb. Klopfen, treten, zappeln. Da hat Frieda einiges auszuhalten. Wie man so schlafen kann, ist mir rätselhaft. Aber sie kann...
Unsere Hundehebamme Nathalie steht übrigens auch wieder für uns in den Startlöchern... Ein beruhigendes Gefühl!!!

2019-10-07_123456789.jpg
Frieda
2019-10-07_123456788.jpg
Frieda
2019-10-07_123345678.jpg
Frieda

20.00Uhr: Jetzt haben wieder Wehen eingesetzt!!!

8.10.2019, 55.Tag: Ein bißchen Theorie für Euch zur Geburt: Bei ca. 80% der Hündinnen kommt es 24-36 Stunden vor dem Einsetzen der Geburtswehen (nicht der Senkwehen) zu einem Abfall der Körpertemperatur um 1°C von ca. 38,0°-39,0°C auf 37,0°-38,0°C. Mit dem Einsetzen der Eröffnungswehen steigt sie allmählich wieder an, um nach der Geburt wieder ihre ursprüngliche Höhe zu erreichen. In den ersten beiden Tagen nach dem Wurf lässt sich vielfach eine geringe Temperaturerhöhung über 39,0°C bis auf 39,5°C feststellen. Alles ruhig im Hause Blatzheim. Frieda geht es gut. Allerdings frisst sie seit Tagen sehr schlecht. Deshalb experimentieren wir mit allem Möglichen. Im Moment gehen nur rohe Hühnerflügel in sie rein. Ein bisschen schwierig für die Fütterung der Kräuter und Schüßler Salze. Zumindest wird der Calciumbedarf ordentlich gedeckt... Tja, wir sind auf der Zielgeraden zur Geburt. Noch 3 Tage bis zum möglichen Geburtstermin. Ab morgen werde ich Temperaturmessen. Liebe Grüße aus unserem aufgeregten Blankenese...

Vielen Dank für die vielen Mails und WhatsApp Meldungen mit Eurer liebevollen Anteilnahme.

Gewicht aktuell: 7,9 Kilo und Bauchumfang 58cm. Und der Milcheinschuss ist da!!!

9.10.2019, 56.Tag: Alles ruhig hier. Wir haben mächtig Temperatur gemeesen. Auch das hat Frieda mit großem Langmut hingenommen: 10.00 Uhr 37,7°, 15.00 Uhr 37,9°, 20,30 Uhr 37,4°, 19.00 Uhr 37,9°. Sie läuft nach wie vor wie ein Maschinchen beim Spaziergang. Unglaublich. Frieda kann nichts schockieren oder anstrengen....

10.10.2019, 57.Tag: Heute um 2.30 Uhr wurde die Nacht zum Tag. Frieda hatte Wehen und hechelte stark. Dann beruhigte sich alles wieder. Sehr zur Freude berichtete uns heute morgen Elise, daß sie liebend gerne als Amme bereitsteht. Auch sie hat Milcheinschuss...
Temperatur 9.30Uhr: 37,7°

Theorie zur Geburt: Die Geburt verläuft in 3 Phasen. Eröffnungsphase: Sie dauert ca. 6 bis 12 Stunden. Die Hündin bereitet sich in dieser Phase auf die Geburt vor und es kommt zur Eröffnung und Weitung des Geburtskanals, einsetzen der ersten, von außen nicht sichtbaren Wehen. Viele Hündinnen fressen unmittelbar vor der Geburt schlecht oder gar nicht, kratzen auf dem Boden und widmen sich ausgiebig dem Bau des Wurflagers und sind unruhig und können sogar erbrechen. Austreibungsphase: Die Eröffnungswehen pressen die Welpen allmählich in Richtung der Scheide. Nach dem eintreten des ersten Welpe in den Geburtskanal wird die sogenannte Bauchpresse ausgelöst. Es handelt sich um auch von außen sichtbare Kontraktionen der Bauchmuskulatur, die die Wehen unterstützen und den Welpen in Richtung Scheidenausgang drücken. Der Welpe ist während der Trächtigkeit von zwei Fruchtblasen umgeben: der äußeren Allantoisblase und dem inneren Amnion. Die Äußere platzt oft bevor der Welpe in den weichen Geburtsweg eintritt. Die darin enthaltene Flüssigkeit tritt als sogenanntes Fruchtwasser aus. Geboren wird ein Welpe in der bläulich schimmernden Amnionhülle. Diese wird in der Regel von der Hündin geöffnet und zunächst am Kopf und danach am restlichen Körper entfernt. Nachdem der Welpe geboren ist wird er von der Hündin intensiv beleckt um seinen Kreislauf zu stimulieren. Noch vorhandene Fruchthüllen werden von der Hündin entfernt und die Nabelschnur durchtrennt Nachgeburtsphase: Die Plazenta (Mutterkuchen) folgt dem Welpen zumeist innerhalb kurzer Zeit nach seiner Geburt und wird in der Regel von der Hündin aufgefressen. Der Abstand zwischen der Geburt der einzelnen Welpen beträgt im Durchschnitt 20-30 Minuten, kann aber auch 2-3 Stunden dauern - das ist nur als normal anzusehen, wenn die Hündin in dieser Zeit keine verstärkte Wehentätigkeit zeigt.

20.00Uhr Zwischendurch wird Friedas Bauch fest. Das sind sicher schon die ersten Wehen. Die eigentliche Geburt wird aber noch dauern. Sie frisst leider sehr sehr schlecht. Egal, was ich ihr anbiete, verschmäht sie.

23.00Uhr: Friedas Bauch ist hart. Härter könnte er nicht sein. Sie hechelt. Ich habe es gemerkt, als ich sie unter meinem Bett hervorgeholt habe. Ich wollte sie nochmal kämmen. Nach der Geburt ist das schwierig. Sie ist nicht wie Elise. Elise möchte uns an allem teilhaben lassen. Elise spricht wie ein Mensch. Nur nonverbal. Frieda ist sehr selbständig. Sie macht alles mit sich selbst aus. Jetzt hechelt sie. Jede Geburt ist anders. Entweder sind das Vorwehen, oder sie kommen heute Nacht. Ich denke heute Nacht!!!

0.00 Uhr: Frieda frisst herrlichstes trockengepresstes Trockenfutter. Tja. Dann dauert es wohl noch etwas. Sie ist definitiv in Geburt. Sie hechelt. Der Bauch ist prall. Es fehlen noch die typischen Beulen am Bauch, die unter der Geburt immer auftreten. So habe ich Geburten zumindest bisher kennengelernt. Vielleicht bringt mir Frieda etwas anderes bei... Wir gehen schlafen und sie schläft auf meinem Bett!!! Gute Nacht, Ihr Lieben. Nathalie ist standby!!!

11.10.2019, 58.Tag: Ab heute dürfen unsere Welpen geboren werden. Temperatur 9.00 Uhr: 37,7°. Guten Morgen Ihr Lieben. Hier ist alles ruhig. Wir haben eine wunderbare Nacht verbracht. Frieda wie immer auf meinem Bett. Ich glaube, wir haben sogar beide ein bißchen geschnarcht.
Die Wehen haben sich gestern plötzlich wieder eingestellt. Gut Ding will Weile haben...

17.30Uhr: Temperatur 37,6°. Hier ist alles ruhig. Der Tag geht dahin und wir warten. Friedas Bauch ist zwischendurch hart. Fressen möchte sie nur Dinge, die gar nicht für sie bestimmt sind. Sehr beliebt ist Katzentrockenfutter, aber auch Pizza ist äußerst attraktiv. Wir sind froh, wenn sie überhaupt etwas frisst.

2019-10-11_123456789.jpg
Friedas Gelüste - Foto bitte anklicken

Für diese liebevolle aktive Teilnahme an unserer Geburt möchte ich mich bei allen nochmals bedanken. Ich bekomme stetig Post von alten und neuen Welpenbesitzern. Es sind kleine Umarmungen, die wir mit großer Dankbarkeit annehmen.
Vom Wettbüro sehe ich diesmal ab. Wir sind sehr unsicher, wieviele Welpen es wohl werden. Es ist eben jedes Mal anders. Und ich hoffe zutiefst, daß niemand enttäuscht wird...

20.00: Da ist so viel Getrippel und Getrappel in ihr. Ein wildes Toben, ein Sausen, ein Brausen. Alle wissen Bescheid. Vor allem unsere instinktstarken Tiere. Ein gemeinschaftliches Warten. Auf das, was kommt. Die Tage sind lang. Wir sind beschäftigt mit Warten, Beobachten, Ablenken. Frieda sucht Nähe. Und auch nicht. Im Moment hechelt sie stark. Wir können nur bei ihr bleiben und ihr Vertrauen schenken.

12.10.2019, 59.Tag: Theorie zur Geburt: Durch Welpen und Mama wird das Hormon "Cortisol" gebildet. Dieses Hormon unterstützt die Östrogenwirkung und hemmt die trächtigkeitsunterhaltende Wirkung des Progesterons. So löst sich gegen Ende der Trächtigkeit der Gelbkörper am Eierstock auf, seine Progesteronbildung sinkt. Durch die zunehmende Östrogenwirkung werden die Geburtswege schlaffer und weicher. Die Welpen sind also genauso ausschlaggebend für den Start der Geburt, wie die Mama.
Die Nacht war ruhig und trotzdem bewegt. Wehen kamen und gingen. Das wilde Gestrampel der Kleinen im Bauch hält nicht nur Frieda wach. Inzwischen setzt schon eine leichte Müdigkeit bei uns ein. Aber heute morgen zeigt die Temperatur 36,6°. Damit wissen wir dass die Geburt in absehbarer Zeit einsetzen wird...

Die Geburt des ersten Welpen beginnt mit dem stärker gefüllten Gebärmutterhorn und wird dann wechselseitig weitergeführt. Die Hündin besitzt zwei Gebärmutterhörner. Durch Wehen wird der erste Welpe in Richtung Gebärmutterkörper gepresst. Unmittelbar davor wird beim austreibenden Horn eine sogenannte Gebärmutterhornmündungssperre weit gestellt und die des ruhenden Hornes eingeengt, sodaß nicht zwei Welpen gleichzeitig in den Geburtskanal treten können. Der Welpe tritt in der Fruchtblase ins Becken und dann aus der Scheide. Er wird in Kopf- oder Steisslage geboren. Die Fruchtblase muss geöffnet werden, sobald der Welpe mit dem Kopf ausgetreten ist.

14.00 Uhr, alles ist ruhig. Temperatur steigt wieder: 37,0°. Bauchumfang 56cm, 7,9 Kilo

Temperatur 37,0° um 19.00Uhr. Jetzt setzt auch die Wehentätigkeit wieder ein.

22.00Uhr: Der Bauch ist hart. Zwischendurch wirkt Frieda sehr irritiert und fiebt. Sie ist beunruhigt und weiss wirklich nicht, was los ist. In den Garten will sie gar nicht raus. Ab und zu wird auch kurz gebuddelt. Mal schauen, wie es weitergeht. Schätze mal, das werden Sonntagskinder...

1. kleine Presswehe um 22.27Uhr...

"Ohne mich wäre alles anders. Die Erde denkt durch mich.
Mein Licht schenke ich den Sternen. In den Bäumen rauscht meine Sehnsucht.
Meine Seele wogt im Meer.
- Ich - ein Stäubchen Stoff, ein Fünkchen Geist." (Rose Ausländer)

Die Geburt ist im Gange:
1.30Uhr: eine kräftige Hündin in gold, 235g
2.00Uhr: ein kräftiger Rüde in schwarz mit weißen Abzeichen, 215g
2.15Uhr: ein kräftiger Rüde in rot mit weißen Abzeichen, 205g
3.35Uhr: ein kräftiges Mädel in rot mit weißen Abzeichen, 220g (unsere Inge?)

Es ist vollbracht: 4 kleine dicke Havaneserkinder quackeln in unserer Wurfbox. Alle sind gesund und wohlauf. Frieda geht es auch gut.
Wir sind sehr froh, dass alles so gut überstanden worden ist. Frieda hatte ja schon ab 22.30Uhr Presswehen. Es dauerte sehr lange, bevor überhaupt eine Fruchthülle zu sehen war. Und dann waren es auf einmal 2 Fruchthüllen. Also 2 Babys gleichzeitig im Geburtsknal. Da ging nichts vor und nichts zurück. Und Frieda war dadurch natürlich ziemlich geschafft. Letztendlich kam Nathalie Lievre-Heese dann mal wieder als Retterin in der Not, schob einen zurück und zog den anderen heraus. Das goldene Mädel ist dazu auch ein richtig dicker Braten mit 235g Geburtsgewicht. Sie war nicht einfach zu gebären...
Jede Geburt ist anders und es gibt immer neue Dinge zu erleben und zu lernen...

2019-10-13_12345678.jpg
2 Fruchthüllen gleichzetig im Geburtskanal (shit happens)
2019-10-13_123456778.jpg
3 Babys
2019-10-13_123456768.jpg
Frieda und ihr Glück, Nummer 4 noch unterwegs...
2019-10-13_123451234.jpg
...Geburtszimmer...

Den Familien, die diesmal leider kein Baby von uns bekommen können, wünsche ich alles Liebe. Es tut mir sehr leid. Die Natur ist nicht planbar...Ich gebe gerne die Kontakte von anderen tollen Züchtern weiter...

Bitte, seid alle herzlich eingeladen, die Entwicklung unserer Hundekinder im Welpentagebuch unter "Friedas Wunder - Welpen" mitzuverfolgen!!!