Wilmas Wunder
Cubanische Elbschnauzen in Hamburg Blankenese – Havaneser aus bester Zucht
 
1246524

Rosalies Wunder – Trächtigkeit O-Wurf

"Dass mir der Hund das Liebste ist,
sagst Du, oh Mensch, sei Sünde.
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde."

Franz von Assisi

7.5.2024: Unsere Rosalie ist läufig. Wir werden mit ihr zu Jamiro von Sabine Beckmann nach Ritterhude fahren.

2020-04-03_1234567890.jpg
Rosalie

16.5.2024: Rosalie mußte heute zur Bestimmung des Progesteronspiegels Blut lassen. Morgen erfahren wir das Ergebnis.

17.5.2024: Der Wert ist noch zu niedrig und da ja das Wochenende inclusive Pfingsten vor der Tür steht, sind wir abermals zum Tierarzt gefahren. "Nicht gut, nicht gut," sagte Rosi. Tierarzt ist nicht ihre Lieblingsverabredung. Das hat ihr leider nichts genutzt. Wir erwarten morgen den Progesteronwert und entscheiden dann, wann wir zum Rüden fahren...

19.5.2024: Der Progesteronwert war am Freitag Abend auch noch zu niedrig. Wir fahren morgen, am Pfingstmontag also nach Ritterhude zum Rüden.

20.5.3024, 1.Tag der Trächtigkeit: Die Begegnung zwischen Rosalie und Jamiro war heute voller Freude und Erwartung. Nicht nur bei uns. Und es hat schnell und einfach geklappt. Deshalb sehen wir jetzt mit Aufregung Rosalies Trächtigkeit entgegen. Der rechnerische Stichtag der Geburt ist der 22.Juli 2024.
Morgen fahren wir nochmal zu Jamiro...
Wer Interesse an einem Welpen von den beiden hat, ist herzlich eingeladen, sich zu melden.

2024-05-20_1234567890.jpg
Rosalie & Jamiro
2024-05-20_1223456789.jpg
Rosalie

Noch ein bißchen spannende Theorie zum Deckakt für Euch, damit Ihr versteht, was im Moment vorgeht: Das Decken geschieht in 3 Phasen, in denen 3 verschiedene Ejakulate abgegeben werden: Der Penisknochen stabilisiert den vorderen Abschnitt des Penis - die Eichel. Daher kann der Rüde den Penis in nur teilweise erigiertem Zustand einführen. Eine vollständige Erektion wird erst in der Vagina der Hündin erreicht, wobei sich dann die Eichel maximal entfaltet. Der sogenannte "Knoten" (Bulbus Glandis), der hintere Teil der Eichel, dient der festen Verankerung von Rüde und Hündin. Außerdem wirkt er auch wie eine "Abdichtung" der Scheide. Sobald Hündin und Rüde zusammengekommen sind, also beim ersten Eindringen, wird die 1.Ejakulation ausgestoßen. Das Volumen beläuft sich um ca. 0,5ml klarer Flüssigkeit aus der Prostata. Sie dient der Reinigung der Harnröhre. Die 2.Ejakulation des Rüden erfolgt beim tieferen Eindringen. Die Stoßbewegungen des Rüden werden schwächer. Dies ist die wichtigste, sperminereiche Ausschüttung aus den Samenleitern. Das Volumen beträgt ca. 0,5-2,5ml und enthält mehr als 100000 Spermien. Jetzt beginnt auch die Phase des "Hängens" durch Vergrößern der Schwellkörper des Rüden (Bulbus Glandis) und Erstarrung der Scheidenmuskulatur der Hündin.. Die Spermine bewegen sich jetzt mit schlängelnden, aktiven Bewegungen in Richtung der reifen Eizellen, wo die Befruchtung beginnen kann. Durch das Hängen wird zuverlässig der Rückfluss der Ejakulate verhindert. Die 3.Ausschüttung: Steht das Paarungsverhalten kurz vor dem Ende, kommt noch das sogenannte Prostatasekret. Der Rüde steigt seitlich mit den Vorderläufen von der Hündin und dreht sich um, wobei er einen Hinterlauf über den Rücken der Hündin führt. So stehen Rüde und Hündin schließlich mit den Köpfen in entgegen gesetzter Richtung und "hängen" mit dem Hinterteil aneinander. Das 3.Sekret enthält kaum oder keine Spermien und dient dazu, die Samenzellen aus dem Ejakulat weiter in die Gebärmutter der Hündin zu spülen. Ihr seht, die Natur ist wirklich genau aufeinander abgestimmt, um Wunder zu schaffen...

21.5.2024, 2.Tag: Wir sind heute wieder zu Jamiro gefahren und kaum waren wir im Garten, war schon alles passiert: sie hingen. Das Vergnügen war kurz, das Hängen umso länger. Und das fand Rosi nicht so prickelnd. Aber auch nicht so schlimm, weil sie danach direkt nochmal wollte, das Luder!
Rosis Startgewicht ist 7,6Kilo.

Über Rosalies Berufung durfte ich heute auch so einiges erfahren: Sie ist nämlich eine Königin. (Glaubt sie zumindest.) Eigentlich sieht sie eher aus wie ein Hippiehund. Sie macht sich jedes Schleifchen und jeden Gummi selbständig aus dem Haar. Was dazu führt, daß ihre Haare am Kopf immer abgebrochen sind. Und dreckig ist sie auch immer. Ein richtiges Schweinchen. Unterbodenwäsche ist ein Muß bei ihr.
Wie ich darauf komme? Als wir nach dem Decken nach Hause kamen, stellte sie sich breitbeinig in den Flur und knurrte tief und böse alle anderen Hunde an, die zur Begrüßung herankamen. "Abstand bitte", sagte sie. Dann stolzierte sie hinein. Um sich hoheitsvoll abschnüffeln zu lassen. Jaja, sie ist die Königin von Wilmas Wunder. Wir suchen jetzt nach einer Krone für sie, die sie dann tragen kann. Damit jeder außerhäusig gleich Bescheid weiß, mit wem er es zutun hat.

2024-05-21_1234123456.jpg
Hippie Rosalie

Es gibt wieder Theorie zu Rosalies Befruchtung für Euch: Das Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut zu den Eileitern. Am 2.-3.Tag erreichen die Spermien die Eileiter von Rosalie, in denen sich reife Eizellen befinden. Die Befruchtung der Eizellen durch die Spermien finden normalerweise nur im Eileiter statt. Die Spermien gelangen überwiegend passiv durch Kontraktionswellen der Gebärmutter aber auch durch ihre Eigenbewegung zum Befruchtungsort. Da Spermien unmittelbar nach der Ejakulation noch nicht befruchtungsfähig sind, müssen sie erst eine Nachreifung ("Kapazitation") durchmachen. Erst dann sind sie in der Lage die Eihüllen zu durchdringen. Die Nachreifungsdauer beträgt zwischen 2 und 7 Stunden. Die Spermien sind bis zu sieben Tage lang befruchtungsfähig. Die Trächtigkeitsdauer der Hündin beträgt, gerechnet vom Zeitpunkt des Eisprungs (Ovulation), durchschnittlich 63 (61 bis 65) Tage. Da der Deckzeitpunkt nicht immer der Zeitpunkt der Ovulation ist, sind wesentlich größere Schwankungen möglich. Wird eine Hündin 4 Tage nach der Ovulation gedeckt, ist eine Geburt bereits nach 58 Tagen möglich, wird sie dagegen 4 Tage vor der Ovulation gedeckt, kann sich der Zeitraum bis zur Geburt auf 67 Tage verlängern. Aufgrund der Langlebigkeit der Spermien im Eileiter der Hündin von mindestens 7 Tagen kann die Hündin sogar bei einem noch früherer Deckakt tragend werden. Das bedeutet, daß die Geburt sogar erst 72 Tage nach dem Deckakt stattfinden kann.

Namen mit O sind wirklich sehr ergiebig: Oscar, Otto, Olivia, Ottilie, Ole, Oliver, Olga, Oda, Ophelia,... Ich freue mich über gute Ideen von Euch!

23.5.2024, 4.Tag: 4.-6.Tag: Die Eizellen werden in Rosalies Eileitern befruchtet und wandern in den Gebärmutterhals.
In Ermangelung von Jamiro (er wohnt ja zu weit weg), vergnügt sich Rosi nun mit Frieda. Die beiden hüpfen den ganzen Tag aufeinander herum, um dann irgendwann vollkommen erschöpft in ein Kurzschläfchen zu fallen...

26.5.2025, 7.Tag: Alles ist wie immer. Die Läufigkeit hat sich eingestellt.

27.5.2024, 8.Tag: Die erste Woche ist schon wieder vorbei und die zweite hat gestartet. Hier ist alles wie immer. Rosalie ist bester Dinge. Die anderen Hunde schnüffeln immer wieder an ihr.
Neue Namen sind eingetrudelt: Onno, Olaf, Odin, Oswald, Ortwin, Otis, Ove, Octavia, Odette, Orla, Oxana. Vielen Dank dafür!
Ab heute und in den nächsten Tagen entwickeln sich die Eizellen zu Blastocyten. Blastocyten sind noch nicht voll entwickelte embryonale Zellen.

28.5.2024, 9.Tag: Rosalie ist nichts anzumerken...

29.5.2024, 10.Tag: Die großen Dinge des Lebens entwickeln sich still und heimlich in Rosalie.

31.5.2024, 12.Tag: Im Zeitraum vom 12.-14.Tag sollten die Embryos auf ihrem Weg die Gebärmutter erreichen, um sich dort schließlich einzunisten.

1.6.2024, 13.Tag: Rosalie geht es sehr gut. Es ist nichts zu merken.

3.6.2024, 15.Tag: Ein bißchen ruhiger, ein bißchen zurückgezogener ist sie doch, die Rosalie...
Es entwickeln sich die ersten Hirnanlagen.

4.6.2024, 16.Tag: Und futtern kann sie... Meine Güte. Sie schlingt am schnellsten, hektisch und gierig. Dann ist der Genuss immer so kurz und gleich wieder vorbei. Aber wenn man geschickt ist, kann man fix bei den anderen klauen gehen. So eine diebische Elster ist sie. Deshalb hat sie immer ein bißchen mehr Speck auf den Rippen, als die anderen. Für die Trächtigkeit ist das ganz ok.

5.6.2024, 17.Tag: Ab heute beginnt sich die Plazenta jedes Welpen zu formen. In der Gebärmutter liegen die, sich weiter teilenden, Embryonen zunächst für ca. 5 bis 7 Tage frei. Danach verteilen sie sich gleichmäßig in den Gebärmutterhörnern. Die Gebärmutterhörner sind zwei schlauchartige Fortsätze der Gebärmutter, in denen die Welpen den Großteil der Trächtigkeit verbringen. Am 16. Tag sind übrigens schon Gehirnanlagen vorhanden.
Innerlich ist doch eine Veränderung bei Rosalie zu merken. Sie schaut mehr in sich hinein. Ist ruhiger, schläft mehr.

6.6.2024, 18.Tag: Die Keimbläschen setzen sich in der Gebärmutterwand fest. (Nidation) Sie verwandeln sich jetzt zu embryonalen Bläschen. Sie haben eine Größe von ca. 1cm. Im aktuellen Stadium wird das zentrale Nervensystem gebildet. In den folgenden 2 Wochen wird der Embryo seine Form stark verändern. Es sind die wahrscheinlich entscheidensten Wochen für die Entwicklung zu einem gesunden Welpen. Ebenso bildet sich in dieser Zeit der Mutterkuchen. Dieser legt sich wie eine Art Gürtel um den heranwachsenden Welpen und versorgt den Welpen mit den notwendigen Stoffen.

Übrigens, wußtet Ihr, daß eine Hündin im Laufe ihres Lebens ca. 700 000 Eier bereitstellt? Und ein Rüde in jedem Ejakulat ca. 100 000 Spermien losschickt?

7.6.2024, 19.Tag: Rosi möchte essen, essen, essen, essen. Und schlafen. Und das mehr als sonst.

8.6.2024, 20.Tag: Heute hat sie das erste Mal gespuckt. Ihr Verhalten ist anders als sonst. Sie spielt nicht mehr und geht als letzte durch den Park. Eigentlich ist das ja Elises Aufgabe...

9.6.2024, 21.Tag: Heute besitzt jeder Embryo seinen festen Platz in der Gebärmutter. Der Kopf hat begonnen, sich zu entwickeln und es bilden sich winzige Knospen, aus denen schließlich die Vorderbeine werden (Tag 22). Die Knospen der Hinterbeine entwickeln sich einen Tag später, ebenso die ersten Zeichen der Augen, die Riemenbögen, Herzwulst und die Urwirbel (Tag 20). Der Embryo beginnt den Kopf nach vorn zu neigen und rollt sich in die klassische Fötenstellung zusammen. Zuerst bildet sich der Vorläufer des Gehirns und Rückenmarks. Während dieser Zeit bilden sich die inneren Organe. Die fötale Zirkulation entwickelt sich und das Herz schlägt. Während der Organentwicklung nennt man das ungeborene Wesen Embryo. Sind die Organe ausgebildet, spricht man vom Fötus. In den ersten 30 Tagen werden zuerst Augen und Nervenstränge im Rückenmark gebildet, dann folgen Zehen, Haare und Krallen. Gleichzeitig entwickeln sich Organe, mit deren Wachstum auch Kopf und Rumpf Gestalt annehmen. Circa 10 Tage vor der Geburt ist der Welpe vollständig behaart. Ab dem 21.Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, daß der Deckakt geklappt hat. Die Welpen hängen jetzt an der Nabelschnur, wie Raumfahrer im Weltall und bewegen sich frei in der, mit Fruchtwasser gefüllten Blase. Die innere Haut ist mit Blutgefäßen durchzogen und bildet eine weitere Blase, auf der der Plazentagürtel sitzt. Im freien Raum zwischen beiden Blasen sammelt sich der Urin des Welpen während der gesamten Trächtigkeit.
Rosilein liegt jetzt sehr gerne und viel seitlich. Sie schläft viel und es geht ihr gut.
Beim Spaziergang hat sie sich an Elises Geschwindigkeit angepasst. Jetzt haben wir 2 Trödeltanten im Rudel, die gerne schnüffelnd zurückfallen. Mit Adele, die leicht dement plötzlich mit eiligster Beeilung in die falsche Richtung entschwindet, ist dies nun die perfekte Mischung für hektische Stressflecken. Spazierengehen macht zunehmend Spass. Wenn dann noch ein Hund entgegenkommt und Elise ihre Alarmanlage anschmeißt, kommt es auch noch zu einer interessanten Geräuschkulisse. Das allerdings dürfte bei Adeles Schwerhörigkeit der Moment sein, der sie wieder in die richtige Richtung veranlassen könnte. Oder?

10.6.2024, 22.Tag: Ab heute sind die winzig kleinen Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die allgemeine Organausbildung beginnt. Zur Unterstützung der Entwicklung bekommt Lotta ausgesuchte Kräuter von Reico ins Futter.

12.6.2024, 24.Tag: Rosalie ist zurückhaltender, lieber etwas mehr mit sich alleine. Hungrig ist sie aber wie immer.

14.6.2024, 26.Tag: Zwischen dem 26.-30.Tag wachsen die Embryonen auf die Größe einer Walnuss. Sie sind jetzt gleichmäßig im Uterus verteilt.
Irgendwie ist alles wie immer. Auch die Tage rennen, wie immer. Allerdings noch schneller als sonst. Rosalie übt schon mit Lottas Babys. Ihr erster Gang morgens ist hinein ins Welpengehege. Allerdings ist meine Vermutung, daß sie eigentlich nach dem restlichen Futter schauen möchte. Da könnte ja über Nacht noch etwas für sie übrig geblieben sein. Keiner unserer Hunde ist so verfressen und gierig wie sie. Sie ist unsere kleine dicke Brummse!!!

16.6.2024, 28.Tag: Rosalie hat heute gespuckt. Ihr war den ganzen Morgen übel. Auch fressen mochte sie nicht so wirklich.
Heute Abend beim Spaziergang im Klövensteen ging es ihr aber wieder sehr gut. Sie war voll in Form. Ein kleines Bad im Bach mit nachfolgender Panade war ganz nach ihrem Geschmack. Damit Ihr wisst, was auf Euch zukommen kann, schenke ich Euch ein paar Bilder von ihr. Sie ist der lebende Beweis, daß Havaneser ihre Farbe wechseln können:

2024-06-16_1234456789.jpg
Rosalie
2024-06-16_1233456789.jpg
Rosalie
2024-06-16_1223456789.jpg
Rosalie

17.6.2024, 29.Tag:Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.

18.6.2024, 30.Tag: Bei den Embryonen entwickelt sich der Schädel und der Kiefer. Die Größe beträgt etwa 1,7 cm. Die Embryonen sind voll entwickelt, man spricht ab diesem Zeitpunkt nicht mehr von einem Embryo, sondern von einem Fötus. Der Fötus durchläuft am 31. /32. Tag noch mal eine spannende und heikle Entwicklung. Es kommt zum so genannten Nabelbruch, d.h. der Darm wird kurzzeitig aus der Körperhöhle verlagert um schneller wachsen zu können.
Rosalie geht es gut. Ihr Hunger ist wieder da!!! Bald wird das Bauchwachstum einsetzen.

19.6.2024, 31.Tag: Über die Hälfte der Trächtigkeit ist geschafft. Meistens kommen die Babys um den 60.Tag. Mal schauen, ob es diesmal auch so ist. Wir sind so gespannt auf die Farben!

20.6.2024, 32.Tag: Rosi wirkt sehr schwanger. Schläft am liebsten in meinem Schlafzimmer, statt auf dem Sofa. Rückzug und nach innen fühlen, sind ihr Motto. Und beim Spaziergang ist sie lieber Schlußlicht statt Anführerin. Sie hat schon riesige Zitzen.

22.6.2024, 34.Tag: Das Bauchwachstum setzt bei ihr jetzt ein. Sie möchte den ganzen Tag nur fressen. Das geht natürlich gar nicht. Aber im Futterdiebstahl ist sie immer noch die größte. Sie ist schnell, dreist und kann unglaublich eindrucksvoll knurren. Und das meint sie dann auch ziemlich ernst. Beim Fressen hört sie Freundschaft auf!

23.6.2024, 35.Tag: Bauchumfang aktuell 52cm, Gewicht 8,4Kg

24.6.2024, 36.Tag: Rosi möchte gar nicht mehr laufen. Sie ist träge und dadurch wieder mal etwas übergewichtig. Kein Wunder.... Ihr Bauch wächst und ist ganz schön prall.
Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Die Föten sehen jetzt aus wie Hunde; Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar.

26.6.2024, 38.Tag: Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an. Die Größe der Frucht beträgt etwa 3,5 cm

27.6.2024, 39.Tag: Wir freuen uns über das schöne Wetter und sind den ganzen Tag mit den Hunden in der Natur. Rosi geht es sehr gut. Ihr Bauch wächst zusehens.

2024-06-27_1234567890.jpg
Rosalie
2024-06-27_1223456789.jpg
Rosalie

29.6.2024, 41.Tag: Rosis Bauch wächst rasant. Sie sagt, daß es schon ganz schön anstrengend ist. Vor allem bei der Hitze.

30.6.2024, 42.Tag: Die Augenlider sind jetzt ausgebildet. Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Das männliche Geschlecht ist bestimmbar.

2.7.2024, 44.Tag: Bauchumfang 56cm, Gewicht 8,67Kg. Rosi sagt, daß ihre Trächtigkeit schon ganz schön beschwerlich ist. Durch ihre große Fellanlage sieht sie inzwischen kugelrund aus. Wenn ich sie ließe, würde sie den ganzen Tag nur fressen.

4.7.2024, 46.Tag: Das letzte Drittel der Schwangerschaft hat begonnen. Die Föten wachsen jetzt sehr schnell. 3/4 des Wachstums der Föten fällt in dieses letzte Drittel.

5.7.2024, 47.Tag: Es trippelt und trappelt in Rosalies Bauch. Wer macht sich denn da unter meinen streichelnden Händen bekannt?

6.7.2024, 48.Tag: Rosi bekommt jetzt 3x täglich Pulsatilla. Pulsatilla hilft bei vielen Beschwerden während der Schwangerschaft und ist das wichtigste Geburtshilfsmittel.
Vorhin sah es so aus, als hätte sie Wehen. Ein bissel früh. Sie ist sehr schmusig und sucht jetzt mehr meine Nähe.

8.7.2024, 50.Tag: Bauchumfang aktuell 59cm, Gewicht 9,1KG. Noch 8 Tage bis zum ersten möglichen Geburtstermin.
Ab heute bekommt sie zusätzlich Reicos feine Kräuter bis 14 Tage nach der Geburt, um die beste Versorgung von Mama und Kindern zu gewährleisten. Trächtigkeit, Geburt und das Säugen darf nicht zur Ausbeutung der Hündin führen. Auch der schnelle Einschuß der Kolostralmilch wird gewährleistet. Die Milchmenge wird mit den Kräutern erhöht. Außerdem sorgen die Kräuter u.a. für genügend Elastizität des Gewebes, um die Geburt zu vereinfachen.(Wer eine Beratung wünscht, darf mich jederzeit gerne anrufen.)

10.7.2024, 52.Tag: Langsam kommt die Geburt immer näher. Die Aufregung steigt. In 6 Tagen dürfen unsere Kleinen geboren werden. Rosalie geht es sehr gut. Man merkt ihr die Körperschwere aber an.

2024-07-10_1234567890.jpg
Rosalie
2024-07-10_1223456789.jpg
Kuscheline

Die Körperbehaarung der Welpen ist voll ausgeprägt. In dieser letzten Phase der Trächtigkeit ist auch ein Abhören der fetalen Herztöne möglich. Die Herzfrequenz der ungeborenen Welpen liegt mit 200 bis 240 Schlägen/Minute deutlich über der der Mutterhündin.

11.7.2024, 53.Tag: Heute Nacht hat sie ziemlich viel gehechelt. War ihr zu warm oder waren es Wehen? Keine Ahnung. Das schafft innere Unruhe und ich schlafe sehr sehr geräuschempfindlich. Ansonsten geht es ihr sehr gut. Der Hunger ist ungebremst.
Noch 5 Tage bis zum ersten möglichen Geburtstermin.