Wilmas Wunder
Cubanische Elbschnauzen in Hamburg Blankenese – Havaneser aus bester Zucht
 
662872

Friedas Wunder – Trächtigkeit J-Wurf

UNSER SCHWANGERSCHAFTSTAGEBUCH des J-Wurfes - bitteschön, nehmt Teil an Friedas wundervollem Wunder des Lebens:

Wir haben uns für den Deckrüden Paco von Martina Credo entschieden.

Er ist ein wunderschöner Rüde, mit einem souveränen Charakter, der tolle Farben vererbt. Wir sind sehr gespannt auf diese Verpaarung.

2020-09-26_1234567890.jpg
Paco, alias Massivus Angel's Lars
2020-09-26_1223456789.jpg
Paco

29.12.2020: Wir waren heute bei Paco zu einem 1.Besuch. Leider hat das Decken aber nicht geklappt. Zu früh? Tja...? Also brechen wir morgen erneut zu ihm auf. Bis morgen also, Ihr Lieben. Und drückt bitte alle die Daumen...

Frieda
Frieda

30.12.2020, 1.Tag der Trächtigkeit: Gut Ding will Weile haben und dann klappte es gleich 2 Mal... Die beiden mögen sich wirklich sehr. Zur Sicherheit fahren wir morgen nochmal hin.

2020-12-30_1234567890.jpg
Liebesakt

Noch ein bißchen spannende Theorie zum Deckakt fürEuch, damit Ihr versteht, was im Moment vorgeht: Das Decken geschieht in 3 Phasen, in denen 3 verschiedene Ejakulate abgegeben werden: Der Penisknochen stabilisiert den vorderen Abschnitt des Penis - die Eichel. Daher kann der Rüde den Penis in nur teilweise erigiertem Zustand einführen. Eine vollständige Erektion wird erst in der Vagina der Hündin erreicht, wobei sich dann die Eichel maximal entfaltet. Der sogenannte "Knoten" (Bulbus Glandis), der hintere Teil der Eichel, dient der festen Verankerung von Rüde und Hündin. Außerdem wirkt er auch wie eine "Abdichtung" der Scheide. Sobald Hündin und Rüde zusammengekommen sind, also beim ersten Eindringen, wird die 1.Ejakulation ausgestoßen. Das Volumen beläuft sich um ca. 0,5ml klarer Flüssigkeit aus der Prostata. Sie dient der Reinigung der Harnröhre. Die 2.Ejakulation des Rüden erfolgt beim tieferen Eindringen. Die Stoßbewegungen des Rüden werden schwächer. Dies ist die wichtigste, sperminereiche Ausschüttung aus den Samenleitern. Das Volumen beträgt ca. 0,5-2,5ml und enthält mehr als 100000 Spermien. Jetzt beginnt auch die Phase des "Hängens" durch Vergrößern der Schwellkörper des Rüden (Bulbus Glandis) und Erstarrung der Scheidenmuskulatur der Hündin.. Die Spermine bewegen sich jetzt mit schlängelnden, aktiven Bewegungen in Richtung der reifen Eizellen, wo die Befruchtung beginnen kann. Durch das Hängen wird zuverlässig der Rückfluss der Ejakulate verhindert. Die 3.Ausschüttung: Steht das Paarungsverhalten kurz vor dem Ende, kommt noch das sogenannte Prostatasekret. Der Rüde steigt seitlich mit den Vorderläufen von der Hündin und dreht sich um, wobei er einen Hinterlauf über den Rücken der Hündin führt. So stehen Rüde und Hündin schließlich mit den Köpfen in entgegen gesetzter Richtung und "hängen" mit dem Hinterteil aneinander. Das 3.Sekret enthält kaum oder keine Spermien und dient dazu, die Samenzellen aus dem Ejakulat weiter in die Gebärmutter der Hündin zu spülen. Ihr seht, die Natur ist wirklich genau aufeinander abgestimmt, um Wunder zu schaffen...

Errechneter Stichtag der Geburt ist der 3.3.2021.

31.12.2020, 2.Tag der Trächtigkeit: Wir sind heute wieder zu Paco gefahren. Die beiden haben sich sehr gefreut, sich wiederzusehen. Und in eiligster Schnelligkeit sind sie wieder "gehangen". Keine Zeit für Tänzchen, keine Lust auf Abwarten. Und so schnell, viel zu schnell, war alles wieder vorbei. Sagte auf jeden Fall Frieda und versuchte ihren lieben Paco neu für sich zu gewinnen. Jetzt nimmt das Leben also erst mal seinen Lauf. Und wir warten geduldig auf das, was da kommen möchte...

2020-12-31_1234567890.jpg
Liebesakt, 2.Tag. Klickt das Foto bitte an; sie sind wirklich ein sehr schönes Paar.

Noch ein bißchen Theorie zu Elises Befruchtung für Euch: Pacos Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut zu den Eileitern. Am 2.-3.Tag erreichen die Spermien die Eileiter von Frieda, in denen sich reife Eizellen befinden. Die Befruchtung der Eizellen durch die Spermien finden normalerweise nur im Eileiter statt. Die Spermien gelangen überwiegend passiv durch Kontraktionswellen der Gebärmutter aber auch durch ihre Eigenbewegung zum Befruchtungsort. Da Spermien unmittelbar nach der Ejakulation noch nicht befruchtungsfähig sind, müssen sie erst eine Nachreifung ("Kapazitation") durchmachen. Erst dann sind sie in der Lage die Eihüllen zu durchdringen. Die Nachreifungsdauer beträgt zwischen 2 und 7 Stunden. Die Spermien sind bis zu sieben Tage lang befruchtungsfähig. Die Trächtigkeitsdauer der Hündin beträgt, gerechnet vom Zeitpunkt des Eisprungs (Ovulation), durchschnittlich 63 (61 bis 65) Tage. Da der Deckzeitpunkt nicht immer der Zeitpunkt der Ovulation ist, sind wesentlich größere Schwankungen möglich. Wird eine Hündin 4 Tage nach der Ovulation gedeckt, ist eine Geburt bereits nach 58 Tagen möglich, wird sie dagegen 4 Tage vor der Ovulation gedeckt, kann sich der Zeitraum bis zur Geburt auf 67 Tage verlängern. Aufgrund der Langlebigkeit der Spermien im Eileiter der Hündin von mindestens 7 Tagen kann die Hündin sogar bei einem noch früherer Deckakt tragend werden. Das bedeutet, daß die Geburt sogar erst 72 Tage nach dem Deckakt stattfinden kann.

1.1.2021, 3.Tag der Trächtigkeit: Wir wünschen allen ein gesundes und wundervolles 2021. Dass für alle Herzenswünsche in Erfüllung gehen und wir uns in Normalität wieder begegnen können. Wir haben Silvester gut überstanden. Obwohl die Kanonenschüsse den Hunden, vor allem Wilma und Adele, doch sehr zugesetzt haben. Die huschten dann ab 0.00Uhr unter meine Bettdecke. Frieda hat es nicht gestört...

3.1.2021, 5.Tag: 4.-6.Tag: Die Eizellen werden in den Eileitern befruchtet und wandern in den Gebärmutterhals. Hier ist alles ruhig, als wäre nichts Besonderes passiert...

6.1.2021, 8.Tag, Start der 2.Woche: Frieda geht es sehr gut. Von Trächtigkeit ist nichts zu merken. Alles geschieht heimlich, still und leise....
Sie war allerdings sehr schnell, ab dem 17.Tag, nicht mehr läufig.
Ab heute und in den nächsten Tagen entwickeln sich die Eizellen zu Blastocyten. Blastocyten sind noch nicht voll entwickelte embryonale Zellen

2021-01-06_1234567890.jpg
Trächtigkeit am 8.Tag (Foto bitte anklicken)

10.1.2021, 12.Tag: Im Zeitraum vom 12.-14.Tag sollten die Embryos auf ihrem Weg die Gebärmutter erreichen, um sich dort schließlich einzunisten.
Frieda geht es nach wie vor sehr gut. Sie tobt, sie lacht, sie freut sich des Lebens. Von Einschränkungen durch Trächtigkeit ist nichts zu merken. Sie frisst mit großem Appetit.

12.1.2021, 14.Tag: Hier ist alles wie immer und wir gehen beschwingt durch den Tag. Warten auf das, was passieren möchte...

15.1.2021, 17.Tag: Ab heute beginnt sich die Plazenta jedes Welpen zu formen. In der Gebärmutter liegen die, sich weiter teilenden, Embryonen zunächst für ca. 5 bis 7 Tage frei. Danach verteilen sie sich gleichmäßig in den Gebärmutterhörnern. Die Gebärmutterhörner sind zwei schlauchartige Fortsätze der Gebärmutter, in denen die Welpen den Großteil der Trächtigkeit verbringen. Am 16. Tag sind übrigens schon Gehirnanlagen vorhanden.

Frieda geht es gut. Von Trächtigkeit ist nichts zu merken.