Wilmas Wunder
Cubanische Elbschnauzen in Hamburg Blankenese – Havaneser aus bester Zucht
 
509583

Friedas Wunder – Trächtigkeit I-Wurf

UNSER SCHWANGERSCHAFTSTAGEBUCH des I - Wurfes - bitteschön, nehmt Teil an Friedas wundervollem Wunder des Lebens:

4.8.2019: Mama Elises & Papa Nachos Flöhchen ist soweit: Frieda ist läufig. Und damit starten neue Überlegungen.
Wir haben einen wundervollen Rüden in rot mit sable gefunden, der herrlichste Farben vererbt: Ein Traum in Farbe und Charakter: Martina Credos "Henry"

Das wird eine bildschöne Verpaarung werden. Und ein buntes Fest! Wir freuen uns sooo sehr!!!
Ein rotes Mädel aus dieser Verpaarung wäre dann auch unser...

Henry
Henry
Henry
Henry
Frieda
Unser wildes Flöhchen Frieda

12.8.2019: Da inzwischen 3 unserer Damen läufig sind, haben wir hier munteres Herumgehopse. Wer 2 unkastrierte Hündinnen Zuhause hat, weiß von was ich spreche...
Frieda geht es gut und wir sind langsam in Vorbereitung auf das bevorstehende Rendevous mit Henry. Die beiden kennen sich schon von einer Ausstellung.

13.8.2019: Morgen werden wir zu einem 1.Besuch aufbrechen... Drückt bitte alle die Daumen!

14.8.2019, 1.Tag der Trächtigkeit: Frieda & Henry waren sehr schnell erfolgreich. Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es gleich zur Sache. Und glaubt man das? Direkt danach wollte sie ihren Charmeur Henry nochmal bitten... Damit ist der errechnete Geburtstermin 16.Oktober 2019.

Henry
Henry
Frieda, Henry
Der Deckakt
Frieda
Frieda

Als wir nach Hause kamen, war sofort klar, daß alle ganz genau wußten, was passiert war, inclusive der Katzen. Elise fand das nicht so witzig. Sie ist ja unsere Chefin im Rudel. Und Frieda? Die ist voll im Glück und versuchte noch den ganzen Abend Adele zum Aufreiten zu bewegen...

15.8.2019, 2.Tag: Wir fahren heute wieder zu einem Date zu Henry...

Noch ein bißchen spannende Theorie zum Deckakt für Euch: Das Decken geschieht in 3 Phasen, in denen 3 verschiedene Ejakulate abgegeben werden: Der Penisknochen stabilisiert den vorderen Abschnitt des Penis - die Eichel. Daher kann der Rüde den Penis in nur teilweise erigiertem Zustand einführen. Eine vollständige Erektion wird erst in der Vagina der Hündin erreicht, wobei sich dann die Eichel maximal entfaltet. Der sogenannte "Knoten" (Bulbus Glandis), der hintere Teil der Eichel, dient der festen Verankerung von Rüde und Hündin. Außerdem wirkt er auch wie eine "Abdichtung" der Scheide. Sobald Hündin und Rüde zusammengekommen sind, also beim ersten Eindringen, wird die 1.Ejakulation ausgestoßen. Das Volumen beläuft sich um ca. 0,5ml klarer Flüssigkeit aus der Prostata. Sie dient der Reinigung der Harnröhre. Die 2.Ejakulation des Rüden erfolgt beim tieferen Eindringen. Die Stoßbewegungen des Rüden werden schwächer. Dies ist die wichtigste, sperminereiche Ausschüttung aus den Samenleitern. Das Volumen beträgt ca. 0,5-2,5ml und enthält mehr als 100000 Spermien. Jetzt beginnt auch die Phase des "Hängens" durch Vergrößern der Schwellkörper des Rüden (Bulbus Glandis) und Erstarrung der Scheidenmuskulatur der Hündin.. Die Spermine bewegen sich jetzt mit schlängelnden, aktiven Bewegungen in Richtung der reifen Eizellen, wo die Befruchtung beginnen kann. Durch das Hängen wird zuverlässig der Rückfluss der Ejakulate verhindert. Die 3.Ausschüttung: Steht das Paarungsverhalten kurz vor dem Ende, kommt noch das sogenannte Prostatasekret. Der Rüde steigt seitlich mit den Vorderläufen von der Hündin und dreht sich um, wobei er einen Hinterlauf über den Rücken der Hündin führt. So stehen Rüde und Hündin schließlich mit den Köpfen in entgegen gesetzter Richtung und "hängen" mit dem Hinterteil aneinander. Das 3.Sekret enthält kaum oder keine Spermien und dient dazu, die Samenzellen aus dem Ejakulat weiter in die Gebärmutter der Hündin zu spülen. Ihr seht, die Natur ist wirklich genau aufeinander abgestimmt, um Wunder zu schaffen...

20.00Uhr: Wir sind wieder Zuhause. Unsere kleine kesse Motte Frieda ist ein ziemlich heißer Feger. Sie war noch nicht mal ganz zur Tür herein, da stand sie schon für ihren Henry. Ohne ein kleines Tänzchen. Ohne eine schnelle Aufforderung zum Spiel. Ohne sich ein bißchen rar zu machen für den Heißersehnten. Nix!!! 2x kurz aufgeritten und nach 1 Minute war alles erledigt... Fräulein Frieda Flöhchen, die fackelt nicht lange rum. Die weiß genau, was sie will.
Und wir? Wir dürfen jetzt auf unsere Babys warten...

Frieda
Frieda im Glück
Frieda, Henry
Frieda & Henry beim Deckakt
Henry
Henry im Glück (Diesmal ist seine Frisur verrutscht; wahrscheinlich in der Eile...)

16.8.2019, 3.Tag: Heute ein bißchen Theorie zu Friedas Befruchtung für Euch: Henrys Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut zu den Eileitern. Am 2.-3.Tag erreichen die Spermien die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden. Die Befruchtung der Eizellen durch die Spermien finden normalerweise nur im Eileiter statt. Die Spermien gelangen überwiegend passiv durch Kontraktionswellen der Gebärmutter aber auch durch ihre Eigenbewegung zum Befruchtungsort. Da Spermien unmittelbar nach der Ejakulation noch nicht befruchtungsfähig sind, müssen sie erst eine Nachreifung ("Kapazitation") durchmachen. Erst dann sind sie in der Lage die Eihüllen zu durchdringen. Die Nachreifungsdauer beträgt zwischen 2 und 7 Stunden. Die Spermien sind bis zu sieben Tage lang befruchtungsfähig. Die Trächtigkeitsdauer der Hündin beträgt, gerechnet vom Zeitpunkt des Eisprungs (Ovulation), durchschnittlich 63 (61 bis 65) Tage. Da der Deckzeitpunkt nicht immer der Zeitpunkt der Ovulation ist, sind wesentlich größere Schwankungen möglich. Wird eine Hündin 4 Tage nach der Ovulation gedeckt, ist eine Geburt bereits nach 58 Tagen möglich, wird sie dagegen 4 Tage vor der Ovulation gedeckt, kann sich der Zeitraum bis zur Geburt auf 67 Tage verlängern. Aufgrund der Langlebigkeit der Spermien im Eileiter der Hündin von mindestens 7 Tagen kann die Hündin sogar bei einem noch früherer Deckakt tragend werden. Das bedeutet, daß die Geburt sogar erst 72 Tage nach dem Deckakt stattfinden kann.

17.8.2019, 4.Tag: Frieda ist fröhlich und lustig, wie immer. Ein kleines Flöhchen, das lachend durch den Tag hüpft. Die innere Entwicklung passiert leise, still und heimlich...
4.-6.Tag: Die Eizellen werden in den Eileitern befruchtet und wandern in den Gebärmutterhals.

18.8.2019, 5.Tag: Es ist schon komisch. In uns selbst ist so viel emotionale Bewegung. Was wird werden? Diese große Verantwortung... Nach außen ist bei Frieda aber alles wie immer. Sie zeigt sich fröhlich, lustig und flott.
Startgewicht von Frieda: 6,4 Kilo.

19.8.2019, 6.Tag: Die ersten Namen trudeln ein. Einfacher ist es bei den Mädels: Ida, Ilse, Inge, Irma, Ilvie, Imke, Ines, Irmtraut... Aber die Jungs, tja, die sind schwierig: Ingo, Ingwer, Ilja, Igor, Ivan, Ismael, Ingolf, Ilko, Immo, Idefix und Ivanhoe, (gerade kam die Idee von Itzehoe:)... Habt Ihr noch andere Ideen? Dann bitte schickt sie gerne!

Frieda geht es wunderbar. Sie ist ziemlich hungrig...
Ich lese gerade mein eigenes Archiv durch. Herrlich. Damit steigt die Aufregung, aber auch die Vorfreude. Es ist schon eine besondere Zeit. Das Wunder ist unterwegs zu uns. Havaneser im Anflug über Hamburg... Wir grüßen den zukünftigen Papa Henry und auch Martina von Herzen.

21.8.2019, 8.Tag, Start der 2.Woche: Ab heute und in den nächsten Tagen entwickeln sich die Eizellen zu Blastocyten. Blastocyten sind noch nicht voll entwickelte embryonale Zellen.
Neue Namen sind angekommen. Clärchen war fleißig: Ian, Inu, Irmo, Irvin, Isaak,... Und Frieda freut sich! Ob unser kleines Mädel noch nichts merkt? Wir Menschen träumen wohl einen kleinen Welpentraum? Aber die Hunde reagieren. Es gibt viel Aufmerksamkeit auf sie und ihren Geruch. Es ist immer wieder wie eine Forschungsarbeit. Die Hunde erzählen so viel mehr, was ich niemals fühlen, riechen und erfahren werde. Aber genau beobachten, das kann ich...

22.8.2019, 9.Tag: Heute morgen hat Frieda kurz geweint. Da tut sich im Moment ja einiges an Entwicklung. Mir fuhr es gleich als Schreck durch die Glieder. Und dann war alles wieder gut. Bestens, lustig und froh!!!

Frieda
Frieda

24.8.2019, 11.Tag: Alles ist ruhig hier. Als wäre nie irgendetwas gewesen...